3. Liga Analyse

3. Liga 2013/14, 35. Spieltag
14:26 - 25. Spielminute

Tor 0:1
Marchese
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Calamita
Stuttg. Kick.

14:34 - 32. Spielminute

Gelbe Karte
Furuholm
Halle

14:45 - 43. Spielminute

Gelbe Karte
M. Franke
Halle

14:50 - 45. + 4 Spielminute

Gelbe Karte
Mouaya
Halle

15:18 - 55. Spielminute

Gelbe Karte
Ziebig
Halle

15:24 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttg. Kick.)
Auracher
für Badiane
Stuttg. Kick.

15:24 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttg. Kick.)
Soriano
für G. Müller
Stuttg. Kick.

15:31 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
P. Merkel
für Fl. Brügmann
Halle

15:40 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Reher
für Lindenhahn
Halle

15:49 - 86. Spielminute

Gelbe Karte
Soriano
Stuttg. Kick.

15:49 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Schick
für Bertram
Halle

15:52 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttg. Kick.)
Miftari
für Edwini-Bonsu
Stuttg. Kick.

15:53 - 90. Spielminute

Tor 1:1
P. Merkel
Rechtsschuss
Vorbereitung Furuholm
Halle

HFC

SVK

Mehrfache Spielunterbrechung durch Böller

Merkel wird spät zum Spielverderber

Halle-Coach Sven Köhler musste nach der 0:3-Niederlage gegen Saarbrücken gleich dreifach wechseln. Sembolo fehlte gelbgesperrt. Dazu mussten Brandt und Ziegenbein angeschlagen passen. Baude, Lindenhahn und Kruse durften beginnen. Kickers-Trainer Horst Steffen baute seine Mannschaft im Vergleich zum 2:0-Erfolg gegen Duisburg auf einer Position um. Gerster fehlte verletzungsbedingt (schmerhafte Fersenprobleme). Müller bekam stattdessen das Vertrauen geschenkt.

Halle übernahm vom Anpfiff weg sofort das Kommando und spielte munter nach vorne. Besonders bei den zahlreichen Freistößen wurde es immer wieder gefährlich. Zweimal verpasste Gogia aber den frühen Treffer (2., 7.). In der Folge kontrollierten die Hausherren das Geschehen, ohne jedoch zwingend zum Abschluss zu kommen. Die Stuttgarter haben eine bessere defensive Ordnung gefunden und konnten die Gegner etwas vom eigenen Tor fernhalten.

Der 35. Spieltag

Die Kickers fanden nach einer guten Viertelstunde besser in die Partie und erarbeiteten sich die erste Chance. Edwini-Bonsu legte die Kugel von der Außenbahn in die Mitte. Dort verpasste Badiane denkbar knapp (18.). Kurz darauf fiel die Führung für die Schwaben. Calamita ging im Duell mit Lindenhahn im Strafraum zu Boden. Referee Karl Valentin zeigte auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Marchese, obwohl Kleinheider noch am Ball war (25.). Die Gäste hatten spürbar Selbstvertrauen getankt, in der Vorwärtsbewegung fehlte aber auf beiden Seiten die letzte Konsequenz. Besonders der HFC agierte zu unkonzentriert und ideenlos. Nach einer guten halben Stunde war die Begegnung wegen Knallkörpern auf dem Feld unterbrochen.

Kurz vor dem Pausenpfiff zappelte das Leder im eigenen Netz, jedoch entschied das Schiedsrichtergespann auf Abseits (45.). Wer jedoch dachte, dass es das nun gewesen ist, wurde überrascht. Nachdem zum wiederholten Mal Böller auf das Feld flogen, wurde die Partie zum zweiten Mal unterbrochen und nach einigen Minuten noch einmal angepfiffen. Es passierte aber nichts mehr.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht viel am Spielgeschehen. Die Hallenser wirkten weiterhin sehr bemüht, jedoch fehlte es an der nötigen Qualität im Spiel nach vorne. Die Stuttgarter zogen sich etwas zurück und lauerten auf Konter. Diese spielten die Kickers zumeist nicht konsequent zu Ende. Dementsprechend plätscherte die Partie ohne nennenswerte Höhepunkte vor sich hin. Erst in der Schlussphase kamen die Gäste besser zum Abschluss. Marchese schickte Edwini-Bonsu, der jedoch zu ungenau zielte (70.). Die Hausherren zeigten sich bis auf einen Lindenhahn-Distanzschuss kaum gefährlich in der Offensive (76.). Erst in der letzten Minute war es noch soweit. Nach einer schönen Reher-Hereingabe vollendete Merkel zum am Ende glücklichen 1:1 (90.).

Tore und Karten

0:1 Marchese (25', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Calamita)

1:1 P. Merkel (90', Rechtsschuss, Furuholm)

Halle

Kleinheider 3 - Ziebig 4 , Mouaya 3 , M. Franke 3 , Baude 4 - Kruse 2,5, Fl. Brügmann 3 , Bertram 3 , Gogia 3, Lindenhahn 5 - Furuholm 3,5

Stuttg. Kick.

Redl 3 - Leutenecker 3,5, Fennell 2,5, Stein 3, Baumgärtel 4 - Braun-Schumacher 3, Marchese 2,5 , Calamita 2,5 - Edwini-Bonsu 2 , Badiane 4 , G. Müller 4

Schiedsrichter-Team

Karl Valentin Taufkirchen

4,5
Spielinfo

Stadion

Erdgas-Sportpark

Zuschauer

11.018

Nächsten Samstag (14 Uhr) empfängt Halle den MSV Duisburg, die Stuttgarter Kickers spielen zeitgleich (14 Uhr) zuhause gegen Preußen Münster.