3. Liga Analyse

3. Liga 2013/14, 11. Spieltag
19:35 - 32. Spielminute

Tor 1:0
Onuegbu
Rechtsschuss
Vorbereitung Wolze
Duisburg

19:40 - 37. Spielminute

Gelbe Karte
Ruprecht
Rostock

20:14 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
Starke
für Blacha
Rostock

20:22 - 65. Spielminute

Gelbe Karte
Bajic
Duisburg

20:24 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Zoundi
für Yesilyurt
Duisburg

20:28 - 72. Spielminute

Tor 2:0
Bollmann
Kopfball
Vorbereitung Bajic
Duisburg

20:28 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
T. Öztürk
für Gardawski
Duisburg

20:40 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
Schünemann
für L. Haas
Rostock

20:40 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
Weidlich
für Jakobs
Rostock

20:46 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Orsula
für Onuegbu
Duisburg

MSV

ROS

Hansa mit dritter Niederlage in Folge

Onuegbu vereitelt Rostocker Wiedergutmachung

Beim MSV Duisburg veränderte Trainer Karsten Baumann seine Startelf nach dem 1:0-Sieg in Kiel lediglich auf einer Position: Yesilyurt lief anstelle von Öztürk von Beginn an auf. Bei Hansa Rostock hingegen gab es den ersten personellen Wechsel gleich auf der Trainerbank: Dort übernahm Andreas Bergmann nach überstandener Grippe wieder das Ruder neben seinem Co-Trainer Andreas Reinke, der beim 0:6-Debakel in Darmstadt den Cheftrainer vertreten hatte. Bergmann ließ drei neue auflaufen: Grupe und Jakobs ersetzten Schünemann und Weidlich, Ioannidis begann anstelle des rotgesperrten Kucukovic als Sturmpartner von Savran.

In einer unterhaltsamen ersten Hälfte mit einigen Aufregern benötigten beide Teams einige Zeit, um in die Partie zu finden. Besonders den Rostockern merkte man den Druck nach der deutlichen Niederlage gegen die Lilien an. So mussten die Duisburger zunächst einen Kopfball von Haas, der knapp am Pfosten vorbei ging, hinnehmen, kamen dann aber zu eigenen Chancen: Nach einem Angriff über Onuegbu brachte Mendy seinen Keeper Brinkies in Verlegenheit (13.). Die MSV-Akteure forderten aufgrund der Rückpass-Regelung Freistoß, Schiedsrichter Thorben Siewer ließ aber genauso weiterspielen wie eine Minute später, als Gardawski bei einem Angriff wegrutschte und Elfmeter forderte.

Der 11. Spieltag

Die Rostocker reagierten mit einem Befreiungsangriff (22.), es gelang den Gästen aber nicht, sich in der Hälfte der Zebras festzusetzen. So konnte Radjabali-Fardi zunächst noch bei einem Distanzschuss auf der Linie klären (30.), vier Minuten später musste Brinkies dann aber hinter sich greifen. Onuegbu brachte die Duisburger mit seinem siebten Saisontreffer in Führung. Da Ofosu-Ayeh in der Schlussphase des ersten Durchgangs nach einem Hansa-Schuss an den Innenpfosten klären konnte, blieb es bei der knappen Führung der Hausherren.

Die zweite Hälfte ging Hansa Rostock engagierter an und brachte die Duisburger Defensive in Bedrängnis: Yesilyurt verfehlte bei seinem Klärungsversuch nur knapp den eigenen Pfosten (49.). Bergmann reagierte, brachte mit Starke für Blacha einen frischen Mann (57.). Der fand sich gleich gut ein, zirkelte einen Freistoß gefährlich vor das Tor, doch Savran scheiterte per Kopfball an der Latte (53.). Trotz der Angriffsbemühungen der Hansa-Kogge traf der MSV zum 2:0. Ein Freistoß wurde zentral vor das Tor verlängert, wo Bollmann freistehend den zweiten Treffer markierte (73.).

Mit dem zweiten Gegentreffer ließ der Kampfgeist der Rostocker nach, die Gäste schafften es nicht, Duisburg noch unter Druck zu setzen. Savrans Kopfball verpasste das Ziel und auch die Hereinnahme von Weidlich und Schünemann für Jakobs und Haas (81.) brachte keine Verbesserung. Stattdessen hatten die Zebras durch Wolze (84.) und Onuegbu sogar noch die Chance auf einen dritten Treffer. In der Schlussphase musste das Spiel dann kurzzeitig unterbrochen werden, da Rauchschwaden aus dem Gästeblock aufzogen. Da Starke in der Schussminute seine Chance auf den Anschlusstreffer nicht nutzen konnte, blieb es beim 2:0 für den MSV.

Tore und Karten

1:0 Onuegbu (32', Rechtsschuss, Wolze)

2:0 Bollmann (72', Kopfball, Bajic)

Duisburg

Ratajczak 3 - Ofosu-Ayeh 3, Bollmann 3 , Feisthammel 3, Dum 2 - Bajic 3 , Yesilyurt 4 , Gardawski 4 , De Wit 4, Wolze 3 - Onuegbu 2,5

Rostock

Brinkies 3,5 - A. Mendy 4, Ruprecht 3,5 , Pelzer 4,5, Radjabali-Fardi 3,5 - Jakobs 4 , Grupe 3, L. Haas 3 , Blacha 4,5 - Ioannidis 4, Savran 2,5

Schiedsrichter-Team

Thorben Siewer Olpe

4
Spielinfo

Stadion

Schauinsland-Reisen-Arena

Zuschauer

14.271

Duisburg tritt am kommenden Samstag (14 Uhr) in Elversberg an, Rostock empfängt bereits am Freitag (19 Uhr) Saarbrücken.