Galatasaray: Turans Freude auf die Fans

Feldkamp ohne Ugur Ucar

Enges Duell: Galatasarays Emre (vorne) im Luftkampf mit Leverkusens Kießling.

Enges Duell: Galatasarays Emre (vorne) im Luftkampf mit Leverkusens Kießling. dpa

Bei Galatasaray ist man wegen des 0:0 im Hinspiel nicht allzu traurig, schließlich konnte man auch beim 1:0-Sieg am Montag in Konya die Null halten. "Leverkusen muss offensiv agieren, dann ergeben sich für uns Konterchancen", erklärt Mittelfeldspieler Arda Turan. Verzichten muss Trainer Karl-Heinz Feldkamp auf Verteidiger Ugur Ucar, der sich eine schwere Knieverletzung zuzog. Der 73 Jahre alte Trainer erwartet eine enge Partie: "Das wird sehr spannend. Wir müssen sehr konzentriert agieren und dürfen Bayer nicht in den Spielfluss kommen lassen." Dass es kein normales "Auswärtsspiel" sein wird, ist Mittelfeld-Mann Turan klar, denn "schließlich werden Tausende türkischer Fans dort sein und uns anfeuern." Also nur ein bescheidener Heim-Bonus für Bayer.

Hakan Uzun