3. Liga Analyse

3. Liga 2012/13, 33. Spieltag
14:03 - 2. Spielminute

Tor 1:0
Stiefler
Rechtsschuss
Saarbrücken

14:07 - 4. Spielminute

Gelbe Karte
T. Birk
Chemnitz

14:22 - 21. Spielminute

Spielerwechsel (Chemnitz)
Wachsmuth
für Al-Hazaimeh
Chemnitz

14:39 - 39. Spielminute

Gelbe Karte
Wachsmuth
Chemnitz

14:41 - 41. Spielminute

Gelbe Karte
Straith
Saarbrücken

15:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Chemnitz)
Kegel
für Hörnig
Chemnitz

15:15 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Bach
für S. Sökler
Saarbrücken

15:21 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Chemnitz)
Förster
für Semmer
Chemnitz

15:26 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Petry
für Göcer
Saarbrücken

15:30 - 73. Spielminute

Tor 2:0
Kohler
Rechtsschuss
Vorbereitung Petry
Saarbrücken

15:42 - 86. Spielminute

Gelb-Rote Karte
Bankert
Chemnitz

15:43 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Jüllich
für Stiefler
Saarbrücken

SBR

CFC

Chemnitz zu harmlos, Saarbrücken effektiv

Stiefler läutet Start-Ziel-Sieg ein

Anton Fink (re., Chemnitz) und Sven Sökler (Saarbrücken)

Die Chemnitzer Offensive um Anton Fink (re.), hier im Duell mit Sven Sökler, blieb gegen Saarbrücken farblos. imago

Saarbrückens Trainer Jürgen Luginger schickte nach dem 3:3 in Münster eine auf zwei Positionen veränderte Mannschaft ins Rennen: Laux und Schneider rückten auf die Bank, es starteten Maek und Sven Sökler. Auf Seiten der Gäste aus Chemnitz sah Trainer Gerd Schädlich angesichts des 1:0-Erfolgs gegen Borussia Dortmund II keinen Grund für große Veränderung. Lediglich Sträßer kam für Kegel, der auf der Bank Platz nahm.

Saarbrücken ließ den Gästen keine Chance zum Warmwerden und begann die Partie mit einem Blitzstart: Bereits in der zweiten Minute tauchte Stiefler nach einem Einwurf am kurzen Pfosten auf und schob den Ball zum 1:0 über die Linie. Die Himmelblauen reagierten und hatten nur wenige Zeigerumdrehungen später die Möglichkeit zum Ausgleich. Doch Landekas Distanzschuss lenkte Fernandez zum Eckball (9.). Auf der Gegenseite klärte Pentke im Anschluss an einen Sökler-Freistoß vor Ziemer (11.). Das Spiel wurde in der Folge ruppiger. Dadurch war Schädlich bereits in der 21. Minute zum ersten Wechsel gezwungen: Hazaimeh musste nach einem Foul verletzt vom Feld, für ihn kam Wachsmuth.

Der 33. Spieltag

Der CFC bemühte sich, die Räume eng zu machen und die hohen Zuspiele, über die Saarbrücken immer wieder in den Sechzehner vorstieß, zu unterbinden. Dabei vernachlässigten die Gäste aber die Offensivarbeit, so dass Chancen auf beiden Seiten Mangelware blieben. Einen Aufreger gab es in der 39. Minute, als Wachsmuth den enteilten Ziemer legte. Den fälligen Freistoß von Sökler parierte Pentke auf der Linie (40.). Da auf der Gegenseite ein Schuss von Landeka nur an den Pfosten ging (42.) und Hörnig einen Eckball an die Latte köpfte (44.), blieb es zur Pause beim 1:0 für die Hausherren.

Mit Beginn des zweiten Durchgangs wurden die Gäste mutiger, hielten den Ball in den eigenen Reihen und kombinierten sich ein ums andere Mal bis in den Sechzehner, ohne aber im Abschluss Gefahr auszustrahlen. In der besten Szene standen sich Bankert und Wachsmuth nach einer Flanke gegenseitig im Weg (64.). Da auch der FCS kaum noch vor Pentke auftauchte, drohte die Partie zu verflachen. Lediglich Bach hatte den zweiten Treffer auf dem Fuß, schoss aber aus kurzer Distanz den Chemnitzer Keeper an (67.).

Luginger reagierte und versuchte, durch die Hereinnahme von Petry für Göcer die Offensive zu beleben (68.). Das Konzept ging auf, Saabrücken agierte wieder offensiver, was sich bereits wenig später auszahlen sollte: Per Direktabnahme markierte Kohler aus der Distanz das 2:0 für die Hausherren (74.). Die Schlussphase mussten die Himmelblauen dann in Unterzahl bestreiten: Bankert sah nach einem Foul die Gelb-Rote Karte und musste frühzeitig duschen (86.). Mit einem Mann mehr hatte Saarbrücken keine Probleme, das Ergebnis über die Zeit zu bringen.

Tore und Karten

1:0 Stiefler (2', Rechtsschuss)

2:0 Kohler (73', Rechtsschuss, Petry)

Saarbrücken

Fernandez 2 - Stegerer 2,5, Lerandy 2, Straith 3 , Kohler 2,5 - Eggert 3, Maek 2,5, S. Sökler 3,5 , Stiefler 2,5 - Göcer 3,5 , Ziemer 3,5

Chemnitz

Pentke 3,5 - Stenzel 3,5, Bankert 4 , Al-Hazaimeh , T. Birk 3,5 - Hörnig 4 , Sträßer 3, Pfeffer 4, Landeka 3,5 - A. Fink 3,5, Semmer 4

Schiedsrichter-Team

Arne Aarnink Nordhorn

4
Spielinfo

Stadion

Ludwigsparkstadion

Zuschauer

3.711

Am Samstag (14 Uhr) schlagen die Saarländer beim SV Darmstadt 98 auf, der CFC gastiert im Nachholspiel des 23. Spieltags bereits am Mittwoch (19 Uhr) in Darmstadt.