3. Liga Analyse

14:14 - 3. Spielminute

Gelbe Karte
Hille
Bielefeld

14:15 - 15. Spielminute

Gelbe Karte
Schwenk
VfB II

14:38 - 38. Spielminute

Tor 0:1
S. Benyamina
Rechtsschuss
Vorbereitung Hemlein
VfB II

15:10 - 55. Spielminute

Spielerwechsel (Bielefeld)
Testroet
für Hille
Bielefeld

15:13 - 57. Spielminute

Gelbe Karte
Stöger
VfB II

15:23 - 66. Spielminute

Tor 1:1
Testroet
Kopfball
Vorbereitung J. Rahn
Bielefeld

15:29 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (VfB II)
Karatas
für Schwenk
VfB II

15:34 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (VfB II)
Kiefer
für Khedira
VfB II

15:40 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (VfB II)
Lang
für Vecchione
VfB II

15:44 - 86. Spielminute

Gelbe Karte
Weis
VfB II

15:46 - 89. Spielminute

Gelbe Karte
Klos
Bielefeld

BIE

VFB

Joker Testroet trifft

Punkteteilung in Bielefeld

Arminias Trainer Stefan Krämer entschied sich nach dem 2:2-Unentschieden in Halle dafür, Jerat und Hille in die Startelf zu stellen. Riemer und Burmeister mussten passen. VfB-Trainer Jürgen Kramny baute seine Startformation nach einer ordentlichen Vorstellung, aber einer vermeidbaren 1:2-Heimniederlage gegen Osnabrück lediglich auf einer Position um: Vier rückte für Kiefer in die erste Elf.

Die Gäste aus Schwaben begannen forsch und kamen direkt zur ersten Torgelegenheit, ein Geyer-Kopfball brachte Arminen-Keeper Platins jedoch nicht in Schwierigkeiten (3.). In der Folgezeit gestaltete der VfB das Spiel besser und das Spiel nahm immer mehr Fahrt auf, die großen Chancen blieben vorerst noch aus. Eine schöne Kombination der Arminen schloss Schütz ab, dessen Schuss segelte am Tor vorbei (19.). Auf der Gegenseite rauschte Stögers Distanzschuss nur knapp am Bielefelder Kasten vorbei (24.). Die erste richtige Großchance gehörte ebenfalls den Gästen: Erneut zog Stöger ab, diesmal aus besserer Position, doch wieder verfehlte der Offensivspieler das Gehäuse (36.).

Dann fieldie verdiente Führung für die Stuttgarter, die sich in den vorausgegangenen Minuten bereits abgezeichnet hatte: Hemlein zog zwei Bielefelder auf sich und steckte geschickt auf Benyamina durch, der Bielefelds Schlusmann Platins keine Chance ließ (37.). Bis zum Halbzeitpfiff bemühten sich die Ostwestfalen um eine schnelle Antwort, doch die Stuttgarter Defensive hielt stand.

Der 17. Spieltag

Mit unverändertem Personal ging es in die zweite Spielhälfte. Nach zehn Minuten entschied sich Bielefeld-Coach Krämer für den ersten Wechsel und erhoffte sich mit Testroet mehr Schwung in der Offensive. Der DSC wurde nun gefährlicher: Stuttgarts Vitzthum brachte einen Kopfball unglücklich in Richtung des eigenen Gehäuses, die Kugel rollte jedoch knapp vorbei (62.). Krämer bewies mit der Einwechslung ein glückliches Händchen: Testroet nickte eine Maßflanke von Rahn zum Ausgleich ein und gestaltete den Spielstand wieder offen – 1:1(67.)!

Gestärkt durch den Ausgleichstreffer und die aufgeheiterte Stimmung auf der Alm spielten die Bielefelder nun auf Sieg, von den Schwaben war nicht mehr viel zu sehen. Wieder versuchte es Testroet, scheiterte aber mit seinem Distanzschuss (75.). In der Schlussviertelstunde versuchten die Arminen alles, um doch noch einen Sieg feiern zu können. Dabei fehlte es aber an der Durchschlagskraft, zudem stand die schwäbische Defensive sicher.

Tore und Karten

0:1 S. Benyamina (38', Rechtsschuss, Hemlein)

1:1 Testroet (66', Kopfball, J. Rahn)

Bielefeld

Platins 3 - Appiah 3,5, Hübener 2,5, Hornig 2, Salger 3,5 - Schütz 3,5, Jerat 4, Hille 4 , Schönfeld 3,5, J. Rahn 4 - Klos 3,5

VfB II

Weis 3 - Vecchione 3,5 , Geyer 3, Röcker 2, Vitzthum 3,5 - Vier 3, Hemlein 3, Stöger 2,5 , Khedira 3,5 , Schwenk 4 - S. Benyamina 3

Schiedsrichter-Team

Arne Aarnink Nordhorn

5
Spielinfo

Stadion

Schüco-Arena

Zuschauer

6.262

Das nächste Spiel von Bielefeld findet am kommenden Samstag (14 Uhr) in Osnabrück statt. Der VfB II trifft zeitgleich zu Hause auf Aachen.