3. Liga Analyse

3. Liga 2012/13, 14. Spieltag
14:06 - 4. Spielminute

Tor 0:1
Rüdiger
Rechtsschuss
Vorbereitung Stöger
VfB II

14:42 - 41. Spielminute

Gelbe Karte
Rathgeb
VfB II

14:46 - 42. Spielminute

Tor 1:1
Mast
Linksschuss
Vorbereitung Wagefeld
Halle

15:01 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (VfB II)
Schwenk
für Kiefer
VfB II

15:06 - 50. Spielminute

Spielerwechsel (VfB II)
Geyer
für Rathgeb
VfB II

15:11 - 53. Spielminute

Gelb-Rote Karte
Preuß
Halle

15:11 - 55. Spielminute

Gelbe Karte
Stöger
VfB II

15:21 - 64. Spielminute

Tor 1:2
Rüdiger
Rechtsschuss
VfB II

15:27 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Hauk
für Kanitz
Halle

15:24 - 70. Spielminute

Gelbe Karte
Mast
Halle

15:34 - 77. Spielminute

Tor 1:3
Schwenk
Rechtsschuss
Vorbereitung Vitzthum
VfB II

15:43 - 85. Spielminute

Tor 1:4
S. Benyamina
Rechtsschuss
Vorbereitung Vier
VfB II

15:44 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (VfB II)
Vecchione
für Khedira
VfB II

HFC

VFB

HFC rutscht immer weiter nach unten - acht Spiele ohne Sieg

Rüdiger beendet Stuttgarter Negativserie

Halles Trainer Sven Köhler stellte seine Anfangself nach der 0:2-Niederlage bei Wacker Burghausen auf zwei Positionen um. Benes fehlte aufgrund einer Gelbsperre. Außerdem saß Shala auf der Bank. Kanitz und Preuß durften von Beginn an auflaufen. VfB-Coach Jürgen Kramny wirbelte seine Mannschaft im Vergleich zur 0:2-Pleite gegen Heidenheim ordentlich durcheinander und nahm gleich vier personelle Veränderungen vor. Lang, Yalcin, Cecen und Karatas mussten weichen. Rüdiger, Khedira, Stöger und Benyamina bekamen stattdessen das Vertrauen geschenkt.

Der 14. Spieltag

Die Partie begann für die U23 des VfB Stuttgarts absolut nach Maß. Vom Anpfiff weg machten die Gäste ordentlich Druck und nutzten in der 4. Spielminute die Unordnung in der HFC-Defensive gnadenlos aus. Rüdiger konnte vollkommen freistehend zur Führung einschießen (4.). Die Hausherren wirkten in der Anfangsphase sehr nervös und fahrig. Die Stuttgarter konnten die Verunsicherung aber nicht weiter in Tore ummünzen. Nach einer knappen Viertelstunde fing sich die Köhler-Elf etwas und suchte langsam den Vorwärtsgang. Sauter versprang das Spielgerät in aussichtsreicher Position aber (12.).

Es dauerte weitere fünf Zeigerumdrehungen, ehe das Publikum in Halle jubeln konnte. Mast bediente Preuß in der Strafraummitte mit einer maßgenauen Flanke, der per Kopf zum Ausgleich einnickte. Referee Tim Sönder entschied jedoch auf Abseits (19.)! Doch die Hausherren waren jetzt deutlich besser im Spiel und kontrollierten das Geschehen. Die letzte Konsequenz fehlte jedoch in den Aktionen. Kurz vor dem Seitenwechsel fiel doch das verdiente 1:1: Wagefeld bediente Mast, der wuchtig verwandelte (42.).

Die zweiten 45 Minuten begannen für den HFC denkbar schlecht. Nach einem unnötigen und übermotivierten Zweikampf sah Preuß die Ampelkarte (53.). Dennoch hatte der Schütze zum Ausgleich die große Chance zur Führung. Sein Heber segelte nicht nur über Schlussmann Weis, sondern auch über das VfB-Gehäuse (56.). Die Führung sicherten sich aber wieder die Schwaben. Nach einem Foul an Khedira verwandelte Rüdiger den fälligen Freistoß direkt zum 2:1 - Doppelpack (64.). Der HFC musste nun alles nach vorne werfen und bot dadurch mehr Räume zum Kontern. Janzer nutzte dies gnadenlos aus und machte mit dem 3:1 den Sack vorzeitig zu (77.). Der Wille der Hausherren war damit endgültig gebrochen, ehe Benyamina in der 86. Spielminute den etwas zu hohen 4:1-Endstand herstellte.

Tore und Karten

0:1 Rüdiger (4', Rechtsschuss, Stöger)

1:1 Mast (42', Linksschuss, Wagefeld)

1:2 Rüdiger (64', direkter Freistoß, Rechtsschuss)

1:3 Schwenk (77', Rechtsschuss, Vitzthum)

1:4 S. Benyamina (85', Rechtsschuss, Vier)

Halle

Horvat 5 - S. Eismann 4, Mouaya 4,5, Ruprecht 4, Kanitz 4 - Wagefeld 3,5, Mar. Hartmann 3,5, Lindenhahn 4, Sautner 3,5, Mast 3 - Preuß 5

VfB II

Weis 3 - Rüdiger 1 , Röcker 3, Vier 2,5, Vitzthum 3 - Rathgeb 3 , Kiefer 4 , Khedira 4 , Stöger 3 - S. Benyamina 3 , Hemlein 3

Schiedsrichter-Team

Tim Sönder Kiel

4
Spielinfo

Stadion

Erdgas-Sportpark

Zuschauer

7.002

Während Halle am nächsten Samstag (14 Uhr) in Osnabrück gastiert, schlägt der VfB II parallel in Burghausen auf.