NOFV-Nord: G. Schöneiche - Hansa Rostock II 0:4 (0:2)

Tüting entscheidet mit Doppelpack

Den zweiten Treffer besorgte der überragende Schied selbst nach einem Abwehrfehler der Gastgeber (25.). Nur ein Mal wurde Germania in der ersten Hälfte gefährlich, als Riediger mit seinem 20-Meter-Pfund an Klandt scheiterte (10.). Kurz vor der Pause musste dann auch noch Huppert mit einer Platzwunde vom Feld. Im zweiten Durchgang baute Schöneiche zunächst Druck auf, wurde aber nach einer Stunde Spielzeit durch einen Doppelschlag von Tüting endgültig besiegt. Ingmar Höfgen

Schöneiche: Stein - Katt, Persich, Huppert (45./+1 Griebsch), Janke - Riediger - Wigger, Mitscherlich, Dingeldey - Fofie, Selimi - Trainer: Gottschalk.

Rostock: Klandt - Binder, Lukimya, Buschke, Dojahn - Albert (63. Jänicke) - Shapourzadeh, Gyaki (78. Pett), Tüting - Schied, C. Lange (63. Kocer) - Trainer: Finck.

Tore: 0:1 Shapourzadeh (4.), 0:2 Schied (25.), 0:3, 0:4 Tüting (60., 62.)
SR: Müller (Berlin) - Zuschauer: 324
Gelbe Karte: Shapourzadeh.