Amateure

1. Göppinger SV fährt mit Spasojevic nach Bruchsal - Oberachern muss auf die Jugend setzen

Oberliga Baden-Württemberg

1. Göppinger SV fährt mit Spasojevic nach Bruchsal - Oberachern muss auf die Jugend setzen

Zwischenstation im Nachbarbundesland: Bojan Spasojevic (gelbes Trikot) spielte in der Saison 2017/18 für die U 23 der SpVgg Greuther Fürth. Jetzt wechselt er von der TSG Öhringen zum 1. Göppinger SV.

Zwischenstation im Nachbarbundesland: Bojan Spasojevic (gelbes Trikot) spielte in der Saison 2017/18 für die U 23 der SpVgg Greuther Fürth. Jetzt wechselt er von der TSG Öhringen zum 1. Göppinger SV. imago images / Zink

3:0 im südbadischen Verbandspokal, 6:2 zum Ligaauftakt - der 1. FC Rielasingen-Arlen ist derzeit so etwas wie das heißeste Eisen der Oberliga Baden-Württemberg. Und jetzt hat der torhungrige Spitzenreiter mit den Stuttgarter Kickers auch noch eine attraktive Auswärts-Aufgabe vor der Brust. Apropos "Brust", die ist derzeit sehr breit, wie der dreifache Torschütze vom Mittwoch, Nico Kunze, auf der Facebook-Seite seines Vereins, auf die Frage, was denn in Stuttgart-Degerloch zu holen sei, antwortete: "So wie wir drauf sind, denke ich, so ein 3:1 nehmen wir mit." Die Kickers haben unter der Woche das Viertelfinale des württembergischen-Pokals mit einem 2:0 beim TSV Essingen erreicht und wollen nach dem 2:2 zum Ligaauftakt in Ravensburg nun auch in der Liga ihren Mann stehen.

Beim Duell Bruchsal gegen Göppingen begegnen sich ebenfalls zwei Mannschaften, die zuletzt erfolgreich Fußball gespielt haben. Der 1. Göppinger SV holte am Donnerstag mit Bojan Spasojevic noch einen neuen Torhüter, der nach einem kurzen Intermezzo bei der TSG Öhringen, nun das Tor des letztjährigen Tabellenzweiten sauberhalten soll.

Die "jungen Wilden" aus Oberachern sind bereit

Noch ohne Ligaspiel ist der SV Oberachern. Am Samstag hat der SVO gleich mal ein dickes Brett zu bohren, denn die anreisenden Sportfreunde Dorfmerkingen sind mit einem 3:0 gegen den Freiburger FC in die Saison gestartet. SVO-Trainer Mark Lerandy ist gewarnt: "Dorfmerkingen hat eine sehr ausgeglichene und extrem heimstarke Mannschaft. Wir hatten letztes Jahr schon etliche Probleme in Dorfmerkingen. Wir erwarten einen kompakten- und konterstarken Gegner in Oberachern. Durch die vielen Ausfälle auf unserer Seite erwarte ich ein offenes Spiel." Doch die Ausfälle glaubt Lerandy gut kompensieren zu können: "Unsere 'jungen Wilden' haben schon mehrfach angedeutet, dass sie bereit sind, ihr Können zu beweisen."

Und sonst? Der ebenfalls mit einem 3:0 in die Saison gestartete FSV 08 Bissingen fährt zur zweiten Mannschaft des SV Sandhausen, die ein 1:1 aus Villingen mitbrachte. Beim Duell zwischen dem SSV Reutlingen dem FC Astoria Walldorf II treffen zwei Verlierer des 1. Spieltags aufeinander. Und da wären ja noch die prominent verstärken Kicker des SGV Freiberg, die sich am vergangenen Samstag mit einem Remis in Backnang begnügen mussten. Die Freiberger treten gegen den 1. CfR Pforzheim an, der beim Last-Minute-Sieg gegen Ilshofen (2:1) sicherlich Blut geleckt hat.

stw / PM