2. Bundesliga 2012/13, 24. Spieltag
13:59 - 27. Spielminute

Tor 1:0
Tomasov
Linksschuss
Vorbereitung Lauth
TSV 1860

14:33 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Wood
für Stoppelkamp
TSV 1860

14:47 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Mo. Hartmann
für Micanski
Ingolstadt

14:56 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Makos
für Bierofka
TSV 1860

15:01 - 74. Spielminute

Gelbe Karte
F. Heller
Ingolstadt

15:03 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Korkmaz
für P. Groß
Ingolstadt

15:04 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Kamara
für Tomasov
TSV 1860

15:07 - 79. Spielminute

Tor 1:1
Eigler
Rechtsschuss
Vorbereitung da Costa
Ingolstadt

15:10 - 84. Spielminute

Gelbe Karte
Eigler
Ingolstadt

M60

FCI

1860 München verpasst ersten Heimsieg im Jahr 2013

Eigler klaut einen schmeichelhaften Punkt

Marin Tomasov trifft zum 1:0

Marin Tomasov (Mitte) spitzelt die Kugel an Ramazan Özcan vorbei ins Tor. picture alliance

Nach dem 2:1-Überraschungssieg in Braunschweig schickte 1860-Trainer Alexander Schmidt dieselbe Elf ins Rennen. Zwei Änderungen nahm FCI-Coach Tomas Oral im Vergleich zum 1:1 gegen Dresden vor: Eigler und Caiuby ersetzten das Duo Hartmann/Uludag. Ex-Löwe Görlitz fehlte gänzlich im Kader der "Schanzer".

Die Zuschauer in der Allianz-Arena erlebten einen verhaltenen Auftakt ins oberbayerische Derby. Beide Mannschaften bauten geduldig auf, fokussierten sich auf ihre Defensivaufgaben und standen sehr kompakt. Die "Löwen" hatten mehr Ballbesitz und wagten auch etwas mehr, hatten aber Probleme, sich durch das FCI-Bollwerk zu kombinieren.

Der 24. Spieltag

Eine gute Viertelstunde war gespielt, da wurden die Hausherren etwas stärker. Friend köpfte aus zwölf Metern neben das Gehäuse (17.), Lauth vergab eine erste gute Schusschance im Sechzehner (24.). Die "Schanzer" blieben ihrer defensiven Linie treu, gingen kaum einmal den Weg nach vorne. Eine symptomatische Szene: Statt an der Strafraumgrenze den Abschluss aus 16 Metern zu suchen, spielte Heller einen Rückpass in Richtung Mittellinie.

Die destruktive Spielweise der Gäste wurde wenig später bestraft, als sich Lauth klasse auf dem rechten Flügel durchsetzte, ins Zentrum flankte und mit Tomasov einen passenden Abnehmer zur Führung fand (27.). Eine Antwort der Ingolstädter blieb aus. Selbst nach dem Rückstand erzeugte die Oral-Elf keinerlei Torgefahr und musste mit 0:1 in die Pause gehen.

"Löwen" verpassen es nachzulegen und werden von Eigler bestraft

Trotz einer schwachen ersten Hälfte kam der FCI mit demselben Personal zurück aufs Feld. Bei 1860 wurde Stoppelkamp durch Wood ersetzt, der auch gleich frischen Wind ins Spiel brachte. Die "Schanzer" krochen nun etwas aus der Höhle heraus und trauten sich das ein oder andere Mal ins gegnerische Terrain. Einen gefährlichen Abschluss verbuchten sie in den ersten 15 Minuten nach Wiederbeginn aber trotzdem nicht. Auf der Gegenseite verpassten Friend und Tomasov nach dickem Caiuby-Patzer eine Hereingabe von Lauth zum wohl vorentscheidenden 2:0 (57.).

Erst jetzt reagierte FCI-Coach Oral und brachte mit Hartmann einen frischen Offensivspieler auf den Rasen. Strukturiert durchgeführte Ingolstädter Angriffe gab es aber auch in der Folge noch nicht. Vielmehr waren es Standardsituationen, die zumeist sehr schwach ausgeführt wurden und die "Löwen"-Abwehr kaum ernsthaft prüften.

Doch trotz der lethargischen Vorstellung sollten die "Schanzer" noch zu einem schmeichelhaften Remis kommen. Nachdem Stahl Kamara den Ball ins Gesicht geschossen hatte, leitete er damit unglücklich einen Ingolstädter Angriff ein. Hartmann bediente sofort da Costa, der von halbrechter Position scharf nach innen flankte und Eigler fand. Der Angreifer netzte aus kurzer Distanz und mit etwas Pfostenglück zum 1:1 ein (79.). Und für die "Löwen" hätte es in den Schlussminuten noch bitterer kommen können: Eine verunglückte da Costa-Flanke landete erneut am Gestänge, aber sprang zurück ins Feld (83.). 1860 hatte keine Antwort mehr parat, sodass das Derby letztlich unentschieden endete und die Münchner einen großen Sprung in Richtung Relegationsplatz verpassten.

Spieler des Spiels

Benjamin Lauth Sturm

2,5
Tore und Karten

1:0 Tomasov (27', Linksschuss, Lauth)

1:1 Eigler (79', Rechtsschuss, da Costa)

TSV 1860

Kiraly 3 - Wojtkowiak 3, Vallori 4, Bülow 4, Fathi 3,5 - D. Stahl 4,5, Bierofka 4 , Stoppelkamp 4 , Tomasov 2,5 - Lauth 2,5, Friend 4,5

Ingolstadt

Özcan 3 - Mijatovic 4, da Costa 3, Matip 4, A. Schäfer 3,5 - P. Groß 4 , Roger 3, F. Heller 4 , Caiuby 4 - Micanski 5 , Eigler 3

Schiedsrichter-Team

Christian Dietz München

2
Spielinfo

Stadion

Allianz-Arena

Zuschauer

24.100

Der TSV 1860 ist am kommenden Freitag (18 Uhr) in Sandhausen zu Gast, Ingolstadt empfängt erst am Sonntag (13.30 Uhr) den VfL Bochum.