2. Bundesliga 2013/14, 28. Spieltag
14:07 - 38. Spielminute

Gelbe Karte
Klos
Bielefeld

14:38 - 52. Spielminute

Gelbe Karte
Klauß
Aalen

14:43 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Bielefeld)
M. Lorenz
für Hille
Bielefeld

14:49 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Bielefeld)
K. Przybylko
für Schönfeld
Bielefeld

14:49 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Aalen)
Daghfous
für Klauß
Aalen

14:56 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Aalen)
Junglas
für Pohjanpalo
Aalen

15:02 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Aalen)
Hainault
für Valentini
Aalen

15:11 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Bielefeld)
Riese
für Schütz
Bielefeld

BIE

AAL

Fazit: Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang kann Arminia Bielefeld den VfR Aalen, der mit dem Punkt sehr gut leben wird, nicht bezwingen.
Abpfiff
90'
Es gibt drei Minuten Zusatz.
88'
Klos kommt zum Kopfball, Hainault klärt kurz vor der Linie.
87'
Die Ostwestfalen werfen alles in die Waagschale. Es gibt Eckball.
85'
Spielerwechsel (Bielefeld)
Riese kommt für Schütz
Beide Trainer schöpfen ihr Wechselkontingent vollständig aus. Riese darf noch ein paar Minuten ran.
79'
Was für ein Kracher! Feick zieht aus der zweiten Reihe mit voller Wucht drauf, Bernhardt fischt das Leder aus dem Winkel. Dennoch gibt es Abstoß.
78'
Aalen kann sich kaum noch befreien, der DSC kämpft jetzt leidenschaftlich: Klos´ Flachschuss verfehlt sein Ziel knapp.
76'
Spielerwechsel (Aalen)
Hainault kommt für Valentini
Letzter Wechsel von Ruthenbeck, Verteidiger Hainault ersetzt Mittelfeldmann Valentini, welcher zeigt: Mit einem Punkt würde sich der Coach heute begnügen.
74'
Die Hausherren machen Dampf: Müller zwingt Bernhardt per Drehschuss zu einer Glanzparade.
72'
Beinahe hätte der Joker gestochen: Lorenz zieht aus der Drehung mit links ab, das Leder knallt gegen den Innenpfosten und springt raus. Wenig später vergibt Klos eine weitere Chance.
70'
Hübner klärt gegen Klos in letzter Sekunde.
70'
Spielerwechsel (Aalen)
Junglas kommt für Pohjanpalo
67'
Zwar mühen sich die Kontrahenten zusehends, viel Zählbares springt dabei nach wie vor aber nicht heraus.
63'
Spielerwechsel (Bielefeld)
K. Przybylko kommt für Schönfeld
Zweiter Wechsel bei den Hausherren: Mit Przybylko kommt ein zweiter Angreifer.
63'
Spielerwechsel (Aalen)
Daghfous kommt für Klauß
Auch sein Gegenüber tauscht: Daghfous ersetzt Klauß positionsgetreu.
61'
Auf der Gegenseite sorgt ein Freistoß für Gefahr: Burmeister prüft Bernhardt schließlich per Kopf, welcher etwas unorthodox zur Ecke klärt. Diese bringt nichts ein.
59'
... entschärft diesen aber problemlos.
58'
Eckball für die Ruthenbeck-Elf. Bielefelds Defensive ist bei ruhenden Bällen besonders anfällig...
57'
Spielerwechsel (Bielefeld)
M. Lorenz kommt für Hille
Meier greift von außen ein: Mit Lorenz kommt eine frische Kraft, Hille hat sich aufgerieben, wirkte aber glücklos.
55'
Am Ende einer einstudieren Variante hämmert Müller drauf. Bernhardt fliegt und pariert.
54'
Hofmann holt Klos von den Beinen. Gefährliche Freistoßposition für die Gastgeber...
53'
Pohjanpalo zieht rechts außen an zwei Blau-Schwarzen vorbei und flankt anschließend in die Mitte. Lechleiters Kopfball landet schließlich in den Armen von Ortega.
52'
Gelbe Karte
Klauß
Klauß kann das Leder nicht kontrollieren und kommt dann gegen Feick zu spät. Gelb!
51'
Kapitän Leandro zieht mit links ab und zwingt Ortega zu einer Flugeinlage. Diese besteht der DSC-Keeper.
47'
Kann eines der beiden Teams dem Spiel nach dem Seitenwechsel endlich seinen Stempel aufdrücken?
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeit-Fazit: Aalens Defensive ist wie gewohnt sehr gefestigt, Bielefeld findet dagegen keine Mittel und verbucht deshalb auch kaum Torabschlüsse. Der VfR spielt seine Konter (noch) nicht konsequent aus. Für den zweiten Durchgang ist also noch reichlich Luft nach oben...
Halbzeitpfiff
45' +1
Zumindest ein Abschluss: Schönfeld zieht aus gut zwanzig Metern ab, das Leder rauscht links vorbei.
45'
Es gibt 60 Sekunden obendrauf.
45'
Symptomatisch: Nach einem Ballverlust von Traut überbrücken die Gastgeber einmal schnell das Mittelfeld, vergeigen dann aber den Steilpass.
41'
Feick fasst sich aus gut dreißig Metern ein Herz, findet mit seinem Abschluss den heranrauschenden Hille, welcher in Rücklage kommt und das Sportgerät über das Tor hämmert. Der Treffer hätte sowieso nicht gezahlt, Hille stand in der verbotenen Zone.
39'
Klauß bittet zwei Arminen zum Tanz und erarbeitet sich einen Freistoß. Diesen schlägt Lechleiter in den Strafraum und auch direkt in die Arme von Ortega.
38'
Gelbe Karte
Klos
Erste Verwarnung: Klos nimmt gegen Hübner den Ellenbogen zur Hilfe und sieht dafür den Gelben Karton.
34'
Flanke Feick - Kopfball Müller. Keine Gefahr für das Gehäuse von Debütant Bernhardt.
30'
Beste Möglichkeit der Partie: Pohjanpalo steckt geschickt auf Lechleiter durch, der anschließend versucht, Ortega per Lupfer zu überlisten. Der Arminen-Schlussmann hat den Braten gerochen und pariert.
25'
... Klos wuchtet das Leder in Richtung Aalener Gehäuse. Lechleiter fälscht entscheidend ab, sodass ein Bielefelder Eckball daraus resultiert. Dieser bringt nichts ein.
23'
Buballa steigt gegen Hille am Strafraumrand hart ein. Die Freistoßposition ist äußerst vielversprechend...
22'
Die Meier-Schützlinge haben in den letzten Minuten etwas mehr an Fahrt aufgenommen. Das spühren auch die Fans, die ihre Lieblinge lautstark nach vorne peitschen.
19'
Feick vernascht Traut und hält drauf. Bernhardt besteht seinen ersten Test mit Bravour.
18'
Erste Gelegenheit der Bielefelder: Über Klos, Müller und Hille flattert das Leder quer durch den Sechzehner, ehe Fießer abschließt, aber zu hoch ansetzt.
16'
... Leandro bringt diesen herein, der DSC kann vorerst klären. Aus dem Hinterhalt versucht es Traut mit Gewalt. Ortega packt sicher zu.
16'
Eine schöne Ballstaffette der Ruthenbeck-Elf zieht den ersten Eckball nach sich...
14'
Lechleiter fordert nach einem Zweikampf mit Salger Eckstoß. Der Referee sieht es anders.
11'
Hille marschiert auf der rechten Außenbahn, legt sich das Leder aber ein Stück zu weit vor. Abstoß.
10'
Aalen kontert: Valentini empfängt einen langen Diagonalpass, das Leder rutscht ihm jedoch über den Schlappen. Keine Gefahr!
7'
Gewohnt engmaschig steht der Abwehrverbund der Gäste, geschickt verschieben sich beide Viererketten. Die Arminen wissen nicht so recht, was sie mit dem Spielgerät anfangen sollen.
4'
Was nicht unbedingt zu erwarten war: Die Gäste lassen das Leder in den eigenen Reihen laufen, der DSC wartet ab.
2'
Erstmals heben die Gäste offensiv den Finger. Lechleiter kann einen langen Ball aber nicht kontrollieren.
1'
Das Leder rollt in der Schüco-Arena. Die Hausherren laufen traditionell in blau-schwarzen Jerseys auf, der VfR spielt in weiß.
Anpfiff
13:27 Uhr
Bei strahlendem Sonnenschein betreten die Akteure den Rasen. Gleich geht´s los!
13:20 Uhr
Unparteiischer der Partie ist Benjamin Brand aus Gerolzhofen. Es ist sein 15. Zweitligaeinsatz.
13:13 Uhr
Außerdem beackeren Klauß und Valentini wieder die Außenbahnen, Hainault und Daghfous müssen weichen.
13:09 Uhr
"Es wird ganz eng", sagte Gäste-Trainer Ruthenbeck bezüglich der Personalie Jasmin Fejzic (grippaler Infekt). Zu eng: Daniel Bernhardt feiert heute sein Saison-Debüt zwischen den Pfosten.
13:08 Uhr
Die Partie geht Bielefelds Coach mit drei Neuen an: Fießer hat seine Sperre abgesessen und kehrt zurück, zudem beginnen Hille und Klos. Riese, Lorenz und Przybylko sitzen anfangs draußen.
13:06 Uhr
Sein Pendant Norbert Meier erwartet mit Aalen "eine gefährliche Mannschaft, die tief steht und in Kontersituationen überfallartig umschalten kann", und kündigt an: "Wir müssen geduldig spielen und trotzdem in der Lage sein, Druck aufzubauen."
13:03 Uhr
"Bielefeld wird am Sonntag sicher auf ein frühes Tor drängen", ist sich der VfR-Übungsleiter sicher.
12:59 Uhr
Um sich gegen Bielefeld weiterhin schadlos zu halten, bedarf es auf Seiten der Gäste eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem 1:1 in Dresden: "Die Art und Weise wie wir hier aufgetreten sind – Fußball haben wir keinen gespielt – ist sehr unbefriedigend", polterte Coach Stefan Ruthenbeck.
12:55 Uhr
Immer wenn diese beiden Teams aufeinandertrafen, stand Robert Lechleiter auf dem Platz - und knipste. Aalens Routinier läuft auch heute wieder von Beginn an auf...
12:53 Uhr
Lieblingsgegner? Der VfR gewann bislang alle drei Pflichtspielduelle gegen die Bielefelder, in der Hinrunde schoss die Ruthenbeck-Elf den DSC sogar mit 3:0 aus dem Stadion.
12:50 Uhr
Auch die Aalener schwimmen derzeit wahrlich nicht auf der Erfolgswelle: Viermal sieglos, dreimal davon sogar ohne einen eigenen Treffer. Kommt das Duell gegen die schwächste Abwehr der Liga (51 Gegentreffer) also gerade recht?
12:47 Uhr
Beim 1:1 auf dem Lauterer Betzenberg gelang den Ostwestfalen immerhin ein Achtungserfolg. Zuvor schluckten die Arminen zuhause gegen Schlusslicht Cottbus allerdings eine ganz bittere Pille (1:3).
12:44 Uhr
Arminia Bielefeld (17.) steht bei seinem heutigen Heimspiel gegen den VfR Aalen (14.) mächtig unter Zugzwang: Derzeit befindet sich der DSC auf einem direkten Abstiegsplatz. Gegen einen direkten Konkurrenten zählt für die Meier-Elf also nur ein Dreier.

Tabelle

Platz Verein Spiele Diff. Pkt.
11 FSV Frankfurt 28 -4 34
12 Aalen 28 -7 34
13 Aue 28 -8 34
16 Dresden 28 -12 27
17 Bielefeld 28 -19 27
18 Cottbus 28 -13 23
Tabelle 28. Spieltag