Freiburg: Nur "punktuelle Verstärkungen"

Pitroipa stellt Unlust zur Schau

Jonathan Pitroipa

Ist derzeit nur Ersatz: Freiburgs Jonathan Pitroipa. imago

Denn der abgezockte Jonathan Jäger ist schlicht eine wichtige Anspielstation in der Offensive, und Dennis Aogo fügte sich nur in das rochierende Angriffsquartett ein.

Daniel Schwaab hatte sich schon vor seinem Wechsel nach links auf seiner angestammten rechten Seite - auf die er nun zurückkehrte - nicht in Topform präsentiert. Er scheint erst jetzt auf dem Weg zu alter Stärke. Auch Kevin Schlitte fügt sich immer besser ins Team ein. Speziell gegen Köln hat der Ex-Jenaer seine Wertigkeit unter Beweis gestellt.

Mit dem Kader vom FC-Spiel plant Dutt die Zukunft. "Die Spieler, die von Anfang an dabei waren, haben einen Vertrag über die Saison hinaus. Es ist das Team, das unser Vertrauen hat, das wir nur punktuell verstärken."

Jonathan Pitroipa dagegen saß 90 Minuten auf der Bank. Wieder einmal hatte er nur wenig trainieren können im Vorfeld. "Er hatte hier immer Hochs und Tiefs", nimmt Dutt den 21-Jährigen in Schutz. Seine Unlust stellt der zukünftige Hamburger aber doch deutlich zur Schau.

Uwe Rogowski