3. Liga Analyse

14:22 - 22. Spielminute

Tor 0:1
Marchese
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Grüttner
Stuttg. Kick.

14:42 - 41. Spielminute

Gelbe Karte
Moll
Haching

15:11 - 54. Spielminute

Gelbe Karte
Leist
Stuttg. Kick.

15:11 - 55. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Willsch
für Kauffmann
Haching

15:14 - 55. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Odak
für Moll
Haching

15:16 - 60. Spielminute

Gelbe Karte
Rohracker
Haching

15:31 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Schweinsteiger
für Rohracker
Haching

15:33 - 77. Spielminute

Tor 1:1
Leist
Eigentor, Rechtsschuss
Vorbereitung Voglsammer
Haching

15:39 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttg. Kick.)
Alvarez
für Braun-Schumacher
Stuttg. Kick.

15:42 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Stuttg. Kick.)
Jatta
für Engelbrecht
Stuttg. Kick.

15:47 - 90. + 3 Spielminute

Spielerwechsel (Stuttg. Kick.)
Ivanusa
für Leutenecker
Stuttg. Kick.

UHA

SVK

Punkteteilung im Hachinger Sportpark

Leist springt für die SpVgg ein

Unterhachings Trainer-Duo Claus Schromm und Manuel Baum wirbelte die Startformation nach dem 0:1 in Erfurt ordentlich durcheinander: Drum, Schwabl, Yilmaz sowie Kauffmann begannen anstelle von Thee, Hummels, Willsch und Schweinsteiger. Kickers-Coach Massimo Morales baute seine Anfangself im Vergleich zum 4:1-Befreiungsschlag in Burghausen zweimal um: Krauss ersetzte Güvenc im Kasten, Engelbrecht den verletzten Gondorf im Offensiv-Bereich.

Haching mühte sich im heimischen Sportpark in der Anfangsphase um Spielkontrolle. Stuttgart begegnete Oberbayern defensiv indes gut organisiert. Aus einer Konterstellung heraus setzten die Gäste zudem alsbald selbst Akzente im Vorwärtsgang. In der 14. Minute sorgte eine Marchese-Ecke für Gefahr, auf der Gegenseite sauste die Kugel nach einem Voglsammer-Freistoß über das Gehäuse (20.). Nur eine Minute nach der ersten Halbchance der Hausherren entschied Referee Jonas Weickenmeier auf Strafstoß für die Schwaben – Schwabl hatte Grüttner zu Fall gebracht. Elfmeterspezialist Marchese ließ sich die Gelegenheit vom Punkt nicht nehmen und vollendete souverän.

Die Spielvereinigung mühte sich wütend um eine Antwort: Kickers-Keeper Krauss parierte einen Voglsammer-Schuss per Fußabwehr (25.). Da sich die Hachinger Angriffsanstrengungen anschließend aber zu ungenau gestalteten und die Blauen aus der Neckarmetropole im Kollektiv weiterhin gut gegen den Ball arbeiteten, hatte die Gästeführung bis zur Pause Bestand.

Der 34. Spieltag

Auch nach Wiederanpfiff setzten die Kickers ihren Matchplan zunächst gut um. In einer intensiv geführten Begegnung hemmte die Kampfkraft der Kontrahenten jetzt allerdings den Spielfluss hüben wie drüben. Über eine Stunde war absolviert, als die Hachinger ihre Angriffsbemühungen jedoch verstärkten. Voglsammer zielte knapp neben den Kasten (65.). In der 77. Minute unternahm er den nächsten Versuch, wurde aber von Leist gestört, der den Ball alerdings unglücklich ins eigene Tor zum 1:1 spitzelte. Da in einer munteren Schlussphase den nun weiter energisch nach vorne drängenden Hausherren kein Treffer glückte, blieb es bei der Punkteteilung.

Tore und Karten

0:1 Marchese (22', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Grüttner)

1:1 Leist (77', Eigentor, Rechtsschuss, Voglsammer)

Haching

Ko. Müller 2,5 - M. Welzmüller 3,5, Schwabl 3,5, Drum 3, K. Hingerl 3 - Thee 3, Moll 4 , Yilmaz 3,5, Kauffmann 4 - Voglsammer 3, Rohracker 3,5

Stuttg. Kick.

Krauss 3 - Gerster 3,5, Auracher 3, Leist 4 , Baumgärtel 3,5 - Marchese 2,5 , Engelbrecht 3,5 , Leutenecker 3,5 , Braun-Schumacher 3,5 , Savranlioglu 3,5 - Grüttner 3

Schiedsrichter-Team

Jonas Weickenmeier Frankfurt

3,5
Spielinfo

Stadion

Stadion am Sportpark

Zuschauer

1.500

Die Spielvereiniung bestreitet am kommenden Samstag ab 14 Uhr in Burghausen ein Bayern-Derby. Die Kickers erwarten zeitgleich Babelsberg.