Champions League 2011/12, Vorrunde, 2. Spieltag
20:58 - 13. Spielminute

Gelbe Karte
Victor Ruiz
Valencia

21:50 - 47. Spielminute

Gelbe Karte
Albelda
Valencia

21:59 - 56. Spielminute

Tor 0:1
Lampard
Rechtsschuss
Vorbereitung Malouda
Chelsea

22:02 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Valencia)
Piatti
für Mathieu
Valencia

22:09 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Raul Meireles
für Ramires
Chelsea

22:16 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Anelka
für Fernando Torres
Chelsea

22:16 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Valencia)
Jonas
für Banega
Valencia

22:16 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Valencia)
Feghouli
für Pablo Hernandez
Valencia

22:25 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Kalou
für Lampard
Chelsea

22:28 - 86. Spielminute

Gelbe Karte
Kalou
Chelsea

22:29 - 87. Spielminute

Tor 1:1
Soldado
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Piatti
Valencia

22:33 - 90. + 4 Spielminute

Gelbe Karte
Mata
Chelsea

22:18 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte
Malouda
Chelsea

22:19 - 90. + 4 Spielminute

Gelbe Karte
A. Cole
Chelsea

VAL

CHE

Diego Alves lässt Chelsea verzweifeln

Soldado trifft - Mestalla explodiert

Schrecksekunde vor Beginn: Torres war fast entwischt, Rami konnte ihn im letzten Moment noch vom Ball trennen.

Schrecksekunde vor Beginn: Torres war fast entwischt, Rami konnte ihn im letzten Moment noch vom Ball trennen. picture-alliance

Valencias Trainer Unai Emery tauschte nach der 0:1-Niederlage gegen den FC Sevilla auf vier Positionen. Der Torwartposten in der Champions League gehört Diego Alves, zudem waren Soldado, Jordi Alba und Pablo Hernandez neu dabei.

Sein Gegenüber André Villas-Boas setzte im Vergleich zum 4:1-Heimsieg gegen Swansea City auf Malouda, David Luiz und Lampard für Mereiles, Anelka und Ivanovic.

Chelsea war zu Beginn der Partie die bestimmende Elf. Valencia wirkte unsortiert und desorientiert - so war da genug Platz für gefährliche Versuche der Londoner. Torres wurde von Rami im letzten Moment abgelaufen (3.), auch Malouda kam nicht wirklich an seinem Landsmann vorbei, der mit Glück klärte (5.). Coles Distanzschuss landete sicher bei Keeper Diego Alves, Lampards Freistoß verursachte da schon mehr Wirbel (14.).

Spielberichte

Die Spanier schwammen sich aber mit zunehmender Spieldauer immer mehr frei vom Druck der Gäste und setzte nun selber Akzente. Miguels strammen Rechtsschuss lenkte Lampard noch ans Außennetz des eigenen Tores (20.), auch Pablo Hernandez traf nur von Außen an die Maschen (25.).

Fortan waren die Rollen neu verteilt. Sorgenvoll betrachtete Chelsea-Coach Andres Viallas Boas die sich nun häufenden Versuche der Gastgeber, die es aber ihrerseits meist nur bei schönem Spiel beließen und nicht stringent genug den Abschluss suchten. Die letzte gute Möglichkeit ließ Pablo Hernandez liegen (45. +2), dann ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Nach Wiederanpfiff stand schnell ein einzelner Akteur im Mittelpunkt. Mit teils unfassbaren Paraden hielt Keeper Diego Alves Valencia bei Versuchen von Torres (51,, 55.) und Ramires (53.) im Rennen. Doch Chelseas Zwischensprint machte sich dann doch im Resultat sichtbar. Lampard platzierte eine Malouda-Hereingabe so scharf neben den linken Pfosten, dass selbst der Torwartheld nichts mehr ausrichten konnte.

Valencia stürmt - Chelsea knickt ein

Mit der Führung im Rücken wollte Chelsea jetzt das Spiel etwas beruhigen und suchte die einfache Kontrolle über den zunächst geschockten Gegner. Einige Minuten dauerte es, dann waren die Lebensgeister der Hausherren wieder erwacht. Doch auch Chelsea hat ja bekanntermaßen mit Cech einen Klasse-Mann zwischen den Pfosten, der nun den Nachweis seines Leistungsstandes erbrachte. Soldado nahm er den Ball vom Fuß (61.), Piattis Schuss lenkte er mit den Fingern über die Latte (71.). Auch Feghouli (75.) und Rami (76.) zogen den Kürzeren.

Erst in der Schlussphase jubelte ganz Mestalla! Soldado brachte einen Strafstoß (Kalou an Piatti) sicher an Cech vorbei (86.). Die Lautstärke im Stadion war Indiz für die Erleichterung auf den Tribünen. Wenig später vereitelte der überragende Diego Alves gegen Anelka das mögliche 2:1 für Chelsea und dann war nach Turbulenten letzten Minuten das Remis besiegelt.

Tore und Karten

0:1 Lampard (56', Rechtsschuss, Malouda)

1:1 Soldado (87', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Piatti)

Valencia

Diego Alves - Miguel , Rami , Victor Ruiz , Jordi Alba - Albelda , Banega , Pablo Hernandez , Canales , Mathieu - Soldado

Chelsea

Cech - Bosingwa , David Luiz , Terry , A. Cole - Ramires , Mikel , Lampard - Mata , Fernando Torres , Malouda

Schiedsrichter-Team

Nicola Rizzoli Italien

Spielinfo

Stadion

Mestalla

Zuschauer

33.197

Valencia tritt am Samstag (20 Uhr) beim FC Granada an, Chelsea wird am Sonntag (14.30 Uhr) von den Bolton Wanderers empfangen. In der Champions League müssen beide Teams am 19.10. (20.45 Uhr) das nächste Mal ran. Der FC Valencia ist zu Gast in Leverkusen, Chelsea empfängt zeitgleich den KRC Genk.