3. Liga Analyse

3. Liga 2011/12, 34. Spieltag
19:09 - 5. Spielminute

Tor 0:1
Boskovic
Rechtsschuss
Vorbereitung A. Ramaj
Jena

19:11 - 7. Spielminute

Tor 1:1
M. Haller
Rechtsschuss
Vorbereitung Lechleiter
Aalen

19:34 - 32. Spielminute

Tor 2:1
M. Haller
Linksschuss
Vorbereitung Lechleiter
Aalen

19:36 - 34. Spielminute

Gelbe Karte
Ra. Schmidt
Jena

19:41 - 39. Spielminute

Tor 3:1
Herröder
Kopfball
Vorbereitung M. Haller
Aalen

20:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Jena)
Eckardt
für Ra. Schmidt
Jena

20:11 - 53. Spielminute

Spielerwechsel (Aalen)
Bergheim
für Christoph Sauter
Aalen

20:18 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Jena)
Huke
für Hähnge
Jena

20:29 - 71. Spielminute

Gelbe Karte
Herröder
Aalen

20:34 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Jena)
Fries
für A. Ramaj
Jena

20:42 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Aalen)
Cidimar
für Lechleiter
Aalen

20:49 - 90. + 1 Spielminute

Tor 4:1
Cidimar
Rechtsschuss
Vorbereitung Marz
Aalen

20:48 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Aalen)
Marz
für Dausch
Aalen

AAL

JEN

3. Liga

Haller-Doppelpack bringt Aalen auf Kurs

Jena offensiv zu ideenlos

Haller-Doppelpack bringt Aalen auf Kurs

Beim VfR Aalen konnte Trainer Ralph Hasenhüttl nach dem 0:0 in Oberhausen wieder auf den zuletzt gelbgesperrten Haller setzen. Außerdem lief Sauter von Beginn an auf. Bergheim und Weiß mussten weichen. Direkt vor der Partie meldete sich dann auch noch der angeschlagene Kister ab, er wurde durch Herröder ersetzt. Jenas Trainer Petrik Sander veränderte seine Startelf nach dem 2:0-Heimerfolg gegen den VfL Osnabrück auf zwei Positionen: Becken und Miatke starteten anstelle von Eckardt und Simak (Hüftprellung).

Auch wenn das Saisonziel des Aufstiegskandidaten Aalen und der abstiegsgefährdeten Thüringer kaum unterschiedlicher sein könnte, geht es für beide Teams in den verbleibenden Partien um jeden Zähler. Entsprechend kompromisslos starteten beide Mannschaften in die Partie: Bereits nach fünf Minuten markierte Boskovic nach Vorlage von Hähnge das 1:0 für Carl Zeiss. Doch Aalens Antwort folgte auf dem Fuße: Nur drei Minuten nach dem Gegentreffer bediente Lechleiter Haller, der zum Ausgleich einschob (8.).

Der 34. Spieltag

Nach dieser ereignisreichen Anfangsphase entwickelte sich eine muntere Partie mit spielerischen Vorteilen auf Seiten der Gastgeber, die jedoch zunächst ungenutzt blieben. So konnte Becken einen Konter der Aalener unterbinden (16.) und Berbig hielt einen Ball, der ihm durch die Beine gerutscht war, noch knapp vor der Torlinie (26.). Nach 32 Minuten legte Haller mit seinem zweiten Treffer nach: Lechleiter setzte sich im Zentrum durch und schickte den Mittelfeldakteur, der die Möglichkeit nervenstark nutzte. Noch vor dem Seitenwechsel legte Aalen nach: Herröder traf nach einer Ecke zum 3:1-Pausenstand (39.).

Im zweiten Durchgang hielt Jena zunächst gut dagegen, doch Aalen steigerte das Tempo stetig und hätte nach 57 Minuten das vierte Tor markieren müssen: Die Hausherren kombinierten sich in den Jenaer Strafraum, wo Haller von Leandro geschickt wurde. Der zweifache Torschütze legte auf den freistehenden Bergheim quer, der das Tor verpasste. Und auch Herröder aus Abseitsposition (63.) sowie Traut und Dausch im Doppelpass (69.) verpassten es, die Aalener Führung weiter auszubauen.

In der Schlussphase versuchte es Jena noch einmal mit aller Kraft. Doch Pichinots Versuch eines Seitfallziehers scheiterte (73.) und einen Distanzschuss von Boskovic lenkte Bernhardt an die Latte (80.). Den Schlusspunkt setzten dann aber die Hausherren unter eine unterhaltsame Partie: In der letzten Minute wurde ein Schuss von Cidimar leicht abgefälscht und fand den Weg ins Tor – 4:1. Damit meldet sich der VfR im Aufstiegskampf eindrucksvoll zurück, während es für Jena im Tabellenkeller immer schwerer wird.

Tore und Karten

0:1 Boskovic (5', Rechtsschuss, A. Ramaj)

1:1 M. Haller (7', Rechtsschuss, Lechleiter)

2:1 M. Haller (32', Linksschuss, Lechleiter)

3:1 Herröder (39', Kopfball, M. Haller)

4:1 Cidimar (90' +1, Rechtsschuss, Marz)

Aalen

Bernhardt 3 - Traut 3, Herröder 3 , Mössmer 3, Valentini 4 - A. Hofmann 3, Leandro 2, Dausch 3 , M. Haller 2 - Christoph Sauter 3,5 , Lechleiter 2,5

Jena

Berbig 3 - Demirtas 4, Becken 5, K.-F. Schulz 5, Landeka 4,5 - Ra. Schmidt 4,5 , Boskovic 3 , A. Ramaj 4 , Hähnge 4 , Miatke 4 - Pichinot 3,5

Schiedsrichter-Team

Malte Dittrich Bremen

2
Spielinfo

Stadion

Scholz-Arena

Zuschauer

4.421

Aalen muss am kommenden Samstag (14 Uhr) in Babelsberg antreten, Jena kämpft vor heimischem Publikum zeitgleich gegen den SV Darmstadt 98 um Punkte für den Ligaverbleib.