England

Corona-Ausbruch bei Tottenham: 13 Fälle und "jeden Tag mehr"

Spurs-Probleme vor wichtigem Europapokal-Spiel

13 Infizierte und "jeden Tag mehr": Corona-Ausbruch bei Tottenham

Sorgen vor dem Rennes-Spiel: Tottenham-Trainer Antonio Conte.

Sorgen vor dem Rennes-Spiel: Tottenham-Trainer Antonio Conte. imago images/PA Images

Trainer Antonio Conte gab am Mittwoch das Ausmaß der Corona-Welle bekannt, die sein Team erreicht hat: Acht Spieler der ersten Mannschaften und fünf Klubmitarbeiter sind infiziert. "Jeden Tag haben wir mehr positive Fälle", klagte der Italiener. "Jeder hat ein bisschen Angst, die Leute haben Familien."

Noch am Sonntag hatten die Spurs in der Premier League mit 3:0 gegen Norwich gewonnen, ins Spiel gegen Gruppensieger Rennes am Donnerstag (21 Uhr, LIVE! bei kicker) gehen sie stark ersatzgeschwächt. Dann kämpft die Conte-Elf im Fernduell mit dem punktgleichen Dritten Arnhem noch ums Weiterkommen in der Conference League.

Während die Austragung dieser Partie wegen der strengen UEFA-Regeln - bei mindestens 13 verfügbaren Spielern muss eine Mannschaft antreten - nicht gefährdet ist, könnte Tottenham bei der Premier League eine Verschiebung des kommenden Ligaspiels in Brighton am Sonntag (15 Uhr) erwirken. Diese hatte sich bei einigen Corona-bedingten Spielabsagen in der Vorsaison kulanter gezeigt.

Gegen eine Absage spricht allerdings, dass Tottenham schon mit einer noch nachzuholenden Ligapartie in den ohnehin vollgepackten Dezember gegangen ist. Das Gastspiel in Burnley hatte am 28. November wegen heftigen Schneefalls abgesagt werden müssen.

jpe