3. Liga Analyse

3. Liga 2013/14, 18. Spieltag
14:07 - 8. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Sternisko
für Hack
Haching

15:16 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Willsch
für Steinherr
Haching

15:18 - 65. Spielminute

Gelbe Karte
Hofstetter
Haching

15:21 - 68. Spielminute

Tor 1:0
Zoundi
Linksschuss
Vorbereitung Onuegbu
Duisburg

15:34 - 81. Spielminute

Tor 2:0
Onuegbu
Rechtsschuss
Vorbereitung Zoundi
Duisburg

15:34 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Bichler
für Götze
Haching

15:34 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Feisthammel
für Onuegbu
Duisburg

15:37 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Aycicek
für Gardawski
Duisburg

15:43 - 90. Spielminute

Tor 3:0
Aycicek
Linksschuss
Vorbereitung Ofosu-Ayeh
Duisburg

15:43 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Orsula
für Zoundi
Duisburg

MSV

UHA

Viele Torraumszenen in einem kurzweiligen Spiel

Zoundi stellt die Weichen auf Sieg

Duisburgs Trainer Karsten Baumann stellte sein Team im Vergleich zur 1:3-Niederlage gegen Halle gleich auf vier Positionen um: Kühne, Öztürk, Zoundi und Gardawski spielten von Beginn an. Bollmann, Feisthammel und Orsula nahmen dafür zunächst auf der Ersatzbank Platz, zudem fehlte der gelbgesperrte Dum. Ebenfalls zu vier Änderungen entschied sich Unterhachings Trainer-Duo Claus Schromm und Manuel Baum nach der 1:3-Pleite in Osnabrück: Hack, Steinherr, Götze und Duhnke ersetzten Erb, Willsch, Bichler und Haberer.

Der 18. Spieltag

Die Hausherren erwischten den besseren Start in die Begegnung. Güll kam nach einer in den Rückraum zurückgelegten Ecke zum Abschluss, allerdings verfehlte er das Tor (2.). Nur wenig später dann bereits die große Chance zur MSV-Führung: Nach einem Missverständnis zwischen Hack und Schwarz stand Wolze plötzlich frei vor Keeper Müller, doch der Heber des Duisburgers geriet zu lang und landete lediglich auf dem Netz (5.). Die Gäste näherten sich in Spielminute 11 das erste Mal dem gegnerischen Gehäuse an, Welzmüllers Schuss aus 25 Metern konnte Ratajczak abwehren, den daraus resultierenden Eckstoß köpfte Moll knapp rechts am Tor vorbei.

Nach und nach erhöhten die Meidericher das Tempo, richtig gefährlich wurden sie zunächst allerdings nur nach Standardsituationen. In der 22. Minute flog Kühne an einer de Wit-Ecke noch knapp vorbei, der Nachschuss von Wolze verfehlte sein Ziel klar. Kurz darauf tauchte Kühne wiederum nach einem Eckstoß vor dem Gästetor auf und kam diesmal auch zum Abschluss, doch Müller krallte sich den Kopfball im Nachfassen (23.).

Eine schöne Kombination über die rechte Seite führte zur nächsten Chance der Meidericher, Gardawski legte das Leder schön auf den freistehenden Wolze quer, dessen unplatzierter Schuss stellte Müller vor keine Probleme (31.). In der Folge konnten sich weder die Gastgeber noch die Hachinger nennenswerte Chancen erspielen, sodass es mit dem torlosen Remis in die Kabinen ging.

Zoundi erlöst den MSV

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild wie vor der Pause: Der MSV spielte mutig nach vorne und kam - überwiegend nach ruhenden Bällen - auch zu Chancen. Lediglich das Tor trafen die Meidericher nicht. Nach einer Ecke segelte zwar Müller am Spielgerät vorbei, doch dafür blockte Voglsammer die Direktabnahme von Wolze ab (51.). Dann urplötzlich die Riesenmöglichkeit für die SpVgg, in Führung zu gehen: Steinherr war auf und davon, alleine vor Ratajczak setzte der Hachinger das Leder neben das Gehäuse (57.). Doch auch die Zebras ließen eine Großchance aus: Wolze setzte sich stark gegen zwei Gegenspieler durch und flankte in die Mitte, dort stand Gardawski völlig blank und schoss knapp daneben (65.).

Nur drei Minuten später belohnten sich die Gastgeber für ihren hohen Aufwand. Zoundi tankte sich durch und ließ Müller im Eins-gegen-Eins keine Abwehrmöglichkeit. Der MSV drängte nun auf die Entscheidung und machte kurz darauf Nägel mit Köpfen. Zoundi führte einen Konter über den rechten Flügel, sprintete bis zur Grundlinie und legte den Ball an den Fünfmeterraum zurück, wo Onuegbu goldrichtig stand und zum 2:0 vollendete (80.). In der 90. Minute setzte der inzwischen eingewechselte Aycicek den Schlusspunkt, als sein von Schwarz abgefälschter Schuss über Müller hinweg ins Tor flog.

Tore und Karten

1:0 Zoundi (68', Linksschuss, Onuegbu)

2:0 Onuegbu (81', Rechtsschuss, Zoundi)

3:0 Aycicek (90', Linksschuss, Ofosu-Ayeh)

Duisburg

Ratajczak 3 - Ofosu-Ayeh 2, M. Kühne 3, Bajic 3, Güll 2,5 - Gardawski 4 , De Wit 4, T. Öztürk 3, Wolze 3 - Zoundi 1,5 , Onuegbu 3,5

Haching

Ko. Müller 3 - M. Welzmüller 3,5, Hofstetter 4,5 , Hack , B. Schwarz 4 - Steinherr 4,5 , Moll 5, Hufnagel 5, Götze 3,5 - Mar. Duhnke 4,5, Voglsammer 4

Schiedsrichter-Team

Robert Schröder Hannover

2,5
Spielinfo

Stadion

Schauinsland-Reisen-Arena

Zuschauer

9.066

Am kommenden Samstag (14 Uhr) ist der MSV bei Preußen Münster zu Gast, die SpVgg empfängt bereits am Freitag (19 Uhr) den 1. FC Heidenheim.