2. Bundesliga 2012/13, 24. Spieltag
14:39 - 50. Spielminute

Spielerwechsel (FSV Frankfurt)
Heitmeier
für Schlicke
FSV Frankfurt

14:40 - 52. Spielminute

Gelbe Karte
Lehmann
Köln

14:44 - 56. Spielminute

Gelbe Karte
Y. Stark
FSV Frankfurt

14:53 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Jajalo
für Ujah
Köln

14:53 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (FSV Frankfurt)
Yelen
für Jönsson
FSV Frankfurt

15:04 - 76. Spielminute

Tor 1:0
Yelen
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Y. Stark
FSV Frankfurt

15:05 - 77. Spielminute

Gelbe Karte
Maierhofer
Köln

15:06 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Royer
für Lehmann
Köln

15:13 - 83. Spielminute

Tor 1:1
Clemens
Rechtsschuss
Vorbereitung Jajalo
Köln

15:13 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (FSV Frankfurt)
Roshi
für Görlitz
FSV Frankfurt

FSV

KOE

Lehmann und Stark gesperrt

Clemens kontert Yelen spät - Klandt lange unüberwindbar

Michael Görlitz, Christian Clemens (re.)

Zweikampf um den Ball: Frankfurts Michael Görlitz gegen Christian Clemens (re.). picture alliance

FSV-Coach Benno Möhlmann veränderte seine Startelf nach der 0:3-Niederlage in St. Pauli auf zwei Positionen: Huber und Gaus begannen an Stelle von Bambara und Yelen.

Auch Kölns Trainer Holger Stanislawski nach dem 2:0-Erfolg gegen Union zwei Wechsel in seiner Anfangsformation vor. Maroh (5. Gelbe Karte) musste durch Bruno Nascimento ersetzt werden. Zudem spielte Bröker für Bigalke von Beginn an.

Schon die Anfangsphase des Spiels präsentierte sich munter. Maierhofer schlenzte in der 2. Minute nach gelungener Einzelaktion aus sehr spitzem Winkel aber am Tor vorbei. Im Gegenzug verpasste Jönsson die Führung nur knapp (3.). Beide Teams waren in der Folge darum bemüht, nach vorne zu spielen. Den Kölnern gelang dies ingesamt besser, auch wenn der FSV stets in Lauerstellung blieb.

Der 24. Spieltag

Ujah scheiterte nach Maierhofers Querpass aus kurzer Distanz an Klandt (12.). Und der Frankfurter Keeper sollte weitere Gelegenheiten bekommen, um sich auszuzeichnen. Zielte Ujah in der 26. Minute per Kopf nach einem Eckball noch knapp vorbei, musste Klandt kurz darauf gleich zweimal sein ganzes Können aufbieten. Erst wehrte der FSV-Schlussmann einen satten Schuss von Ujah aus halblinker Position zur Seite ab, dann rettete Klandt per Flugparade gegen einen Schlenzer von Maierhofer (28.).

Ab und an boten sich den Hessen nach Kölner Unaufmerksamkeiten Konterchancen. So auch in der 40. Minute, als McKenna einen Schuss des aufgerückten Huber gerade noch zum Eckball ablenken konnte.

Clemens bricht spät den Bann

Nach Wiederbeginn waren es erneut die Kölner, die sich deutlich mehr Spielanteile erarbeiteten. Einzig die Chancenverwertung blieb mangelhaft. Ujah zielte aus zentraler Position mit einem wuchtigen Linksschuss knapp vorbei (61.). Klandt rettete gegen Bröker sehenswert (63.). In der 72. Minute scheiterte Clemens schließlich am linken Pfosten, ehe Maierhofer im Nachschuss das leere Tor verfehlte.

Nach einem seltenen Angriff des FSV gab es dann plötzlich Elfmeter auf der Gegenseite. Matuschyk hatte sich im Strafraum etwas ungeschickt im Zweikampf mit Stark, der obendrein leicht zu Fall kam, verhalten. "Joker" ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen und verwandelte souverän (76.). Doch der FC kam doch noch zu seinem Treffer. Nachdem Klandt in der 79. Minute einen gefährlichen Schlenzer von Clemens entschärft hatte, musste der Keeper weniger später bei einer ähnlichen Aktion den Ball passieren lassen. So sicherten sich die Kölner zumindest noch einen verdienten Zähler.

Spieler des Spiels

Patric Klandt Tor

1,5
Tore und Karten

1:0 Yelen (76', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Y. Stark)

1:1 Clemens (83', Rechtsschuss, Jajalo)

FSV Frankfurt

Klandt 1,5 - Huber 4, Schlicke 3,5 , Heubach 4,5, A. Jung 4 - Konrad 4, Y. Stark 3,5 , Görlitz 4 , Gaus 4 - Jönsson 4,5 , Verhoek 3,5

Köln

T. Horn 3 - Brecko 3,5, Bruno Nascimento 3, McKenna 3, Hector 3 - Lehmann 4 , Matuschyk 4, Clemens 3 , Bröker 3,5 - Ujah 4 , Maierhofer 4

Schiedsrichter-Team

Marco Fritz Korb

2,5
Spielinfo

Stadion

Frankfurter Volksbank-Stadion

Zuschauer

10.470 (ausverkauft)

Am kommenden Freitag (18 Uhr) hat der FSV das nächste Heimspiel. Dann geht es gegen Aalen. Köln empfängt tags darauf (13 Uhr) Paderborn.