3. Liga Analyse

19:13 - 12. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttg. Kick.)
Dicklhuber
für Grischok
Stuttg. Kick.

19:21 - 20. Spielminute

Tor 0:1
Steinherr
Rechtsschuss
Vorbereitung Bichler
Haching

19:22 - 21. Spielminute

Tor 1:1
Dicklhuber
Linksschuss
Stuttg. Kick.

19:24 - 23. Spielminute

Tor 1:2
Bichler
Linksschuss
Vorbereitung Haberer
Haching

19:38 - 37. Spielminute

Gelbe Karte
Voglsammer
Haching

20:06 - 49. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Willsch
für Bichler
Haching

20:13 - 56. Spielminute

Gelbe Karte
Hack
Haching

20:16 - 59. Spielminute

Gelbe Karte
Erb
Haching

20:21 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttg. Kick.)
Milchraum
für Baumgärtel
Stuttg. Kick.

20:21 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
B. Schwarz
für Steinherr
Haching

20:22 - 65. Spielminute

Tor 2:2
Soriano
Rechtsschuss
Vorbereitung Milchraum
Stuttg. Kick.

20:27 - 71. Spielminute

Gelbe Karte
Götze
Haching

20:30 - 73. Spielminute

Gelbe Karte
St. Haas
Haching

20:31 - 74. Spielminute

Gelb-Rote Karte
Marchese
Stuttg. Kick.

20:37 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Mar. Duhnke
für Götze
Haching

20:40 - 83. Spielminute

Tor 2:3
Moll
Rechtsschuss
Haching

20:48 - 90. + 1 Spielminute

Rote Karte
Dicklhuber
Stuttg. Kick.

SVK

UHA

Kickers weiter sieglos - Marchese sieht Gelb-Rot, Dicklhuber Rot

Moll macht das Unmögliche möglich

Kickers-Coach Massimo Morales war im Vergleich zum 2:2-Unentschieden in Osnabrück zu einem Wechsel gezwungen: Maletic fehlte aufgrund eines Muskelfaserrisses im rechten Oberschenkel. Fennell rückte für ihn in die Abwehr.

Unterhachings Trainergespann Claus Schromm und Manuel Baum war nach dem 3:1-Sieg gegen Saarbrücken schickte eine unveränderte erste Elf ins Rennen.

7. Spieltag

Am ungewohnten Dienstag brauchten die Akteure auf dem Platz etwas Anlaufzeit, um in die Partie hineinzufinden. Viel spielte sich im Mittelfeld ab, ehe der erste Aufreger anstand - allerdings einer der unschönen Art. Bereits nach zwölf Minuten musste Grischok verletzt runter, Dicklhuber ersetzte ihn. Dass erste Mal aktiv wurde einer der Keeper in der 17. Minute: Müller war gegen einen Soriano-Distanzschuss auf dem Posten.

Kurz darauf sollte es dann jedoch hitzig werden. Unterhaching begann furiose fünf Minuten mit dem ersten Tor des Tages durch Steinherr (20.). Im direkten Gegenzug glichen die bislang sieglosen Kickers allerdings umgehend wieder aus: Der eingewechselte Dicklhuber ließ SpVgg-Schlussmann Müller keine Chance (21.). Doch das sollte es noch nicht gewesen sein. Haberer steckte durch auf Bichler, der die Gäste in der 23. Minute erneut in Front brachte. Die Schwaben steckten anschließend nicht auf, hatten aber nicht das nötige Quäntchen Glück auf ihrere Seite, als Sorianos Abstauber gerade noch von der Linie gekratzt wurde (35.). Auf der Gegenseite verfehlte Haas sein Ziel nur knapp (44.). Dann ging es zum Gemüter-Beruhigen erst einmal in die Kabinen.

Ein Fallrückzieher zum überfälligen Ausgleich

Aus Hachinger Sicht gab es zu Beginn des zweiten Durchgangs nichts Gutes zu berichten: Während die Kickers weiter an ihrem Ausgleichstor arbeiteten, musste Bichler in der 49. Minute verletzt vom Feld getragen werden. Willsch nahm seinen Platz ein. Spielerische Aktzente setzten nur noch die Hausherren. Aluminium bewahrte die Spielvereinigung vor dem 2:2 durch Alvarez (52.). So dauerte es bis zu 67. Minute, ehe die Rot-Blauen doch noch den zweiten Gegentreffer hinnehmen mussten. Per Fallrückzieher versenkte Soriano das Leder in den Maschen!

Das sollte jedoch nicht der Schlusspunkt dieser sehr unterhaltsamen Partie sein. Kapitän Marchese leistete nach 74 Minuten seiner Mannschaft einen Bärendienst und kassierte nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot. Für die Gäste zählte fortan gegen dezimierte Hausherren nur der Sieg. Und es sollte den Hachingern sogar noch gelingen: Molls Hammer aus mehr als 30 Metern schlug hart im Netz ein - 3:2 für die Spielvereinigung. Rot-Blauer Jubel brach aus in Stuttgart. In der Nachspielzeit sah zudem Dicklhuber wegen Schiedsrichterbeleidigung noch glatt Rot, sodass der Abend aus Sicht der Kickers nicht schlimmer hätte laufen können. Erneut gingen die Hausherren als Verlierer vom Platz, während die Oberbayern ihren dritten Sieg in Folge einfuhren.

Tore und Karten

0:1 Steinherr (20', Rechtsschuss, Bichler)

1:1 Dicklhuber (21', Linksschuss)

1:2 Bichler (23', Linksschuss, Haberer)

2:2 Soriano (65', Rechtsschuss, Milchraum)

2:3 Moll (83', Rechtsschuss)

Stuttg. Kick.

Wagner 5 - Evers 4,5, Leist 4,5, Fennell 4,5, Stein 2,5 - Grischok , Braun-Schumacher 3,5, Marchese 3,5 , Baumgärtel 4 - Alvarez 3,5, Soriano 3,5

Haching

Ko. Müller 3,5 - M. Welzmüller 3,5, Erb 4 , Hack 3,5 , Götze 4 - Steinherr 3 , St. Haas 4,5 , Moll 3 , Bichler 2,5 - Haberer 4, Voglsammer 3,5

Schiedsrichter-Team

Sören Storks Velen

5
Spielinfo

Stadion

Gazi-Stadion auf der Waldau

Zuschauer

3.270

Die Stuttgarter Kickers spielen am kommenden Samstag (14 Uhr) in Heidenheim, Unterhaching ist sieben Tage später (14. September, 14 Uhr) bei Preußen Münster gefordert.