21:06 - 22. Spielminute

Tor 1:0
Gomez
Rechtsschuss
Vorbereitung Shaqiri
Bayern

21:19 - 34. Spielminute

Gelbe Karte (Baryssau)
Polyakov
Baryssau

21:51 - 50. Spielminute

Rote Karte (Bayern)
J. Boateng
Bayern

21:51 - 51. Spielminute

Gelbe Karte (Bayern)
Rafinha
Bayern

21:54 - 53. Spielminute

Tor 2:0
T. Müller
Rechtsschuss
Vorbereitung Schweinsteiger
Bayern

21:54 - 54. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Dante
für T. Müller
Bayern

21:58 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Baryssau)
Renan Bressan
für Kontsevoi
Baryssau

22:03 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Alaba
für Kroos
Bayern

22:05 - 66. Spielminute

Tor 3:0
Shaqiri
Kopfball
Vorbereitung Gomez
Bayern

22:07 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Baryssau)
Vasilyuk
für Rodionov
Baryssau

22:09 - 69. Spielminute

Gelb-Rote Karte (Baryssau)
Polyakov
Baryssau

22:11 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Ribery
für Schweinsteiger
Bayern

22:14 - 74. Spielminute

Gelbe Karte (Baryssau)
Vasilyuk
Baryssau

22:22 - 83. Spielminute

Tor 4:0
Alaba
Linksschuss
Vorbereitung Ribery
Bayern

22:23 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Baryssau)
Yurevich
für Bordachev
Baryssau

22:29 - 89. Spielminute

Tor 4:1
Filipenko
Rechtsschuss
Baryssau

FCB

BAT

Champions League

Shaqiri und Gomez machen's im Duett

Bayern wie Dortmund und Schalke Gruppensieger

Shaqiri und Gomez machen's im Duett

Der Türöffner: Mario Gomez beweist nach Xherdan Shaqiris Hereingabe Torriecher und markiert das 1:0.

Der Türöffner: Mario Gomez beweist nach Xherdan Shaqiris Hereingabe Torriecher und markiert das 1:0. Getty Images

Bayern-Trainer Jupp Heynckes drehte nach dem 1:1 gegen Borussia Dortmund kräftig am Personalkarussell und brachte gleich sieben Neue: Für Lahm, Dante, Alaba, Javi Martinez, Ribery, Mandzukic (alle Bank) sowie Badstuber (Kreuzbandriss) rückten Rafinha, Boateng, van Buyten, Contento, Tymoshchuk, Shaqiri und Gomez in die Anfangsformation.

BATE-Coach Viktor Goncharenko dagegen beließ es im Vergleich zum 0:2 gegen Lille bei einem Wechsel: Kontsevoy kam für Bressan ins Team.

Spieler des Spiels
Bayern München

Xherdan Shaqiri Mittelfeld

2
Spielnote

Am Anfang war es sehr verhalten, erst mit dem Platzverweis wurde das Spiel ereignisreicher.

3,5
Tore und Karten

1:0 Gomez (22', Rechtsschuss, Shaqiri)

2:0 T. Müller (53', Rechtsschuss, Schweinsteiger)

3:0 Shaqiri (66', Kopfball, Gomez)

4:0 Alaba (83', Linksschuss, Ribery)

4:1 Filipenko (89', Rechtsschuss)

Bayern München
Bayern

Neuer 3 - Rafinha 3 , van Buyten 3, J. Boateng 5 , Contento 2,5 - Tymoshchuk 3, Schweinsteiger 3,5 , T. Müller 4 , Kroos 4 , Shaqiri 2 - Gomez 2

BATE Baryssau
Baryssau

Gorbunov 3,5 - Polyakov 5,5 , Radkov 4,5, Filipenko 4 , Bordachev 5 - Olekhnovich 4, Baga 3,5, A. Volodko 4, Kontsevoi 5 , Hleb 5 - Rodionov 5

Schiedsrichter-Team
William Collum

William Collum Schottland

3
Spielinfo

Stadion

Allianz-Arena

Zuschauer

68.000 (ausverkauft)

Die Partie startete bei Temperaturen um den Gefrierpunkt mit viel Ballbesitz der Bayern gegen sehr defensive Weißrussen. Bei noch geringem Tempo war die kompakte Deckung der Gäste nicht in Gefahr zu bringen. Baryssau löste sich erstmals nach gut zehn Minuten aus der Abwehr. Neuer zeigte sich gegen Kontsevoys Flachschuss, der einzigen ernsthaften Möglichkeit der Anfangsviertelstunde, auf dem Posten (11.).

Beim FCB zeigte sich Shaqiri sehr beweglich und stiftete immer wieder Unruhe, fand aber zunächst nur wenig Unterstützung. Weil BATE selten Anstalten machte, sich aus seiner Defensivhaltung zu lösen und die Münchner sich oft im dichten Abwehrnetz verfingen, plätscherte das Spiel weitgehend ereignislos vor sich hin.

Bis zur 22. Minute, als eine Einzelaktion Shaqiris die Führung einleitete: Der Schweizer setzte sich mit etwas Glück am linken Flügel gegen Polyakov durch und drang in den Strafraum ein. Nach seiner Hereingabe fast von der Grundlinie war Gomez zur Stelle und bugsierte das Leder aus kurzer Distanz in die Maschen.

An den Spielanteilen - der FCB hatte über 70 Prozent Ballbesitz - änderte sich auch nach der Führung nicht viel. Baryssau tauchte nur selten in der gegnerischen Hälfte auf, die Heynckes-Elf zog nur sporadisch das Tempo an. Ging es schnell, drohte den Gästen sofort Gefahr.

Nach Gomez' Hackentrick und Polyakovs Foul an Shaqiri scheiterte der im Laufe des ersten Durchgangs immer mehr auftauende Kroos per Freistoß aber an der Abwehrmauer (35.) - und wenig später nach Vorarbeit des umtriebigen Shaqiri per Drehschuss an Gorbunovs Parade (38.).

Spielbericht

Mit identischem Personal starteten die Kontrahenten in den zweiten Abschnitt. Und der begann mit zwei Paukenschlägen: Referee Collum sorgte für Aufregung, als er nach Boatengs Grätsche gegen Kontsevoy die Rote Karte zückte - eine sehr harte Entscheidung (50.). Und wenig später übersah das Schiedsrichtergespann eine Abseitsstellung von Müller, der nach Schweinsteigers Kopfballvorlage aus fünf Metern einschoss (53.).

Zum "Dank" durfte der Torschütze sich gleich ausruhen, durch seine Auswechslung gegen Dante füllte Heynckes die Viererkette wieder auf (54.). Trotz Überzahl gelang es dem biederen BATE nicht, das gegnerische Tor ernsthaft zu gefährden.

Die Weißrussen verloren auch defensiv immer mehr die Spannkraft, die Hausherren blieben überlegen und legten folgerichtig nochmals nach: Gomez, links in abseitsverdächtiger Position gestartet, revanchierte sich bei Shaqiri für dessen Torvorlage und ermöglichte mit präziser Flanke das Kopfballtor des kleinsten Spielers auf dem Feld (66.).

Nach Polyukovs Ampelkarte - Collum bestrafte die Schwalbe des bereits gelbverwarnten Verteidigers (69.) - war der Rest Schaulaufen. Nun mit Alaba und Ribery zeigten die Münchner noch einige nette Kombinationen. Und Alaba zeigte nach Ecke des Franzosen seine überragenden technischen Fähigkeiten und netzte nach feiner Ballannahme aus elf Metern ein (83.), ehe Filipenko für die braven Weißrussen der Ehrentreffer gelang (89.).

Der FC Bayern München gastiert am Samstag (15.30 Uhr) beim FC Augsburg.