3. Liga Analyse

3. Liga 2012/13, 38. Spieltag
14:40 - 54. Spielminute

Tor 1:0
Furuholm
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Mast
Halle

14:45 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Lindenhahn
für Zeiger
Halle

14:46 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Bach
für Kohler
Saarbrücken

14:51 - 65. Spielminute

Tor 2:0
A. Müller
Linksschuss
Vorbereitung Furuholm
Halle

14:54 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
M. Laux
für Pellowski
Saarbrücken

14:58 - 71. Spielminute

Tor 2:1
S. Sökler
Rechtsschuss
Vorbereitung Göcer
Saarbrücken

15:02 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
M. Sökler
für Stiefler
Saarbrücken

15:02 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Hauk
für Kanitz
Halle

15:10 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Rittenauer
für Horvat
Halle

HFC

SBR

FCS beendet Saison mit drei Niederlagen in Serie

HFC beschert Horvat einen würdigen Abschied

HFC-Coach Sven Köhler nahm gegenüber dem 2:2 bei Borussia Dortmund II eine Änderung in der Startformation vor: Zeiger ersetzte Hartmann. Saarbrückens Trainer Jürgen Luginger wechselte im Vergleich zur 1:2-Heimniederlage gegen den 1. FC Heidenheim auf zwei Positionen: Fernandez und Maek ersetzten Marina und Ziemer.

Die Zuschauer im Erdgas-Sportpark sahen eine ausgeglichene Anfangsphase, in welcher beide Teams durchaus engagiert zur Sache gingen. Die erste Möglichkeit besaßen die Gastgeber, als Kohler mit einem Querschläger seinen eigenen Keeper prüfte (6.). Kurz darauf war Fernandez wieder zur Stelle, als Benes per Kopf am Saarbrücker Torhüter scheiterte (14.). Der HFC hatte sich mittlerweile ein leichtes Übergewicht erarbeitet. Weil Saarbrücken im Defensivverbund aber kompakt verteidigte, konnte sich die Köhler-Elf keine zwingenden Chancen erspielen. Da aber auch den Saarländern in der Offensive das Durchsetzungsvermögen fehlte, verflachte die Partie zusehends. Folglich stellte Müllers Versuch, den Fernandez glänzend entschärfte (27.), die einzig erwähnenswerte Tormöglichkeit in dieser Phase dar. Nach einer guten halben Stunde setzten schließlich auch die Gäste ein erstes Ausrufezeichen: Pellowski prüfte Horvat aus etwa 25 Meter, doch der Routinier war auf dem Posten (31.). Weil auch in der Schlussphase des ersten Abschnitts gelungene Aktionen auf beiden Seiten rar blieben, ging es torlos in die Kabinen.

Der 38. Spieltag

Ohne personelle Änderungen begannen beide Mannschaften den zweiten Durchgang. Nachdem die ersten Minuten nach Wiederanpfiff noch weitgehend ereignislos verlaufen waren, zeigte Schiedsrichter Florian Steinberg in der 54. Minute auf den Elfmeterpunkt: Mast war zuvor im Saarbrücker Strafraum zu Fall gekommen. Furuholm behielt die Nerven und versenkte den folgenden Foulelfmeter zur Führung (54.). Mit der Führung im Rücken drängten die Ostdeutschen nun auf den zweiten Treffer: Furuholm verpasste eine Wagefeld-Hereingabe knapp (58.), dann parierte Fernandez einen Freistoß des HFC-Kapitäns (62.). Kurz darauf landete die Kugel schließlich aber zum zweiten Mal im Saarbrücker Netz: Nach einer feinen Kombination über den zuvor eingewechselten Lindenhahn und Furuholm traf Müller aus kurzer Distanz (64.). Der FCS zeigte Moral und antwortete sechs Minuten später, als Sökler die Verwirrung im HFC-Strafraum ausnutzen konnte und den Anschlusstreffer markierte (70.). In der Schlussphase mussten die Gäste die Abwehr entblößen, was den Hausherrn Kontermöglichkeiten bescherte. Weil Furuholm aus Nahdistanz sein Ziel aber nicht traf (83.), dann an Fernandez scheiterte (88.) und auf der anderen Seite der für Horvat eingewechselte Rittenauer gegen Göcer parierte (91.), blieb es am Ende beim insgesamt verdienten Hallenser Erfolg.

Tore und Karten

1:0 Furuholm (54', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Mast)

2:0 A. Müller (65', Linksschuss, Furuholm)

2:1 S. Sökler (71', Rechtsschuss, Göcer)

Halle

Horvat 1,5 - Benes 3, Kojola 3, Leistner 3, Ziebig 3 - Wagefeld 2,5, Zeiger 3 , Kanitz 3 , A. Müller 2 , Mast 2 - Furuholm 2

Saarbrücken

Fernandez 2 - Stegerer 4, Lerandy 3, Straith 3,5, Pellowski 4 - Eggert 3, Maek 2,5 , Stiefler 4 , Kohler 4 - Göcer 3, S. Sökler 1,5

Schiedsrichter-Team

Florian Steinberg Korntal

2,5
Spielinfo

Stadion

Erdgas-Sportpark

Zuschauer

11.141

Der erste Spieltag der Drittliga-Saison 2013/14 findet vom 19. bis 21. Juli statt.