3. Liga Analyse

3. Liga 2013/14, 33. Spieltag
14:08 - 5. Spielminute

Tor 1:0
Luz
Rechtsschuss
Vorbereitung Vaccaro
Elversberg

14:32 - 31. Spielminute

Gelbe Karte
Bastürk
Elversberg

14:44 - 42. Spielminute

Tor 1:1
Feldhahn
Rechtsschuss
Vorbereitung Iljutcenko
Osnabrück

15:12 - 55. Spielminute

Spielerwechsel (Elversberg)
Kyereh
für Rohracker
Elversberg

15:20 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Testroet
für Nagy
Osnabrück

15:20 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Grimaldi
für Iljutcenko
Osnabrück

15:26 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Elversberg)
C. Wolf
für Wolfert
Elversberg

15:30 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Glockner
für Hohnstedt
Osnabrück

15:35 - 78. Spielminute

Tor 2:1
Vaccaro
Kopfball
Vorbereitung Salem
Elversberg

15:36 - 79. Spielminute

Tor 2:2
Testroet
Kopfball
Vorbereitung Ornatelli
Osnabrück

15:39 - 82. Spielminute

Gelbe Karte
Dercho
Osnabrück

15:44 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Elversberg)
Göcer
für Vaccaro
Elversberg

15:46 - 88. Spielminute

Gelbe Karte
Billick
Elversberg

ELV

OSN

Osnabrück verpasst Sprung auf Platz vier

Elversberg erkämpft wichtigen Punkt im Abstiegskampf

Auf Seiten der Hausherren veränderte Trainer Dietmar Hirsch nach der 1:2-Niederlage bei Stuttgart II seine Startelf auf zwei Positionen: Rohracker ersetzte den gelbgesperrten Gross und Vaccaro begann anstelle von Göcer. Sein Kollege Maik Walpurgis schickte bei den Gästen aus Osnabrück hingegen die elf Akteure ins Rennen, die das deutliche 4:0 gegen Kiel herausgespielt hatten.

An die Leistung gegen Kiel konnte Osnabrück besonders in der Anfangsphase aber nicht anknüpfen. Die Lila-Weißen verschliefen die erste Viertelstunde komplett und gerieten bereits nach vier Minuten in Rückstand. Heuer-Fernandes vertendelte einen Rückpass von Dercho, Vaccaro holte sich den Ball und bediente Luz, der zum 1:0 einnetzte. Der frühe Treffer beflügelte die Hausherren, die sich aktiver und lauffreudiger zeigten und in der Folge gleich mit zwei Salem-Freistößen für Gefahr sorgten (8., 10.). Nachdem Vaccaro bei einer Flanke nicht gestört wurde und Pisot den Schuss von Luz in letzter Sekunde klären konnte (20.), reagierte Walpurgis und schickte die komplette Ersatzbank zum Aufwärmen.

Doch auch dieses "Warnzeichen" diente nicht als Weckruf für seine Mannen, denen es kaum gelang, eigene Akzente zu setzen. Stattdessen hatten die Niedersachsen gut damit zu tun, die Angriffe der Elversberger abzuwehren. So verpasste Luz per Kopfball zunächst knapp (37.), wenig später lenkte Heuer Fernandes einen Pinheiro-Schuss gerade noch am Tor vorbei (39.). Aus dem Nichts fiel vor dem Pausenpfiff dann doch noch der Ausgleich für Osnabrück: Hohenstedt bediente Feldhahn, der den Ball zum 1:1 über die Linie schob (41.).

Der 33. Spieltag

VfL verdient sich Remis im Nachgang

Im zweiten Durchgang nutzte Osnabrück die Chance, sich das Remis zur Pause nachträglich zu verdienen. Die Walpurgis-Elf trat engagierter auf, verpasste aber durch Iljucenko knapp den zweiten Treffer (58.). Mit personellen Veränderungen versuchte der VfL-Trainer, das Spiel seiner Mannschaft weiter zu festigen. So kamen Grimaldi und Testroet für Nagy und Iljucenko (62.) sowie Glockner für Hohenstedt (72.). Letzterer brachte sich gleich mit einer guten Flanke ein, die Kronholm allerdings abfangen konnte (74.).

Ein Foul von Feldhahn an Salem brachte den Hausherren dann wieder Oberwasser: Der Gefoulte trat den fälligen Freistoß und Vaccaro köpfte das Leder zum 2:1 über die Linie (77.). Doch Osnabrück ließ sich vom erneuten Rückstand nicht verunsichern und antwortete bereits drei Minuten später. Testroet begründete seine Einwechslung und verwandelte einen Freistoß von Ornatelli per Kopf zum 2:2 (80.). In den verbleibenden zehn Minuten lieferten sich die beiden Teams einen offenen Schlagabtausch, ohne dass eine Mannschaft das Spiel noch für sich entscheiden konnte.

Tore und Karten

1:0 Luz (5', Rechtsschuss, Vaccaro)

1:1 Feldhahn (42', Rechtsschuss, Iljutcenko)

2:1 Vaccaro (78', Kopfball, Salem)

2:2 Testroet (79', Kopfball, Ornatelli)

Elversberg

Kronholm 2,5 - Bastürk 4 , Gyasi 3,5, S. Wolf 3,5, Wolfert 4,5 - Rohracker 3,5 , Pinheiro 4, Billick 3,5 , Salem 3 - Vaccaro 2 , Luz 2,5

Osnabrück

Heuer Fernandes 5 - Kunert 3, Pisot 3, S. Neumann 3,5, Dercho 4,5 - Zenga 3,5, Feldhahn 2,5 , Ornatelli 3, Nagy 4 , Hohnstedt 3 - Iljutcenko 3,5

Schiedsrichter-Team

Benjamin Cortus Röthenbach a. d. Pegnitz

3,5
Spielinfo

Stadion

Waldstadion an der Kaiserlinde

Zuschauer

1.035

Nächsten Samstag (14 Uhr) haben die Elversberger auswärts die SpVgg Unterhaching vor der Brust. Osnabrück empfängt zeitgleich die U 23 des VfB Stuttgart.