3. Liga Analyse

14:44 - 41. Spielminute

Tor 1:0
Manno
Rechtsschuss
Vorbereitung Piossek
Osnabrück

15:17 - 57. Spielminute

Gelbe Karte (Dortmund II)
Meißner
Dortmund II

15:29 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Costa
für N. Fischer
Osnabrück

15:31 - 71. Spielminute

Tor 2:0
Zoller
Rechtsschuss
Osnabrück

15:34 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund II)
Demirbay
für Fring
Dortmund II

15:37 - 76. Spielminute

Gelb-Rote Karte (Osnabrück)
Zoller
Osnabrück

15:37 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund II)
Soltanpour
für Meißner
Dortmund II

15:39 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Thiel
für Manno
Osnabrück

15:45 - 86. Spielminute

Gelbe Karte (Dortmund II)
Bakalorz
Dortmund II

15:50 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Glockner
für Nagy
Osnabrück

OSN

BVB

3. Liga

VfL durch Manno und Zoller mit Auftaktsdreier

Zoller sieht Ampelkarte

VfL durch Manno und Zoller mit Auftaktsdreier

Osnabrücks Trainer Claus-Dieter Wollitz testete gleich zum Saisonauftakt mit Thomik, Pisot, Krük, Staffeldt, Piossek, Nagy, Manno und Zoller acht Neuzugänge. Verzichten musste er auf Pauli (Rückenbeschwerden) und Hansen (Innenbandriss im Knie).

BVB-Coach David Wagner schickte dagegen mit Meißner und Durm (beide Mainz 05 II) nur zwei Neue von Beginn an auf den Platz.

Osnabrück startete vor heimischer Kulisse gut in die Partie gegen die Aufsteiger aus Dortmund. Zunächst hatte der VfL mehr Spielanteile und führte die Borussen in das höhere Spielniveau in Liga Drei ein. Doch mit dem Ende der Anfangsviertelstunde schien sich die Wagner-Elf bereits an dieses gewöhnt zu haben und kam selbst zu guten Möglichkeiten. Mit zunehmender Spieldauer war der BVB sogar phasenweise stärker als die Hausherren. Nach einer guten halben Stunde zappelte der Ball dann aber doch im Netz der Zweitvertretung des Deutschen Meisters: Manno brachte eine Hereingabe von der rechten Seite und fand in Zoller einen Abnehmer, der den Ball über die Linie drückte (28.). Doch das Schiedsrichtergespann um Daniel Siebert entschied auf Abseitsstellung.

1. Spieltag

Fast im Gegenzug kamen die Borussen zu einer Doppelchance durch Hofmann und Durm, doch beide Male parierte Riemann stark (30.). Bis kurz vor der Pause zeigten sich beide Teams gleich stark, doch Manno machte in der 41. Spielminute den Unterschied: Der Neuzugang aus Erfurt verwandelte eine Flanke von Zoller souverän zur 1:0-Führung für die Niedersachsen.

Keine der beiden Mannschaften konnte zu Beginn der zweiten 45 Minuten an die gute Leistung des ersten Durchgangs anknüpfen. Das Spiel plätscherte lange vor sich hin, nennenswerte Torchancen waren Mangelware. Der VfL beschränkte sich auf Ergebnisverwaltung, während die Dortmunder es nicht schafften, das Osnabrücker Gehäuse in ernste Gefahr zu bringen.

In der 71. Spielminute nutzten die Niedersachsen die offene Stellung des Gegners eiskalt aus: Zoller kam nach einem Steilpass in die Spitze an den Ball und erhöhte auf 2:0 für die Hausherren. Sein Tor feierte er allerdings zu überschwänglich und sah für das Ausziehen des Trikots den Gelben Karton. Wenig später kam nach einem Foulspiel auch die zweite Gelbe Karte hinzu (76.). So musste sein Team die letzte Viertelstunde in Unterzahl bewältigen. Die Reserve des Deutschen Meisters schaffte es jedoch nicht mehr, aus der zahlenmäßigen Überlegenheit Kapital zu schlagen und musste die erste Niederlage zum Auftakt akzeptieren.

Tore und Karten

1:0 Manno (41', Rechtsschuss, Piossek)

2:0 Zoller (71', Rechtsschuss)

Osnabrück

Riemann 2 - Thomik 2, Pisot 3, Hudec 3, Dercho 2,5 - Staffeldt 2,5, N. Fischer 3 , Piossek 3, Nagy 2,5 , Manno 2 - Zoller 2

Dortmund II

Alomerovic 3,5 - Hornschuh 3, F. Hübner 3,5, Meißner 3,5 , Halstenberg 3 - Bakalorz 3 , Fring 3 , Hofmann 2,5, Benatelli 2,5, Treude 3 - Durm 3,5

Schiedsrichter-Team
Daniel Siebert

Daniel Siebert Berlin

4
Spielinfo

Stadion

Osnatel-Arena

Zuschauer

11.700

Osnabrück reist am Samstag nach Saarbrücken und Borussia Dortmund empfängt zeitgleich Arminia Bielefeld.

Der Auftakt in Liga drei