21:20 - 37. Spielminute

Spielerwechsel (ManCity)
Kolarov
für Nasri
ManCity

21:53 - 52. Spielminute

Gelbe Karte (ManCity)
Javi Garcia
ManCity

22:03 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (ManCity)
Dzeko
für Silva
ManCity

22:05 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Real Madrid)
Özil
für Essien
Real Madrid

22:09 - 68. Spielminute

Tor 0:1
Dzeko
Linksschuss
Vorbereitung Yaya Touré
ManCity

22:10 - 70. Spielminute

Gelbe Karte (ManCity)
Kompany
ManCity

22:14 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Real Madrid)
Modric
für Khedira
Real Madrid

22:14 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Real Madrid)
Benzema
für Higuain
Real Madrid

22:15 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (ManCity)
Zabaleta
für Maicon
ManCity

22:17 - 76. Spielminute

Tor 1:1
Marcelo
Rechtsschuss
Vorbereitung di Maria
Real Madrid

22:26 - 85. Spielminute

Tor 1:2
Kolarov
Linksschuss
ManCity

22:28 - 87. Spielminute

Tor 2:2
Benzema
Rechtsschuss
Vorbereitung di Maria
Real Madrid

22:30 - 89. Spielminute

Gelbe Karte (ManCity)
Dzeko
ManCity

22:31 - 90. Spielminute

Tor 3:2
Cristiano Ronaldo
Rechtsschuss
Vorbereitung Marcelo
Real Madrid

RMA

MAC

Champions League

Cristiano Ronaldo macht das Bernabeu zum Tollhaus

100. Champions-League-Sieg für Real - Nasri verletzt

Cristiano Ronaldo macht das Bernabeu zum Tollhaus

Reals Khedira gegen Kompany (re.)

Voller Einsatz: Reals Khedira gegen Kompany (re.). Getty Images

Real Madrids Coach José Mourinho verzichtete im Vergleich zur 0:1-Ligapleite beim FC Sevilla auf Özil und Sergio Ramos und vertraute lieber auf Essien, der so sein Debüt für die Spanier gab, sowie den 19-jährigen Varane. Khedira stand wie gewohnt in der Startelf der Königlichen.

Manchesters Coach Roberto Mancini brachte nach dem 1:1-Remis bei Stoke City drei Neue: Debütant Nastasic, Barry und Silva spielten für Lescott, Sinclair und Balotelli, der gänzlich im Kader der Engländer fehlte.

Die Madrilenen, die in der Liga mit nur einem Sieg aus vier Spielen einen schwachen Start hingelegt hatten, zeigten von Beginn an, dass sie keine Krise haben und legten los wie die Feuerwehr. Die Königlichen zogen ihr Spiel breit auf, trugen den Ball mit vielen schnellen Pässen nach vorne, drückten mächtig aufs Tempo und schnürten die Citizens in deren Hälfte ein.

Spielbericht

Enorme Vorteile hatte die Mourinho-Elf vor allem auf der rechten Seite, wo Maicon große Probleme mit Cristiano Ronaldo und Marcelo hatte. Logisch, dass es nicht allzu lange dauerte, ehe ManCitys Schlussmann Hart die Bälle nur so um die Ohren flogen. Cristiano Ronaldo (8.), Higuain (12.), Arbeloa (18.) und erneut Higuain (20.) scheiterten allerdings entweder am glänzend aufgelegten englischen Schlussmann oder waren wie im Fall von Arbeloa zu ungenau.

Die Citizens wagten sich nur selten mit mehr als drei Mann nach vorne und kamen folglich gar nicht zu nennenswerten Möglichkeiten. Im Ansatz hätte es nach 31 Minuten gefährlich werden können, wenn Yaya Touré präziser in den Lauf von Nasri gepasst hätte. Für den Franzosen war kurz darauf Schluss, da er sich verletzte und gegen Kolarov ausgetauscht werden musste (37.). Zwei Minuten danach konterten die Engländer erneut gefährlich, diesmal zögerte Silva viel zu lange mit dem Abschluss und vergab.

Real meldet sich zurück - ManCitys Abwehrschlacht geht weiter

Cristiano Ronaldo schießt, Kompany (re.) kommt zu spät

Maß nehmen: Cristiano Ronaldo schießt, Kompany (re.) kommt zu spät. Getty Images

Das war dann auch schon alles, was die Mannschaft von Roberto Mancini zu bieten hatte. Real meldete sich wieder zurück und wollte die Führung nun erzwingen. In den gegnerischen Sechzehner fanden die Königlichen jedoch keinen Weg, sodass Fernschüsse als probates Mittel entdeckt wurden. Weil di Maria gleich zweimal zu ungenau zielte (42., 45.+1), blieb es aber beim aus Gästesicht schmeichelhaften 0:0-Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich kaum etwas, wenngleich ManCity fortan mit mehr Engagement zu Werke ging und gerade in den Zweikämpfen nun mir der nötigen Härte zur Sache ging. Unfair wurde die Begegnun allerdings nicht, es blieb ein unterhaltsames Duell auf hohem Niveau. Real gab weiterhin den Takt vor und hatte gefühlt 80 Prozent Ballbesitz. Zündende Ideen waren bei den Spaniern aber Mangelware, sodass Real nur Fernschüsse blieben - Marcelo zielte innerhalb weniger Minuten gleich zweimal zu ungenau (61., 66.).

Bei Manchester stechen die Joker - Energieleistung von Real

Und dann passierte es! Manchester nutzte direkt die erste richtige Möglichkeit: Yaya Touré legte den Ball bei einem Konter nach rechts quer zum kurz zuvor eingewechselten Dzeko, der sich nicht lumpen ließ und locker aus 13 Metern einschob (69.). Mourinho ging danach volles Risiko und brachte, nachdem er zuvor schon Özil eingewechselt hatte, mit Modric und Benzema weitere Offensivspieler. Die besseren Chancen hatten jetzt aber die Gäste (Kolarov, 72., Yaya Touré, 75.). Den Ausgleich machte aber Marcelo, der auf der linken Seite immer wieder gefährlich aufgekommen war und in der 76. Minute wunderbar in den rechten Winkel traf.

Die Endphase hatte es jedoch in sich: Zuerst brachte Kolarov die Gäste per Freistoß erneut in Führung (85.) und sorgte damit für helle Begeisterung auf der Bank der Citizens. Die hatten die Rechnung allerdings ohne den Wirt gemacht. Real stemmte sich gegen die drohende Niederlage und blies zur furiosen Schlussoffensive. Benzema glich nur eine Minute nach Kolarovs Treffer mit einem präzisen Schuss aus, ehe Cristiano Ronaldo mit einem feinen Schlenzer in der 90. Minute genau ins rechte Eck traf und das Bernabeu zum Tollhaus machte.

Tore und Karten

0:1 Dzeko (68', Linksschuss, Yaya Touré)

1:1 Marcelo (76', Rechtsschuss, di Maria)

1:2 Kolarov (85', direkter Freistoß, Linksschuss)

2:2 Benzema (87', Rechtsschuss, di Maria)

3:2 Cristiano Ronaldo (90', Rechtsschuss, Marcelo)

Real Madrid

Casillas - Arbeloa , Varane , Pepe , Marcelo - Khedira , Xabi Alonso , Essien - di Maria , Higuain , Cristiano Ronaldo

ManCity

Hart - Maicon , Kompany , Nastasic , Clichy - Javi Garcia , Silva , Yaya Touré , Barry , Nasri - Tevez

Schiedsrichter-Team

Damir Skomina Slowenien

Spielinfo

Stadion

Santiago Bernabéu

Zuschauer

70.381

Beide Mannschaften sind am kommenden Sonntag wieder in ihrer jeweiligen Liga gefordert: Real Madrid gastiert bei Rayo Vallecano (21.30 Uhr), Manchester City empfängt zuvor den FC Arsenal (17 Uhr). In der Königsklasse geht es am Mittwoch, den 3. Oktober, wieder zur Sache: Manchester hat dann die Dortmunder Borussia zu Gast, Real reist nach Amsterdam zum Duell mit Ajax.