3. Liga Analyse

14:10 - 10. Spielminute

Tor 1:0
Hofmann
Rechtsschuss
Vorbereitung Benatelli
Dortmund II

14:15 - 15. Spielminute

Tor 2:0
Bakalorz
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Hofmann
Dortmund II

14:19 - 19. Spielminute

Gelbe Karte
M. Welzmüller
Haching

14:25 - 25. Spielminute

Gelbe Karte
Thee
Haching

15:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Moll
für Odak
Haching

15:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Kauffmann
für Yilmaz
Haching

15:08 - 50. Spielminute

Gelbe Karte
Bajner
Dortmund II

15:20 - 62. Spielminute

Tor 2:1
Voglsammer
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Voglsammer
Haching

15:28 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Schweinsteiger
für Willsch
Haching

15:44 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund II)
Treude
für Benatelli
Dortmund II

15:40 - 82. Spielminute

Gelbe Karte
Rohracker
Haching

15:45 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund II)
Knappmann
für Durm
Dortmund II

15:46 - 88. Spielminute

Gelbe Karte
Hofstetter
Haching

15:49 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund II)
Terzic
für Hofmann
Dortmund II

15:48 - 90. Spielminute

Gelb-Rote Karte
Treude
Dortmund II

15:30 - 90. Spielminute

Gelbe Karte
Alomerovic
Dortmund II

BVB

UHA

Zwei frühe Tore reichen dem Schlusslicht knapp

Dortmund schöpft neue Hoffnung im Keller

Dortmunds Coach David Wagner schickte im Vergleich zum 0:1 beim KSC zwei neue Akteure von Beginn an ins Rennen, Bakalorz und Bajner ersetzten Amini und Knappmann. Hachings Trainerduo Claus Schromm und Manuel Baum änderte seine Startelf nach dem 1:0 gegen die Alemannen aus Aachen nur auf einer Position, Hummels lief für Drum auf und übernahm auch gleich die Kapitänsbinde.

Die jungen Dortmunder begannen furios, trotz sieben siegloser Spiele in Serie hatte man nicht das Gefühl, dass hier der Tabellenletzte gegen den Sechsten spielen würde. Bereits nach zehn Minuten gingen die Westfalen auf dem sehr schwer bespielbaren Rasen mit 1:0 in Führung. Hofmann wurde im Strafraum schön freigespielt und vollendete eiskalt aus acht Metern. Der BVB II machte weiter Druck und bekam in der 15. Minute, nachdem ein Dortmunder im Unterhachinger Sechzehner zu Fall kam, einen Elfmeter zugesprochen. Bakalorz ließ sich diese Chance nicht entgehen und erzielte das 2:0, Hachings Keeper Müller war erneut ohne Chance. Die Gäste erholten sich nur langsam von dem Doppelschlag und hätten in der 23. Minute sogar fast noch das dritte Gegentor kassiert, Müller vereitelte mit einer Glanzparade Hofmanns zweiten Treffer.

Über den Kampf (und zwei Gelbe Karten) kamen die Hachinger dann besser ins Spiel, vor allem der agile Yilmaz sorgte für Torgefahr. Meist fehlte den Oberbayern jedoch die Genauigkeit beim letzten Pass, die Dortmunder standen hinten aber auch ziemlich sicher. Demirbay hätte per Freistoß in der 39. Minute fast das 3:0 erzielt, auf der Gegenseite hatte Haching in der Nachspielzeit der ersten Hälfte nach einem Eckball gleich drei Mal die Chance auf den Anschlusstreffer, doch der Ball wollte in dem Getümmel einfach nicht über die Linie.

Der 29. Spieltag

Das Hachinger Trainerduo reagierte in der Pause auf den Rückstand und schickte mit Moll und Kaufmann zwei neue Spieler auf den Platz, und die Gäste machten Dampf. Die besseren Chancen hatten jedoch wieder die Gastgeber, Bajner vertändelte jedoch leichtfertig die Kugel (52.), Halstenberg scheiterte an der Latte (58). Auf der Gegenseite gab es dann den zweiten Elfmeter dieser Partie nach einem Ellbogencheck von Hornschuh. Voglsammer ließ sich diese Chance nicht entgehen und erzielte sicher den Anschlusstreffer für die Gäste (62.). Fortan drängten die Hachinger vehement auf den Ausgleich, für den BVB II ergaben sich natürlich die Chance zum Kontern.

Wirkliche Torgelegenheiten gab es allerdings kaum noch zu vermelden. Die SpVgg war zwar sehr bemüht, doch am Ende einfach zu harmlos. Stattdessen wurde die Partie gegen Ende hin ruppig, drei Gelbe sowie eine Gelb-Rote Karte für den kurz zuvor erst eingewechselten Treude (89.) in der Schlussviertelstunde sprechen eine klare Sprache. In der Nachspielzeit erzielten die Unterhachinger dann doch noch den Ausgleich, der Schiedsrichter gab jedoch den Treffer durch Hummels wegen Abseits nicht. Mit viel Kampf sicherte sich der BVB II also drei wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Tore und Karten

1:0 Hofmann (10', Rechtsschuss, Benatelli)

2:0 Bakalorz (15', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Hofmann)

2:1 Voglsammer (62', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Voglsammer)

Dortmund II

Alomerovic 2,5 - Hornschuh 2,5, F. Hübner 2,5, Meißner 2,5, Halstenberg 2,5 - Bakalorz 2,5 , Demirbay 2, Hofmann 2 , Benatelli 2,5 , Durm 4 - Bajner 3,5

Haching

Ko. Müller 2 - Schwabl 4, Hofstetter 2,5 , Hummels 4, Odak 4 - Thee 4 , Yilmaz 4 , M. Welzmüller 4 , Willsch 4 , Rohracker 3 - Voglsammer 3

Schiedsrichter-Team

René Rohde Rostock

3
Spielinfo

Stadion

Rote Erde

Zuschauer

163

Die Dortmunder Zweitvertretung hat in einem Nachholspiel des 25. Spieltags am Dienstag um 18 Uhr die Kickers aus Offenbach zu Gast. Unterhaching muss ebenfalls am Dienstag nachsitzen, um 18.30 Uhr steht die Partie beim VfB Stuttgart II an.