3. Liga Analyse

3. Liga 2013/14, 35. Spieltag
19:40 - 48. Spielminute

Gelbe Karte
Väyrynen
Dortmund II

19:47 - 55. Spielminute

Tor 1:0
Engelhardt
Rechtsschuss
Vorbereitung Kammlott
Erfurt

19:48 - 56. Spielminute

Tor 2:0
S. Brandstetter
Rechtsschuss
Vorbereitung Kammlott
Erfurt

19:48 - 56. Spielminute

Gelbe Karte
Treude
Dortmund II

19:53 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Nietfeld
für S. Brandstetter
Erfurt

19:53 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund II)
T. Harder
für Treude
Dortmund II

19:59 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
Wiegel
für Strangl
Erfurt

20:12 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund II)
Bajner
für Dudziak
Dortmund II

20:19 - 87. Spielminute

Tor 3:0
Kammlott
Rechtsschuss
Vorbereitung Möhwald
Erfurt

20:21 - 89. Spielminute

Tor 3:1
T. Thiele
Rechtsschuss
Vorbereitung Ducksch
Dortmund II

20:22 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Erfurt)
P. Göbel
für Kammlott
Erfurt

ERF

BVB

Doppelschlag nach der Pause bringt Erfurt auf die Siegerstraße

Engelhardt und Brandstetter stellen die Weichen

RWE-Coach Walter Kogler reagierte auf die 0:4-Pleite in Chemnitz mit vier personellen Änderungen. Czichos, Odak und Möhwald kehrten nach ihren Sperren zurück, zudem bekam Kreuzer eine Chance von Beginn an. Baumgarten, Pfingsten-Reddig und Wiegel rotierten dafür zunächst auf die Ersatzbank, Mustapha (Rote Karte) fehlte komplett. Borussen-Trainer David Wagner brachte nach dem 3:3 gegen RB Leipzig drei neue Akteure. Thiele, Dudziak und Väyrynen standen in der Anfangsformation und ersetzten Kefkir (Gelbsperre), Nothnagel und Harder (beide Bank).

Der 35. Spieltag

In der Anfangsphase konzentrierten sich die Hausherren zunächst auf eine kontrollierte Defensive. Dem BVB boten sich hierdurch Räume im Mittelfeld, welche sie allerdings nicht entscheidend nutzen konnten. Beide Teams taten sich schwer, zwingende Torchancen zu kreieren. Ein Schuss von Ducksch aus der zweiten Reihe stellte Klewin vor keine größeren Probleme (8.).

Die Thüringer tasteten sich allmählich nach vorne und hatten durch Drazan die Chance zur Führung, der Erfurter scheiterte jedoch an Alomerovic, den Nachschuss setzte Brandstetter ans Außennetz (20.). Kurz darauf segelte der Ball nach einer Ecke durch den Strafraum der Gastgeber, kein Borusse konnte allerdings daraus Kapital schlagen (34.). Auf der Gegenseite verfehlte Brandstetter im Anschluss an eine Flanke das Gehäuse (37.), womit es mit dem torlosen Remis in die Pause ging.

Gastgeber kommen munter aus der Kabine

RWE startete engagiert und mit Schwung in den zweiten Spielabschnitt. Nach wenigen Minuten prüfte Drazan mit einem strammen Schuss Alomerovic, der BVB-Keeper parierte (48.). Wenig später war er allerdings geschlagen, als Engelhardt das Spielgerät zur Erfurter Führung über die Linie drückte (50.). Und nicht einmal eine Minute später hieß es plötzlich 2:0: Die Borussia verlor nach dem Anstoß das Leder, Brandstetter wurde per langem Ball geschickt und ließ Alomerovic keine Chance (51.).

Die Gäste steckten trotz des Doppelschlags nicht auf, der BVB drängte auf den Anschlusstreffer. Doch weder Ducksch alleine vor Klewin (59.), noch Harder nach schöner Ducksch-Vorlage (66.) konnten den Schlussmann überwinden. Das sollte sich im weiteren Verlauf rächen, denn die Thüringer nutzten eine Kontermöglichkeit zur Vorentscheidung: Möhwald bediente Kammlott, der zum 3:0 vollstreckte (83.). Der Dortmunder Thiele betrieb kurz darauf noch Ergebniskosmetik (85.), doch anschließend passierte nicht mehr viel, sodass es beim Erfurter Heimsieg blieb.

Tore und Karten

1:0 Engelhardt (55', Rechtsschuss, Kammlott)

2:0 S. Brandstetter (56', Rechtsschuss, Kammlott)

3:0 Kammlott (87', Rechtsschuss, Möhwald)

3:1 T. Thiele (89', Rechtsschuss, Ducksch)

Erfurt

Klewin 2 - Kreuzer 4, Kleineheismann 3, Czichos 3, Odak 4 - Strangl 3,5 , Möhwald 2, Engelhardt 2,5 , Drazan 2 - S. Brandstetter 3 , Kammlott 2

Dortmund II

Alomerovic 2,5 - Hornschuh 5, Meißner 3, M. Sarr 4, Dudziak 3,5 - T. Thiele 3 , Nyarko 3, Treude 4 , Jordanov 3,5 - Ducksch 2,5, Väyrynen 3

Schiedsrichter-Team

Timo Gerach Landau

3
Spielinfo

Stadion

Steigerwaldstadion

Zuschauer

5.404

Nächsten Freitag (19 Uhr) reist Erfurt nach Darmstadt, die Dortmunder empfangen zeitgleich den SV Wehen Wiesbaden.