Champions League 2012/13, Vorrunde, 5. Spieltag
20:53 - 8. Spielminute

Tor 0:1
Reus
Rechtsschuss
Vorbereitung M. Götze
Dortmund

21:03 - 18. Spielminute

Gelbe Karte
Enoh
Ajax

21:20 - 36. Spielminute

Tor 0:2
M. Götze
Rechtsschuss
Vorbereitung Hummels
Dortmund

21:26 - 41. Spielminute

Tor 0:3
Lewandowski
Rechtsschuss
Vorbereitung M. Götze
Dortmund

21:47 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Ajax)
Schöne
für C. Poulsen
Ajax

21:54 - 53. Spielminute

Gelbe Karte
M. Götze
Dortmund

22:04 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Perisic
für S. Bender
Dortmund

22:04 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Ajax)
Hoesen
für Enoh
Ajax

22:08 - 67. Spielminute

Tor 0:4
Lewandowski
Rechtsschuss
Vorbereitung M. Götze
Dortmund

22:11 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Blaszczykowski
für M. Götze
Dortmund

22:14 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Ajax)
Fischer
für Boerrigter
Ajax

22:20 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Schieber
für Reus
Dortmund

22:26 - 84. Spielminute

Gelbe Karte
Moisander
Ajax

22:28 - 86. Spielminute

Tor 1:4
Hoesen
Rechtsschuss
Vorbereitung Eriksen
Ajax

AMS

BVB

Lewandowski schnürt einen Doppelpack

Götze & Co. zaubern Dortmund ins Achtelfinale

Mario Götze

Nicht aufzuhalten: Dortmunds Mario Götze zauberte in Amsterdam. Getty Images

Ajax-Coach Frank de Boer tauschte im Vergleich zur letzten Champions-League-Begegnung, dem 2:2 bei Manchester City zweimal Personal: Enoh und Lukoki durften für Schöne und den verletzten Babel von Beginn an ran. Außerdem stellte Amsterdam die Taktik von einem 4-4-1-1- auf ein offensives 4-3-3-System um.

Dortmunds Trainer Jürgen Klopp änderte seine Startelf nach dem 3:1-Erfolg gegen Greuther Fürth zweifach: Reus und Großkreutz rotierten für Blaszczykowski und Perisic in die Mannschaft.

Borussen kontern - mit Erfolg!

Beide Mannschaften begannen etwas nervös: Die Borussen ließen Ajax erstaunlich viel Platz. Daraus resultierten erste Warnschüsse durch Lukoki (2.) und Boerriter (4.). Auf der anderen Seite offenbarte Torwart Vermeer nach einem Rückpass Probleme mit der Ballkontrolle. Das konnte der sichtlich überraschte BVB nicht nutzen (5.). Während Amsterdam weiter Druck aufbaute, setzte Dortmund auf Konter. Mit Erfolg: Reus war nach Balleroberung im Mittelfeld nicht mehr zu halten, spielte einen Doppelpass mit Götze und schob vom rechten Fünfmetereck durch die Beine des heranstürzenden Vermeer zum 1:0 ein (8.).

Die Niederländer schienen sich schnell von dem frühen Rückschlag erholt zu haben und wurden offensiver. Die Borussen standen ungewohnt tief und überließen die Spielgestaltung den Hausherren. So hatte Amsterdam deutlich mehr Ballbesitz und kombinierte mit vielen Kurzpässen durch das Mittelfeld. Zum Abschluss kam Ajax dabei aber nur selten, weil der BVB sicher und solide verteidigte.

"Götzinho" zaubert weiter

Mats Hummels, Robert Lewandowski, Mario Götze & Marco Reus.

Jubel in Schwarz-Gelb: Mats Hummels freut sich mit den Torschützen Robert Lewandowski, Mario Götze und Marco Reus.

Auf der anderen Seite blieb der deutsche Meister durch schnelle Konterangriffe stets gefährlich und vor dem gegnerischen Tor gnadenlos effektiv: Hummels chippte das Spielgerät von der Mittellinie in den Lauf von Götze. Der 20-Jährige dribbelte vom linken Flügel in den Strafraum, tunnelte dabei van Rhijn und versenkte die Kugel mit einem präzisen Schuss ins Torwarteck (36.).

Ajax antwortete mit wütenden Angriffen. Ohne Erfolg. Am Ende jubelten erneut die Schwarz-Gelben: Nach einem Götze-Freistoß bekamen die Niederländer den Ball nicht geklärt. So kam der Spielmacher erneut zum Schuss. Vermeer klatschte den abgefälschten Ball vor die Füße von Lewandowski, 3:0 (41.)! Das Spiel war so schon zu Halbzeit entschieden. Amsterdam lag aussichtlos zurück und das, obwohl man 69 Prozent Ballbesitz hatte.

Ajax rennt vergeblich an - Bender verletzt

Spielbericht

De Boer reagierte zur Pause, ließ Poulsen in der Kabine und brachte mit Schöne einen offensiveren Mittelfeldmann. Auf dem Feld drängte Amsterdam weiter unbeirrt nach vorne, biss dabei aber unverändert auf Granit. Dortmund schien das Spiel auch ohne viel Ballbesitz im Griff zu haben, agierte stellenweise mit aggressivem Offensivpressing und startete immer wieder Konter.

Aufreger resultierten aber nur nach Schiedsrichterentscheidungen: Erst hob Götze im Strafraum nach einem Enoh-Foul ab und sah fälschlicherweise Gelb wegen einer Schwalbe (53.). Kurz darauf erwischte Enoh Bender unabsichtlich mit dem Ellbogen im Gesicht (60.). Danach war für beide Akteure Schluss: Bender musste schwer blutend ausgewechselt werden, Enoh wurde Gelb-Rot-gefährdet herunter genommen (63.).

Lewandowski verbucht den Doppelpack - Götze den vierten Scorerpunkt

Kenneth Vermeer & Robert Lewandowski

Der vierte Streich: Robert Lewandowski trifft aus spitzem Winkel gegen Kenneth Vermeer. Getty Images

Die perfekte Antwort auf diese hitzige Phase hatte erneut der BVB: Götze flankte vor dem linken Strafraumeck nach innen. Lewandowski ließ den Ball noch einmal aufspringen und donnerte das Spielgerät dann aus spitzem Winkel am herausstürmenden Vermeer vorbei ins Tor (67.). Götze, der an allen vier Treffern direkt beteiligt war, hatte dann Feierabend. Für ihn kam Blaszczykowski (70.).

Der Drops war nun gelutscht. Dortmund verwaltete das Ergebnis und nahm das Tempo aus der Partie. Amsterdam resignierte nicht und drängte weiter nach vorne. Trainer de Boer wechselte weiter offensiv und brachte mit Hoesen (63.) und Fischer (73.) sogar zwei zusätzliche Stürmer. Endstation der Ajax-Angriffe blieb aber entweder die Borussen-Viererkette oder der souverän agierende Torwart Weidenfeller. Einzig Joker Hoesen kam nach feinem Eriksen-Pass einmal durch und versenkte die Kugel mit einem von Subotic unhaltbar abgefälschten Schuss im Netz (86.).

Dormund Gruppenerster - Ajax in die Europa League?

So zieht der BVB schon vorzeitig als Gruppensieger ins Achtelfinale ein, die Niederländer scheiden zumindest aus der Champions League aus.

Spieler des Spiels

Mario Götze Sturm

1
Spielnote

Dortmunder Verwöhn-Aroma, dadurch aber auch eine einseitige, früh entschiedene Partie.

2
Tore und Karten

0:1 Reus (8', Rechtsschuss, M. Götze)

0:2 M. Götze (36', Rechtsschuss, Hummels)

0:3 Lewandowski (41', Rechtsschuss, M. Götze)

0:4 Lewandowski (67', Rechtsschuss, M. Götze)

1:4 Hoesen (86', Rechtsschuss, Eriksen)

Ajax

Vermeer 4 - van Rhijn 4, Alderweireld 5, Moisander 5 , Blind 5 - C. Poulsen 5 , S. de Jong 5, Enoh 5 - Lukoki 4, Eriksen 3, Boerrigter 5

Dortmund

Weidenfeller 2,5 - Piszczek 3, Subotic 2,5, Hummels 2,5, Schmelzer 2,5 - Gündogan 2, S. Bender 3 , Reus 2 , M. Götze 1 , Großkreutz 2 - Lewandowski 2

Schiedsrichter-Team

Pedro Proenca Portugal

5
Spielinfo

Stadion

Amsterdam ArenA

Zuschauer

47.500 (ausverkauft)

In der Eredivisie muss Amsterdam am Sonntag (12.30 Uhr) zu Roda Kerkrade reisen, ehe es am 4. Dezember (20.45 Uhr) in der Champions League bei Real Madrid um den Europa-League-Platz geht. Zeitgleich empfangen die Borussen Manchester City in der Königsklasse. Bundesliga-Fußball gibt es für Dortmund schon an diesem Samstag (15.30 Uhr) beim Auswärtsspiel in Mainz.

BVB, S04 und Poldi im Gleichschritt