3. Liga Analyse

3. Liga 2013/14, 16. Spieltag
14:29 - 27. Spielminute

Gelbe Karte
Kojola
Halle

14:44 - 42. Spielminute

Gelbe Karte
Alvarez
Stuttg. Kick.

15:11 - 55. Spielminute

Tor 1:0
Soriano
Linksschuss
Vorbereitung Alvarez
Stuttg. Kick.

15:16 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
P. Merkel
für Baude
Halle

15:26 - 70. Spielminute

Gelbe Karte
Auracher
Stuttg. Kick.

15:35 - 79. Spielminute

Gelbe Karte
Zeiger
Halle

15:36 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Brandt
für Zeiger
Halle

15:38 - 82. Spielminute

Gelbe Karte
Bertram
Halle

15:39 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Schick
für Lindenhahn
Halle

15:41 - 85. Spielminute

Gelbe Karte
Brandt
Halle

15:44 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttg. Kick.)
Miftari
für Alvarez
Stuttg. Kick.

15:45 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttg. Kick.)
Raptis
für Leutenecker
Stuttg. Kick.

15:48 - 90. + 2 Spielminute

Gelbe Karte
Fennell
Stuttg. Kick.

15:47 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel (Stuttg. Kick.)
Fennell
für G. Müller
Stuttg. Kick.

SVK

HFC

Heimserie der Kickers hält an - HFC verliert auswärts erneut

Soriano sichert wichtigen Erfolg

Kickers-Coach Horst Steffen stellte sein Team gegenüber dem 1:1 in Duisburg auf einer Position um: Der erst unter der Woche verpflichtete Müller rückte sogleich ins Team und ersetzte den verletzten Marchese. Ebenfalls einen Wechsel nahm Halles Trainer Sven Köhler im Vergleich zum 1:1 gegen Saarbrücken vor: Furuholm kehrte nach abgesessener Gelbsperre in die Anfangsformation zurück, für ihn musste Merkel weichen.

Die Hausherren versuchten gemäß ihrer Tabellensituation zunächst über den Kampf in die Partie zu finden. Ihnen gehörte auch die ersten Chance der Begegnung, allerdings fand der Kopfball von Braun nicht den Weg ins Tor (9.). Der HFC seinerseits kam nach 24 Minuten das erste Mal gefährlich vor das Gehäuse der Kickers, nach einem Gogia-Freistoß scheiterte Kojola ebenfalls per Kopf.

Der 16. Spieltag

Die nächste Möglichkeit entstand wiederum aus einer Standardsituation, Halles Keeper Kleinheider entschärfte einen Freistoß von Baumgärtel im Nachfassen (27.). Kurz darauf dann die Riesenchance für die Gastgeber: Nach einem Pass von Alvarez stand Soriano völlig frei vor Kleinheider, der Kickers-Angreifer setzte das Leder allerdings neben das Tor (38.). Somit ging es torlos in die Halbzeit.

Die Stuttgarter machten im zweiten Spielabschnitt gleich da weiter, wo sie vor der Pause aufhörten. Nach 55 gespielten Minuten zog Alvarez aus der Distanz ab, das Spielgerät klatschte an den Querbalken. Nur zwei Zeigerumdrehungen später tauchte wieder Alvarez vor dem Tor auf, der Angreifer der Kickers bediente seinen freistehenden Stürmerkollegen Soriano, der keine Mühe hatte zum 1:0 zu vollenden.

Den Gästen gelang es in der Folge nicht, die passende Antwort auf den Rückstand zu finden. Die beste Möglichkeit auf den Ausgleich hatte Furuholm, doch der Angreifer kam bei einer Hereingabe zu spät (74.). Die Hausherren ihrerseits verpassten es, die Partie vorzeitig zu entscheiden. Somit blieb es bis zum Schlusspfiff bei der knappen Führung der Stuttgarter.

Tore und Karten

1:0 Soriano (55', Linksschuss, Alvarez)

Stuttg. Kick.

Krauss 3 - Gerster 3, Leist 3, Stein 2,5, Auracher 2,5 - Leutenecker 3,5 , Braun-Schumacher 2, G. Müller 3 , Baumgärtel 2,5 - Alvarez 1,5 , Soriano 3

Halle

Kleinheider 3 - Baude 4 , Kojola 4 , M. Franke 3, Ziebig 3 - Fl. Brügmann 3, Zeiger 4 , Lindenhahn 4 , Gogia 3,5, Bertram 3,5 - Furuholm 4

Schiedsrichter-Team

Tobias Stieler Hamburg

3,5
Spielinfo

Stadion

Gazi-Stadion auf der Waldau

Zuschauer

4.150

Am Samstag (14 Uhr), den 23. November, sind die Kickers in Münster zu Gast, zeitgleich tritt Halle beim MSV Duisburg an.