3. Liga Analyse

14:16 - 13. Spielminute

Tor 0:1
Frahn
Rechtsschuss
Vorbereitung A. Jung
Leipzig

14:18 - 16. Spielminute

Tor 1:1
Schröck
Kopfball
Vorbereitung Thee
Burghausen

14:28 - 25. Spielminute

Gelbe Karte
Hoheneder
Leipzig

15:14 - 56. Spielminute

Rote Karte
Willers
Leipzig

15:15 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Leipzig)
Sebastian
für Thomalla
Leipzig

15:24 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Leipzig)
Morys
für Kammlott
Leipzig

15:25 - 67. Spielminute

Gelbe Karte
Eberlein
Burghausen

15:30 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Burghausen)
Y. Mokhtari
für Burkhardt
Burghausen

15:38 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Burghausen)
Mau. Müller
für Thee
Burghausen

15:42 - 85. Spielminute

Gelbe Karte
Morys
Leipzig

15:49 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel (Burghausen)
Drum
für Kulabas
Burghausen

15:51 - 90. + 3 Spielminute

Tor 1:2
D. Kaiser
Linksschuss
Vorbereitung Morys
Leipzig

15:47 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Leipzig)
H. Ernst
für Poulsen
Leipzig

BUR

RBL

3. Liga

Kaiser trifft zum Leipziger Last-Minute-Sieg

Wacker noch immer punktlos - Willers sieht nach Notbremse Rot

Kaiser trifft zum Leipziger Last-Minute-Sieg

Wacker-Trainer Georgi Donkov veränderte seine bislang erfolglose Elf auf zwei Positionen. Im Vergleich zur 0:2-Niederlage gegen den MSV Duisburg durften sich Moser und Kulabas beweisen. Knocher und Drum mussten hingegen zuschauen.

Leipzigs Coach Alexander Zorniger nahm nach der 0:2-Pleite im DFB-Pokal gegen den FC Augsburg ebenfalls zwei Wechsel vor. Den verletzten Müller (Schienbeinprellung) ersetzte Judt, zudem kam Thomalla zu seinem Startelf-Debüt für die "Roten Bullen". Dafür nahm Fandrich auf der Bank Platz.

Der 3. Spieltag

Beide Mannschaften waren in der Anfangsphase um Ruhe und Struktur in der Defensive bemüht. Die Folge: Torszenen blieben in den ersten zehn Minuten aus. So war es auch überraschend, als Jung sich an der Strafraumgrenze durch die Reihen der Burghauser dribbelte und auf Frahn ablegte. Der Kapitän fackelte nich lange, zog direkt mit rechts ab und traf zum 1:0 (13.).

Die Antwort der Wacker-Elf ließ jedoch nicht lange auf sich warten: Thee zog eine Ecke von links auf den linken Pfosten, wo Schröck schneller schaltete als seine Gegenspieler und zum Ausgleich einnickte (17.). Im dritten Spiel der Saison erzielte der 20-Jährige damit das erste Tor für die Salzachstädter.

Danach flachte das Duell merklich ab. Viele kleine Fouls im Mittelfeld und wenig überlegt vorgetragene Angriffsversuche verhinderten weitere Höhepunkte. Hohe Bälle fanden auf beiden Seiten selten ihr Ziel. Thees Schuss nach 36 Minuten war die einzige Annäherung an den gegnerischen Kasten, die Rasenballer kamen in Durchgang eins überhaupt nicht mehr gefährlich Richtung Wacker-Keeper Lobouè.

Willers foult als letzter Mann und fliegt vom Platz

Leipzig begann die zweite Halbzeit engagiert, ohne jedoch wirklich zielstrebig in der Offensive zu agieren. Burghausen wartete auf Konterchancen. Die erste eröffnete sich den Hausherren nach 56 Minuten: Hauk schien mit der Kugel am Fuß auf und davon, Willers als letzter Mann konnte sich nur noch mit einem Foul behelfen. Schiedsrichter Marcel Göpferich fällte die einzig richtige Entscheidung: Rot für den Rasenballer. Fortan musste der Aufsteiger das Remis also zu zehnt verteidigen.

Die Mannschaft von Trainer Alexander Zorniger hatte jedoch besseres zu tun, als das Unentschieden lediglich über die Zeit zu retten. Die "Roten Bullen" bliesen zum Angriff, scheiterten jedoch zunächst an ihrem ideenlosen Offensivspiel. Nach 80 Minuten bot sich dann auch noch eine Chance zur Führung: Kaiser trat einen Standard in den Strafraum, wo Jung per Kopf den Ball aufs Tor brachte. Loboué war aber auf dem Posten. Burghausen hingegen schien die Überzahlsituation nicht zum eigenen Vorteil nutzen zu können. Das sollte sich in letzter Sekunde rächen: Eine Kombination über Frahn und Morys fand mit Kaiser ihr glorreiches Ende. Der Leipziger netzte aus Nahdistanz ein. Direkt im Anschluss pfiff der Unparteiische Marcel Göpferich ab. Burghausen stand erneut mit leeren Händen da und die Rasenballer feierten einen Last-Minute-Sieg aus dem Bilderbuch.

Tore und Karten

0:1 Frahn (13', Rechtsschuss, A. Jung)

1:1 Schröck (16', Kopfball, Thee)

1:2 D. Kaiser (90' +3, Linksschuss, Morys)

Burghausen

Loboué 2,5 - Burkhard 4, U. Taffertshofer 4, Eberlein 3 , Moser 2,5 - Schröck 3 , Holz 4, Thee 3 , Kulabas 4,5 , Burkhardt 4,5 - Hauk 4,5

Leipzig

Coltorti 3 - Judt 3, Willers 4 , Hoheneder 2,5 , A. Jung 2 - B. Schulz 3,5, D. Kaiser 3 , Thomalla 4 - Poulsen 3,5 , Frahn 2 , Kammlott 4

Schiedsrichter-Team

Marcel Göpferich Bad Schönborn

2,5
Spielinfo

Stadion

Wacker-Arena

Zuschauer

2.600

Am Samstag (14 Uhr) gastieren die Salzachstädter bei Rot-Weiß Erfurt. Leipzig empfängt einen Tag später (14 Uhr) den MSV Duisburg.