3. Liga Analyse

3. Liga 2013/14, 1. Spieltag
14:34 - 36. Spielminute

Gelbe Karte
Hein
Regensburg

15:37 - 48. Spielminute

Gelbe Karte
Windmüller
Regensburg

15:04 - 51. Spielminute

Gelbe Karte
Aosman
Regensburg

15:06 - 53. Spielminute

Gelbe Karte
P. Haag
Regensburg

15:09 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
Velagic
für Windmüller
Regensburg

15:14 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Willsch
für Rohracker
Haching

15:18 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Mar. Duhnke
für Haberer
Haching

15:21 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
T. Kurz
für Amachaibou
Regensburg

15:31 - 78. Spielminute

Gelbe Karte
Voglsammer
Haching

15:33 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Hummels
für K. Hingerl
Haching

16:11 - 82. Spielminute

Gelbe Karte
Erb
Haching

15:37 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Regensburg)
B. Schmid
für J.-P. Müller
Regensburg

REG

UHA

Punkteteilung im bayrischen Derby

Müller und Wiegers mit weißen Westen

Nach dem Abstieg aus der zweiten Liga folgte ein Umbruch bei den Oberpfälzern: Mit Thomas Stratos wurde ein neuer Trainer verpflichtet, zudem kamen zehn neue Spieler hinzu. Zudem waren insgesamt 15 Abgänge zu verzeichnen. Beim Saisonauftakt standen mit Trettenbach, Aosman und Dressler drei Neue auf dem Platz. Auf der Gegenseite schickte Unterhachings Trainerduo Claus Schromm und Manuel Baum zwei der insgesamt zehn Neuzugänge ins Rennen: Götze und Erb fanden sich in der Startformation wieder.

Beide Mannschaften begannen bemüht und temporeich, dabei wusste anfangs vor allem der Zweitligaabsteiger zu überzeugen. Nach einer Hachinger Ecke schalteten die Offensivkräfte des SSV blitzschnell um, doch Haags´ Abspiel auf den völlig freistehenden Mitspieler blieb an einem SpVgg-Hintermann hängen (6.).

Der 1. Spieltag

Nach einer guten Viertelstunde agierten die Gäste offensiver, und kamen dabei direkt zu guten Torgelegenheiten: Zunächst verpasste Haberer eine Götze-Flanke (18.), zwei Zeigerumdrehungen später tauchte Voglsammer frei vor Wiegers auf, konnte den reaktionsschnell per Fußabwehr reagierenden SSV-Schlussmann aber nicht überwinden. Die Gastgeber kontrollierten zwar weiterhin die Partie, konnten das nötige Tempo in den eigenen Angriffen aber nicht erzeugen. Ganz anders die Gäste aus der Münchner Vorstadt. Ein schneller Vorstoß durch die Mittelfeldzentrale landete schließlich bei Bichler, der in den Strafraum einmarschierte und Wiegers per Flachschuss prüfte (34.).

Kurz vor der Pause ging es noch einmal zur Sache: Nach einer Götze-Ecke scheiterte Hofstetter am Regensburger Keeper Wiegers (40.), auf der Gegenseite verfehlte ein Regensburger per Kopf knapp den Kasten von Müller (43.).

Wie bereits im ersten Durchgang legten beide Mannschaften viel Engagement an den Tag. Über die rechte Seite kamen die Hachinger zu einer gefährlichen Aktion, doch Wiegers klärte mit den Fingerspitzen (53.). Auf der Gegenseite lenkte SpVgg-Schlussmann Müller einen präzisen Amachaibou-Freistoß um den Pfosten (60.).

Jetzt hatte der Jahn Oberwasser und wollte den Treffer. Nachreiner kam aus kürzester Distanz aus dem Gewühl heraus zum Abschluss, scheiterte jedoch am reaktionsschnellen Müller (64.). Auch bei Jim-Patrick Müller fehlte die Präzision (71.).

Die letzte Gelegenheit vergab Neuzugang Aosman, dessen Schuss hauchzart am Gehäuse von Müller vorbeirauschte (80.).

Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

Regensburg

Wiegers 2 - Neunaber 3,5, Windmüller 3,5 , Nachreiner 3,5, Trettenbach 3,5 - Aosman 3 , Hein 2,5 , J.-P. Müller 3,5 , Amachaibou 3,5 , P. Haag 3 - Dressler 3,5

Haching

Ko. Müller 2 - K. Hingerl 3 , Hofstetter 3, Erb 3 , Götze 3 - M. Welzmüller 2,5, Moll 3,5, Rohracker 3 , Bichler 3 - Haberer 3 , Voglsammer 2,5

Schiedsrichter-Team

Martin Petersen Stuttgart

3
Spielinfo

Stadion

Städtisches Jahnstadion

Zuschauer

4.405

Der SSV Jahn reist am kommenden Samstag nach Heidenheim, die SpVgg empfängt zeitgleich den Chemnitzer FC.

Umfrage: Wer steht bei den Drittliga-Trainern oben?