3. Liga Analyse

3. Liga 2013/14, 32. Spieltag
14:02 - 2. Spielminute

Tor 1:0
Jakobs
Rechtsschuss
Vorbereitung Weidlich
Rostock

14:16 - 16. Spielminute

Gelbe Karte
Pekovic
Rostock

14:18 - 18. Spielminute

Gelbe Karte
Braun-Schumacher
Stuttg. Kick.

14:24 - 24. Spielminute

Gelbe Karte
Savran
Rostock

14:40 - 40. Spielminute

Tor 2:0
Ioannidis
Rechtsschuss
Vorbereitung Savran
Rostock

15:00 - 46. Spielminute

Gelbe Karte
A. Mendy
Rostock

15:01 - 46. Spielminute

Tor 2:1
Edwini-Bonsu
Rechtsschuss
Vorbereitung Braun-Schumacher
Stuttg. Kick.

15:01 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttg. Kick.)
Soriano
für Calamita
Stuttg. Kick.

15:11 - 56. Spielminute

Gelbe Karte
G. Müller
Stuttg. Kick.

15:15 - 60. Spielminute

Tor 2:2
G. Müller
Linksschuss
Vorbereitung Soriano
Stuttg. Kick.

15:16 - 61. Spielminute

Gelbe Karte
Leutenecker
Stuttg. Kick.

15:19 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
L. Haas
für Pekovic
Rostock

15:29 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
Brinkies
für Hahnel
Rostock

15:35 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
Starke
für Christiansen
Rostock

15:37 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttg. Kick.)
Gerster
für G. Müller
Stuttg. Kick.

15:41 - 87. Spielminute

Gelbe Karte
Gerster
Stuttg. Kick.

15:43 - 88. Spielminute

Gelbe Karte
Ruprecht
Rostock

15:47 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (Stuttg. Kick.)
Raptis
für Ivan
Stuttg. Kick.

ROS

SVK

Die Kickers holen einen Zwei-Tore-Rückstand auf

Anlaufzeit? Nicht mit Jakobs und Edwini-Bonsu

Rostocks Trainer Andreas Bergmann tauschte im Vergleich zum 0:2 in Saarbrücken dreimal Personal: Außenverteidiger Mendy und Debütant Christiansen verdrängten Krauße und Haas aus der Anfangsformation. Weidlich kehrte ins Team zurück - nach verbüßter Gelbsperre ersetzte er im Mittelfeld Blacha. Kickers-Coach Horst Steffen wartete nach der Nullnummer gegen Darmstadt mit ebenfalls drei Änderungen auf: Der zuletzt gelbgesperrte Fennel und Ivan kamen von Beginn an zum Zug. Gerster und Auracher mussten für sie weichen. Edwini-Bonsu erhielt im Angriff den Vorzug vor Soriano.

Der FC Hansa legte vor heimischer Kulisse einen Blitzstart auf den Rasen: Jakobs ließ die Stuttgarter Abwehrspieler stehen und veredelte seinen Sololauf mit dem 1:0 (2.). Die Blauen aus der Neckar-Metropole waren nun gefordert. Die sich anschließenden Offensivbemühungen der Kickers brachten trotz Vorteilen in Sachen Ballbesitz allerdings keinen Ertrag.

Auch wenn die Steffen-Schützlinge die Kugel durch die eigenen Reihen zirkulieren ließ, zielstrebiger und gefährlicher präsentierte sich im ersten Durchgang Rostock. Bei Ruprechts Großchance erkannte das Unparteiischen-Gespann um Marcel Unger auf Abseits (19.). Kurz darauf landete ein Schuss von Savran – von Kickers-Keeper Redl und Stein entscheidend abgedrängt – am Außennetz (20.).

In der Folge wechselten sich beide Teams mit Chancen ab: Hansa-Keeper Hahnel klärte gegen Calamita (30.). Torschütze Jakobs zielte neben, Edwini-Bonsu auf der Gegenseite über den Kasten (25., 37.). In der 40. Minute legten die Ostseestädter nach: Ioannidis besorgte nach Vorarbeit des auffälligen Savran das 2:0 – und damit gleichzeitig den Halbzeitstand.

Der 32. Spieltag

Dass auch die Gäste keine Anlaufzeit brauchen, demonstrierten sie nach Wiederanpfiff. Edwini-Bonsu brachte das Leder im linken Eck unter und bewerkstelligte so den Anschlusstreffer (47.). Die Schwaben blieben nun dran, investierten ins Spiel nach vorne und belohnten sich nach exakt einer Stunde mit dem Ausgleich: Gerrit Müller war der Mann, der für das 2:2 verantwortlich zeichnete.

Während das Bergmann-Team mittlerweile meistens nur noch durch Standards auffällig wurde, bot sich Soriano in der 68. Minute die Chance, die Partie komplett zu drehen. Doch der Kickers-Angreifer jagte den Ball neben das Gehäuse. Auch in der Schlussphase dominierten die Gäste, deren weiterhin bestehende Vorteile in Sachen Ballbesitz aber nicht den Siegtreffer zur Folge hatte.

Tore und Karten

1:0 Jakobs (2', Rechtsschuss, Weidlich)

2:0 Ioannidis (40', Rechtsschuss, Savran)

2:1 Edwini-Bonsu (46', Rechtsschuss, Braun-Schumacher)

2:2 G. Müller (60', Linksschuss, Soriano)

Rostock

Hahnel 3 - A. Mendy 4 , Ruprecht 3,5 , Pelzer 2, Radjabali-Fardi 4 - Pekovic 4 , Christiansen 3 , Jakobs 3 , Ioannidis 3,5 - Weidlich 4, Savran 4

Stuttg. Kick.

Redl 3 - Leutenecker 3,5 , Fennell 3,5, Stein 4, Baumgärtel 4 - Braun-Schumacher 4 , Marchese 3,5, Ivan 4 , G. Müller 3,5 , Calamita 4 - Edwini-Bonsu 2,5

Schiedsrichter-Team

Marcel Unger Halle

4
Spielinfo

Stadion

DKB-Arena

Zuschauer

6.200

Am kommenden Samstag sind die Rostocker in einem Ostduell in Halle gefordert (14 Uhr). Die Stuttgarter Kickers haben derweil bereits am Abend zuvor den 1. FC Saarbrücken auf der Waldau zu Gast (19 Uhr).