Hannover: Hecking schützt Vinicius und Kleine, aber ...

Auf Ismael ruht die Hoffnung

Dennoch: Die These, dass die beiden ins Kreuzfeuer geratenen Spieler ihr vorerst letztes Spiel für 96 bestritten, ist nicht aus der Luft gegriffen. Frank Fahrenhorst hat bis zum Beginn der Rückrunde seine Handverletzung auskuriert und kehrt zurück. Und nachgerüstet wurde ja auch schon. Hecking: "Bei Valerien Ismael wünschen wir uns, dass er uns auf Anhieb weiterhilft." Der Noch-Münchner trägt die Hoffnungen, weil er nicht nur die Defensive stabilisieren, sondern mit seiner Führungsstärke der Mannschaft generell jene Impulse geben soll, die etwa beim kollektiven Untergang in Cottbus fehlten.

Sind Fahrenhorst und Ismael fit, scheint klar: Für Vinicius (im Frühjahr bis 2010 verlängert) und Kleine (im Sommer bis 2009 geholt) zeichnet sich - auch angesichts bislang fehlender konkreter Wechselaussichten - für 2008 wohl bestenfalls eine Rolle in der Warteschleife ab.