3. Liga Analyse

3. Liga 2013/14, 16. Spieltag
14:35 - 34. Spielminute

Gelbe Karte
Herrmann
Kiel

14:37 - 36. Spielminute

Gelbe Karte
Gebers
Kiel

15:20 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Kiel)
Sykora
für Heider
Kiel

15:21 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Amachaibou
für B. Schmid
Regensburg

15:23 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Kiel)
Kelbel
für Kazior
Kiel

15:34 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Franziskus
für J.-P. Müller
Regensburg

15:42 - 86. Spielminute

Tor 1:0
Dressler
Hüfte
Vorbereitung Amachaibou
Regensburg

15:42 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Neunaber
für Dressler
Regensburg

15:44 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Kiel)
P. Breitkreuz
für Man. Hartmann
Kiel

15:44 - 89. Spielminute

Gelbe Karte
Hein
Regensburg

15:46 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte
Aosman
Regensburg

REG

KIE

Kiel verspielt wichtigen Punkt in der Schlussphase

Jahn siegt dank Dresslers spätem Tor

Regensburgs Trainer Thomas Stratos schickte im Vergleich zum 1:1 in Wiesbaden einen neuen Mann ins Rennen: Aosman ersetzte den zuletzt enttäuschenden Smarzoch (kicker-Note: 4). Bei den Gästen aus Kiel wechselte Karsten Neitzel im Vergleich zum 0:1 gegen Heidenheim ebenfalls einmal: Schied lief anstelle von Siedschlag von Beginn an auf.

"Jetzt wollen wir eine kleine Serie starten", hatte Jim-Patrick Müller nach dem Remis in Wiesbaden und dem vorangegangenen Dreier in Erfurt selbstbewusst zu Protokoll gegeben. In der Anfangsphase deutete allerdings wenig darauf hin, dass die Regensburger diese Serie ohne Probleme starten würden. Beide Mannschaften leisteten sich eine lange Abtastphase mit vielen Fehlpässen auf beiden Seiten und intensiven Zweikampfduellen im Mittelfeld. Wirklicher Spielfluss oder gar Torchancen wollten zunächst nicht entstehen.

Erst im Verlauf der Halbzeit nahm der Jahn etwas an Fahrt auf. Zunächst landete Aosmans Direktabnahme in den Armen von Riedmüller (27.), anschließend behielt der Keeper bei einem Distanzschuss von Schmid die Oberhand (31.). Da kurz vor der Pause auch ein Kopfball von Dressler Beute des Kieler Schlussmanns wurde, gingen beide Teams mit einem torlosen Remis in die Kabinen. 

Der 16. Spieltag

Auch nach dem Seitenwechsel blieb das Niveau der Partie überschaubar. Ähnlich wie zu Beginn des ersten Durchgangs blieb der Spielfluss durch viele Nickeligkeiten und Fehlpässe auf der Strecke. Das Geschehen spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab und war wenig sehenswert. Hüben wie drüben fehlten die Ideen für Ausflüge in die Offensive.

Erst die Hereinnahme von Amachaibou für Schmid (67.) steigerte den Unterhaltungswert: Der neue Mann kombinierte sich zunächst durch die Reihen der Kieler und verpasste das Ziel aus der Distanz (70.), wenig später scheiterte er an Riedmüller (74.). Auf der Gegenseite sorgte lediglich Schied, der das Duell gegen Hendl verlor, für Entlastung. Der Jahn hingegen näherte sich dem Siegtreffer: Dressler verpasste das Tor nur um wenige Zentimeter (86.) und erzielte Sekunden später das 1:0. Nach einer Ecke drückte der Regensburger den Ball im Gestocher über die Linie. Da Gebers in der Schlussphase an der guten Reaktion von Hendl scheiterte, blieb es beim späten Sieg für den SSV.  

Tore und Karten

1:0 Dressler (86', Hüfte, Amachaibou)

Regensburg

Hendl 2,5 - Trettenbach 3, Nachreiner 3, Windmüller 3, Velagic 2,5 - Kotzke 3,5, Hein 3,5 , J.-P. Müller 3 , Aosman 3,5 , Dressler 3 - B. Schmid 3,5

Kiel

Riedmüller 3,5 - Herrmann 3 , Gebers 3 , Wahl 3, Wetter 3,5 - Man. Hartmann 3,5 , Danneberg 4, Johansen 4,5, Heider 4 - Kazior 4 , von Walsleben-Schied 4,5

Schiedsrichter-Team

Malte Dittrich Bremen

3,5
Spielinfo

Stadion

Städtisches Jahnstadion

Zuschauer

3.315

Regensburg gastiert am Samstag nach der Länderspielpause (23. November, 14 Uhr) in Elversberg, Kiel empfängt zeitgleich Chemnitz.