3. Liga Analyse

14:09 - 9. Spielminute

Tor 1:0
Gondorf
Linksschuss
Vorbereitung Sailer
Darmstadt

14:18 - 18. Spielminute

Gelbe Karte
Kruse
Halle

14:40 - 40. Spielminute

Tor 2:0
Stroh-Engel
Rechtsschuss
Darmstadt

14:44 - 44. Spielminute

Tor 3:0
Behrens
Rechtsschuss
Vorbereitung Gorka
Darmstadt

15:18 - 64. Spielminute

Gelbe Karte
Sembolo
Halle

15:21 - 67. Spielminute

Tor 4:0
Stroh-Engel
Rechtsschuss
Vorbereitung Sailer
Darmstadt

15:22 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Brandt
für Gogia
Halle

15:22 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Lindenhahn
für Ziegenbein
Halle

15:25 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Darmstadt)
Ziereis
für Stroh-Engel
Darmstadt

15:32 - 78. Spielminute

Tor 4:1
Furuholm
Rechtsschuss
Vorbereitung Lindenhahn
Halle

15:34 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
P. Merkel
für Bertram
Halle

15:41 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Darmstadt)
Maas
für Sailer
Darmstadt

15:42 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Darmstadt)
Biada
für Ivana
Darmstadt

DAR

HFC

Darmstadt nach 4:1-Sieg gegen Halle seit 15 Spielen unbesiegt

Lilien spazieren dank Stroh-Engel zum Sieg

Darmstadts Trainer Dirk Schuster sah gegenüber dem 0:0-Unentschieden bei den Stuttgarter Kickers keinen Grund, seine Anfangself zu ändern. HFC-Coach Sven Köhler tauschte im Vergleich zum torlosen Remis gegen Dortmund II einmal: Ziebig rückte nach verbüßter Gelbsperre für Baude in die Mannschaft.

Gondorf netzt früh ein

Die Hessen starteten vor 8300 Zuschauern am Böllenfalltor schnell in die Partie: Bereits nach neun Minuten legte Sailer im Strafraum auf Gondorf ab, der die Kugel mit links zur 1:0-Führung versenkte. Kurz danach hatte Ziegenbein die erste nennenswerte Schusschance für die Gäste, sein Versuch ging aber flach links am Tor vorbei (12.). Im Anschluss präsentierte sich die Begegnung jedoch auf sehr mäßigem Niveau. Kaum Tempo, wenig Esprit und keinerlei wirkliche Torchancen waren auszumachen.

Brenzlig wurde es erst nach 34. Minuten wieder, als Sailer im Strafraumgewühl an die Kugel kam, selbige aber nicht wirklich traf. Nur eine Zeigerumdrehung später setzte Heller einen schönen Volley knapp links am Gäste-Gehäuse vorbei. Von Halle kam offensiv in Halbzeit eins nichts, Darmstadt setzte dagegen eindrucksvoll nach: Nach einer Freistoßflanke schaltete Toptorjäger Stroh-Engel erneut am schnellsten und fackelte aus der Drehung nicht lange, sein Rechtsschuss schlug zum 2:0 ein (40.).

Der 32. Spieltag

Jetzt gelang den Darmstädtern alles: Nach einer weiten Freistoßflanke tauchte Torwart Kleinheider unter dem Ball hindurch: Gorka bugsierte das Leder am zweiten Pfosten Richtung verwaistes Tor, wo Behrens aus kurzer Distanz zum 3:0 abstaubte (44.). Mit 3:0 ging es auch in die Pause.

Halle trifft die Latte - Stroh-Engel in den Winkel

Die Hallenser kamen mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch aus der Kabine. Dabei hätte Sembolo das bis dato einseitige Spiel wieder spannender machen können, nach überlegtem Querpass drosch Sembolo Kugel völlig freistehend vor dem leeren Tor jedoch nur an den Querbalken (51.) - eine tausendprozentige Chance! Halle gab sich nicht auf und wollte den Anschlusstreffer, allerdings sollte die nächste Großchance Gondorf haben: Der Darmstädter Mittelfeldmann köpfte in der 60. Minute zentral vor dem Tor aber nicht präzise genug.

In der Folge bekamen die Hausherren die Partie jedoch wieder in den Griff und drängten ihrerseits auf das vierte Tor. Das sollte auf eindrucksvolle Art und Weise Topstürmer Stroh-Engel vorbeihalten bleiben: Der Lilien-Angreifer drosch die Kugel von Strafraumgrenze zum 4:0 unhaltbar in den Winkel (67.).

Die Partie war somit endgültig entschieden und plätscherte nur noch vor sich hin, Halle-Angreifer Furuholm war zumindest noch der Ehrentreffer vorbehalten (76.). Durch den eindrucksvollen Sieg bauten die Lilien ihre Serie auf 15 ungeschlagene Partien in Folge aus - und untermauerten ihre Aufstiegsambitionen.

Tore und Karten

1:0 Gondorf (9', Linksschuss, Sailer)

2:0 Stroh-Engel (40', Rechtsschuss)

3:0 Behrens (44', Rechtsschuss, Gorka)

4:0 Stroh-Engel (67', Rechtsschuss, Sailer)

4:1 Furuholm (78', Rechtsschuss, Lindenhahn)

Darmstadt

Zimmermann 3 - Berzel 2,5, Sulu 2, Gorka 2, Stegmayer 3,5 - Heller 2, Behrens 2 , Gondorf 2 , Ivana 3,5 - Stroh-Engel 1 , Sailer 2

Halle

Kleinheider 4 - Fl. Brügmann 3,5, M. Franke 3,5, Mouaya 4, Ziebig 4 - Kruse 5 , Sembolo 4,5 , Bertram 4,5 , Gogia 3,5 , Ziegenbein 4 - Furuholm 3

Schiedsrichter-Team

Harm Osmers Hannover

3
Spielinfo

Stadion

Städtisches Stadion am Böllenfalltor

Zuschauer

8.300

Nächsten Samstag (14 Uhr) spielt Darmstadt in Münster. Der HFC empfängt zeitgleich Hansa Rostock.