2. Bundesliga

Cichon erwartet ein "ekliges Spiel"

Osnabrück: Nach gutem Comeback

Cichon erwartet ein "ekliges Spiel"

Thomas Cichon und Owusu Ampomah

Sicherte den Punkt in Freiburg: Cichon (li. gegen Ampomah) zeigte eine gute Leistung. imago

In der Vorbereitung auf die Rückrunde schien den 31-Jährigen ein Muskelfaserriss in der rechten Wade erneut aus der Bahn zu werfen. Doch schneller als erwartet kämpfte er sich heran und gehörte in Freiburg zu jenen, die das 1:1 sicherten. Dennoch lässt sich der Innenverteidiger nicht vom Überschwang leiten: ,,Mir fehlen 18 Tage Training. Das schlägt sich in Sachen Spritzigkeit nieder. An die hundert Prozent werde ich wohl erst in drei, vier Spielen kommen."

Den Punkt im Breisgau überbewertet Cichon nicht: "Ein positives Ergebnis. Aber wir dürfen keine Euphorie aufkommen lassen. Ich bin sicher, dass Wehen ein ekliges Spiel wird."

Alfons Batke