eFootball

16 Profiklubs treffen sich zum Fan-Duell in FIFA 21

NGL Fanplay Spring 2021 vor dem Start

16 Profiklubs treffen sich zum Fan-Duell in FIFA 21

Beim NGL Fanplay Spring 2021 treten Fans anstelle von FIFA-Profis virtuell an.

Beim NGL Fanplay Spring 2021 treten Fans anstelle von FIFA-Profis virtuell an. NGL

Während Deutschlands FIFA-Elite in der Virtual Bundesliga Club Championship um den Titel kämpft, findet im Februar und März auch ein Wettbewerb der etwas anderen Art statt: Beim NGL Fanplay Spring 2021 lassen sich 16 Fußballvereine von ihren Anhängern vertreten. Ebenjene werden vom 15. Februar bis zum 18. März zunächst über Qualifikationsturniere gesucht. Jeder Klub soll in den Fanplay Cups einen Kader aus vier PlayStation-Spielern aufstellen.

Unter den Vereinen finden sich zahlreiche namhafte Adressen wie der 1. FC Köln, Hertha BSC, der Hamburger SV oder der aktuelle VBL-Spitzenreiter der Division Nord-West, der VfL Bochum. Ebenfalls vertreten sind der TSV 1860 München, Hannover 96, der FC Augsburg, Eintracht Frankfurt, der SV Waldorf Mannheim, der MSV Duisburg, Eintracht Braunschweig, die TSG Hoffenheim, der 1. FC Nürnberg, Bayer 04 Leverkusen und der FC St. Pauli - die Auswahl ist groß. Dies sind aber nur 15 der 16 teilnehmenden Vereine, Nummer 16 ist der FC Basel. Als Schweizer Klub fällt der FCB deutlich auf und wird bei dem Turnier entsprechend besondere Aufmerksamkeit genießen.

Zwei Titel in der Finalrunde

Sobald die Kader feststehen, wird Ende März die Online-Finalrunde ausgetragen. Dafür kommen der 90er-Modus und ein K.o.-Format zum Einsatz. Alle 64 Spieler sind in der Finalrunde auf sich allein gestellt, sammeln jedoch gleichzeitig Punkte für ihren Verein, sodass am Ende der beste Fan und das beste Team geehrt werden. Neben der Chance, für seinen Lieblingsverein anzutreten, locken 1.300 Euro als Preisgeld. Die Anmeldung zu den jeweiligen Fanplay Cups kann auf der entsprechenden Unterseite der NGL vorgenommen werden.

Alles aus der Welt des eSport und des Gaming findet ihr bei EarlyGame

Christian Mittweg