3. Liga Analyse

3. Liga 2013/14, 13. Spieltag
14:28 - 27. Spielminute

Gelbe Karte
Braun-Schumacher
Stuttg. Kick.

14:32 - 31. Spielminute

Tor 1:0
Marchese
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Auracher
Stuttg. Kick.

15:01 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
Ruprecht
für Pelzer
Rostock

15:06 - 51. Spielminute

Gelbe Karte
Starke
Rostock

15:06 - 51. Spielminute

Tor 2:0
Marchese
Handelfmeter,
Rechtsschuss
Stuttg. Kick.

15:19 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
Ioannidis
für Jakobs
Rostock

15:30 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttg. Kick.)
Miftari
für Soriano
Stuttg. Kick.

15:36 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
Schünemann
für L. Haas
Rostock

15:37 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttg. Kick.)
Dicklhuber
für Auracher
Stuttg. Kick.

15:44 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttg. Kick.)
Raptis
für Leutenecker
Stuttg. Kick.

SVK

ROS

Rostock ideenlos und mutlos

Marchese besiegt Rostock vom Punkt

Auf Seiten der Stuttgarter Kickers nahm Horst Steffen in seinem zweiten Spiel auf der Bank nach der 0:1-Niederlage in Darmstadt zwei Wechsel in der Startelf vor: Fennel und Dicklhuber mussten weichen, Auracher und Alvarez begannen. Bei den Gästen aus Rostock musste Coach Andreas Bergmann nach fünf Partien ohne Sieg um seinen Stuhl bangen. Er reagierte auf das torlosen Remis gegen Saarbrücken mit drei neuen Akteuren: Weidlich, Blacha und Kucukovic starteten anstelle von Ruprecht, Grupe und Ioannidis.

Von Beginn an begegneten sich beide Teams bei mäßigem Tempo auf Augenhöhe. Lediglich Einzelaktionen sorgten hüben wie drüben für kleine Offensivakzente. So verpasste Braun nach sechs Minuten einen Freistoß direkt vor dem Tor nur knapp, wenig später ging Leuteneckers Schuss nach einem schnellen Angriff in die zweite Etage (8.). Da Sorianos Kopfball nach einer Ecke genauso das Ziel verfehlte (18.), wie auf der Gegenseite Blachas Schuss (19.), blieb die Partie torlos.

Der 13. Spieltag

Strafstoß bringt Kickers auf Kurs

Das Niveau auf der Waldau blieb überschaubar und so war es nicht verwunderlich, dass der erste Treffer nach einem ruhenden Ball fiel. Im Zweikampf im Sechzehner brachte Mendy Auracher zu Fall und Schiedsrichter Stefan Glasmacher zeigte auf den Punkt (30.). Marchese trat an, verlud Brinkies und markierte das 1:0 (31.). Bis zur Halbzeit plätscherte das Spiel vor sich hin, keinem Team gelang es, strukturiert aufzutreten und für Gefahr zu sorgen. Lediglich ein Fallrückzieher von Soriano, der aber deutlich über das Tor ging, sorgte für einen kleinen Aufreger (41.).

Die zweite Hälfte begann mit Ruprecht anstelle von Pelzer und dem zweiten Elfmeter für die Hausherren. Bei einem Freistoß wehrte Starke den Ball mit der Hand ab und der Unparteiische zeigte erneut auf den Punkt. Wieder hieß das Duell Marchese gegen Brinkies und wieder blieb der Kickers-Akteur Sieger. Souverän markierte er das 2:0 (52.).

Mit der komfortablen Führung im Rücken zogen sich die Kickers zurück, taten nur noch das nötigste für die Partie und ließen gelegentlich durch Konter Gefahr aufblitzen (65.). Rostock bemühte sich zwar, kam aber kaum gefährlich vor das Tor von Krauss, der einen ruhigen Nachmittag verlebte. Stattdessen hatte Auracher sogar noch die Chance auf den dritten Treffer, doch letztlich blieb es beim ungefährdeten 2:0-Erfolg der Stuttgarter.

Tore und Karten

1:0 Marchese (31', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Auracher)

2:0 Marchese (51', Handelfmeter, Rechtsschuss)

Stuttg. Kick.

Krauss 3 - Gerster 3, Leist 3,5, Stein 2,5, Auracher 2 - Leutenecker 2,5 , Braun-Schumacher 3 , Marchese 2,5 , Baumgärtel 2,5 - Alvarez 3, Soriano 3,5

Rostock

Brinkies 4,5 - A. Mendy 6, Weidlich 4, Pelzer 4 , Radjabali-Fardi 5,5 - Jakobs 5,5 , L. Haas 5 , Blacha 5, Starke 5 - Savran 5, Kucukovic 5,5

Schiedsrichter-Team

Stefan Glasmacher Alsdorf

2
Spielinfo

Stadion

Gazi-Stadion auf der Waldau

Zuschauer

4.610

Die Kickers sind am kommenden Samstag (14 Uhr) beim 1. FC Saarbrücken zu Gast, Rostock empfängt zeitgleich den Halleschen FC.