Europa League 2011/12, Gruppenphase, 1. Spieltag
21:43 - 39. Spielminute

Gelbe Karte
K. Papadopoulos
Schalke

21:46 - 42. Spielminute

Gelbe Karte
Bourceanu
Steaua Bukarest

22:10 - 49. Spielminute

Gelbe Karte
Farfan
Schalke

22:10 - 49. Spielminute

Gelbe Karte
Brandan
Steaua Bukarest

22:28 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (FCSB Bukarest)
Rusescu
für Prepelita
Steaua Bukarest

22:35 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Draxler
für Marica
Schalke

22:41 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Baumjohann
für Farfan
Schalke

22:41 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (FCSB Bukarest)
Nikolic
für M. Costea
Steaua Bukarest

22:53 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (FCSB Bukarest)
F. Costea
für Tanase
Steaua Bukarest

BUK

S04

Huntelaar scheitert am Aluminium

Rangnick-Elf startet mit torlosem Remis

Atsuto Uchida (re.), Cristian Tanase

Duell um den Ball: Schalkes Atsuto Uchida (re.) gegen Steaua-Spieler Cristian Tanase. picture alliance

Bei Steaua Bukarest wechselte Trainer Roni Levy nach der 0:3-Niederlage bei Gaz Metan Medias in seiner Startformation dreimal: In der Innenverteidigung spielten Gardos und Galamaz für Iliev und Martinovic. Zudem ersetzte Prepelita Rusescu.

Auf Seiten der Schalker setzte Trainer Ralf Rangnick nach der 1:2-Niederlage beim VfL Wolfsburg rechts in der Abwehrkette auf Uchida an Stelle von Höger. In der Offensive erhielt der Rumäne Marica für Draxler eine Bewährungschance.

Steaua legte in den ersten Spielminuten munter los, verlagerte sich dann aber sehr schnell auf sicheres Defensivspiel. Mit dem ersten Angriff wurde Schalke gleich gefährlich. Schön in Szene gesetzt von Farfan, zielte Marica aber aus halblinker Position im Strafraum über das Tor von Keeper Tatarusanu (8.).

Statistik

In der Folge entwickelte sich ein äußerst ereignisarmes Spiel, in dem die Schalker die Partie kontrollierten, mehr Ballbesitz hatten, jedoch gegen die harmlosen Rumänen wenig Esprit im Offensivspiel zeigten. Erst in der 35. Minute wurde es vor dem Steaua-Tor wieder gefährlich, als Raul mit seinem Kopfball nach Flanke von der linken Seite erst von Tatarusanu auf der Torlinie gestoppt wurde. Kurz vor der Pause wurde Huntelaar mit einem Versuch aus halbrechter Position abgeblockt.

Huntelaar trifft nur die Querlatte

Wer nach dem Seitenwechsel in Cluj auf ein besseres Spiel gehofft hatte, wurde enttäuscht. Schalke hatte zwar weiterhin deutlich mehr Spielanteile, präsentierte sich aber in der Hälfte Steauas über weite Strecken zu ideenlos. Die Spielzüge blieben zu statisch, es fehlte an Tempo und Kreativität, was sich auch nach den Hereinnahmen von Draxler für Marica (73.) und Baumjohann für Farfan (80.) nicht änderte.

Eine dicke Gelegenheit auf den Sieg erspielte sich S04 dennoch: In der 65. Minute schickte Uchida Farfan in den Strafraum steil. Dessen Hereingabe fast von der Torauslinie nahm Huntelaar am Fünfmeterraum direkt ab, scheiterte jedoch an der Querlatte. Weil Steaua bis zum Schluss erschreckend ungefährlich blieb und im gesamten Spiel nicht eine gute Torchance hatte, blieb es letztlich in Cluj beim torlosen Remis.

Spieler des Spiels

Benedikt Höwedes Abwehr

3
Spielnote

Größtenteils langatmige Begegnung mit wenig Tempo und ohne spielerische Highlights.

5
Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

Steaua Bukarest

Tatarusanu 3 - Latovlevici 3,5, Gardos 3,5, Galamaz 4, Geraldo Alves 4 - Brandan 4 , Prepelita 5 , Tanase 5 , Bourceanu 5 - M. Costea 5 , Leandro Tatu 5

Schalke

Fährmann 3 - Uchida 3,5, Höwedes 3, Matip 3, Fuchs 3,5 - K. Papadopoulos 3,5 , Holtby 3,5, Farfan 4 , Raul 4, Marica 4,5 - Huntelaar 4

Schiedsrichter-Team

Michail Koukoulakis Griechenland

2,5
Spielinfo

Stadion

Dr. Constantin Radulescu

Zuschauer

18.000

Steaua Bukarest spielt am Samstag in der rumänischen Liga zu Hause Pandurii Targu Jiu. Schalke empfängt am Sonntag (17.30 Uhr) Bayern München. Am 2. Spieltag der Europa-League-Gruppe J trifft Schalke am 29. September (19.00 Uhr) vor heimischer Kulisse auf Maccabi Haifa. Bukarest tritt zeitgleich in Larnaka an.