3. Liga Analyse

3. Liga 2012/13, 7. Spieltag
19:19 - 17. Spielminute

Gelbe Karte
Gyasi
Wiesbaden

19:39 - 37. Spielminute

Tor 0:1
Gorka
Kopfball
Vorbereitung Stegmayer
Darmstadt

20:22 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Darmstadt)
Schnier
für U. Hesse
Darmstadt

20:22 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Christ
für D. Döringer
Wiesbaden

20:24 - 68. Spielminute

Gelbe Karte
Islamoglu
Darmstadt

20:31 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Darmstadt)
Zielinsky
für Steegmann
Darmstadt

20:34 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Zieba
für Ivana
Wiesbaden

20:37 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
N. Görtler
für Schimmel
Wiesbaden

20:40 - 84. Spielminute

Tor 1:1
Janjic
Kopfball
Vorbereitung N. Görtler
Wiesbaden

20:44 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Darmstadt)
Karli
für Tatara
Darmstadt

WIE

DAR

Darmstadt und der SVWW bleiben im unteren Tabellendrittel

Janjic sorgte für hessische Punkteteilung

Wehen Wiesbadens Trainer Peter Vollmann stellte im Vergleich zur 2:3-Niederlage in Chemnitz am Sonntag zweimal um. Für Guenther und Mann spielten Döringer und Schimmel von Beginn an. Auch Darmstadts vom MSV Duisburg umworbener Coach Kosta Runjaic veränderte seine Startelf nach dem 1:1-Unentschieden gegen Hansa Rostock zweimal. Islamoglu und Steegmann kamen für Beisel und da Costa neu in die Anfangsformation.

Keine 20 Sekunden waren gespielt, da hatte Janjic für Wehen Wiesbaden die erste gute Schusschance. Doch Keeper Zimmermann parierte. In der Folge entwickelte sich eine intensive, aber wenig hochklassige Partie, die von Zweikämpfen und einigen Unterbrechungen geprägt war. Es dauerte bis zur 22. Minute, bis der US-Amerikaner Preston Zimmerman vom Strafraumrand die erste Chance für die Darmstädter hatte, aber knapp über das Tor zielte.

Auf der Gegenseite war es kurz darauf Janjic für den SVWW, der per Freistoß aus etwa 25 Metern ebenfalls knapp über das Tor schoss (23.). Nach einer guten halben Stunde hätte Wehen Wiesbaden endgültig in Führung gehen können - doch Ivana traf nach Sololauf durch die Abwehr die "Lilien" bei seinem Abschluss nur den Pfosten (31.). Stattdessen folgte noch vor der Pause der Schock für die Hausherren: Gorka köpfte nach einem Eckball von Stegmayer aus kurzer Distanz zur Führung für Darmstadt ein (37.).

Der 7. Spieltag

Auch im zweiten Abschnitt begann die Elf von Peter Vollmann stürmisch. Wieder war es Janjic, der Zimmermann nach einem Eckball per Direktabnahme zu einer Glanzparade zwang (46.). Und Wehen blieb am Drücker. Doch auch bei einem Distanzschuss von Müller aus etwa 21 Metern war der Darmstädter Keeper nicht zu überwinden (49.).

Nachdem sie den Druck der ersten Minuten des zweiten Durchgangs überstanden hatten, bekamen die "Lilien" die Offensivabteilung des SVWW aber wie bereits in der ersten Hälfte besser in den Griff. Während die Darmstädter immer souveräner agierten, schlichen sich auf der Gegenseite Fehler ein. In der 73. Minute verpasste Steegmann nach Müller-Fehlpass aber das Darmstädter 2:0. Das sollte sich rächen: Nach Flanke des kurz zuvor eingewechselten Ex-Nürnbergers Görtler erzielte Janjic praktisch aus dem Nichts doch noch den Ausgleichstreffer (84.).

Kurz vor dem Abpfiff hätte Schnier beinahe doch noch für Jubel bei den "Lilien" sorgen können, doch der Außenverteidiger verzog aus 16 Metern knapp (90.+2).

Tore und Karten

0:1 Gorka (37', Kopfball, Stegmayer)

1:1 Janjic (84', Kopfball, N. Görtler)

Wiesbaden

Gurski 3,5 - Schimmel 3,5 , Wiemann 4, D. Döringer 3,5 , Bieler 4 - Ivana 4 , R. Müller 3, Gyasi 3,5 , Mintzel 3 - Janjic 4 , Stroh-Engel 4

Darmstadt

Zimmermann 2,5 - Gaebler 3, Islamoglu 3 , Gorka 2,5 , Stegmayer 2 - U. Hesse 2,5 , Behrens 2,5 , Latza 2, Zimmerman 3 - Steegmann 3 , Tatara 3,5

Schiedsrichter-Team

Benjamin Cortus Röthenbach a. d. Pegnitz

2,5
Spielinfo

Stadion

Brita-Arena

Zuschauer

4.569

Wehen Wiesbaden reist am Samstag (14 Uhr) zum 8. Spieltag zu Hansa Rostock. Darmstadt empfängt einen Tag später den 1. FC Heidenheim (14 Uhr).