3. Liga Analyse

19:33 - 33. Spielminute

Gelbe Karte
Heithölter
Bielefeld

19:40 - 40. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Kolb
für B. Hübner
Wiesbaden

20:19 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Bielefeld)
Hille
für Heithölter
Bielefeld

20:20 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Bielefeld)
J. Rahn
für Schönfeld
Bielefeld

20:21 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Wiesbaden)
Salem
für Ivana
Wiesbaden

20:24 - 72. Spielminute

Gelbe Karte
Klos
Bielefeld

20:34 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Bielefeld)
Appiah
für Hornig
Bielefeld

20:35 - 82. Spielminute

Gelbe Karte
Bieler
Wiesbaden

WIE

BIE

SVWW: Torlos trotz Chancenplus

Ortega sichert Arminen den Auswärtspunkt

Wolfarth (SV Wehen Wiesbaden) und Hornig (Arminia Bielefeld) im Kopfballduell

Voller Einsatz war gefragt: Kopfballduell zwischen Wiesbadens Wohlfarth und dem Arminen Hornig. picture alliance

Wehen Wiesbadens Trainer Peter Vollmann konnte nach der 0:4-Pleite gegen Sandhausen wieder auf Herzig und Hübner zurückgreifen. Beide hatten zuletzt nach Gelb-Rot-Sperre gefehlt. Lanzaat und Kolb mussten Platz machen.

Auf Seiten der Gäste setzte DSC-Coach Stefan Krämer nach dem 1:1 gegen Jahn Regensburg auf Hornig in der Anfangself. Für ihn musste Rahn weichen.

Viel Engagement hatte Peter Vollmann im Vorfeld der Nachholpartie, die aufgrund eines Kurzschlusses in der Flutlichtanlage lange auf der Kippe stand, von seiner Elf gefordert. Und seine Schützlinge starteten gut in die Begegnung. Nach acht Minuten hatte Christ per Freistoß erstmals die Gelegenheit zur Führung, verpasste das Ziel aber knapp. Wiesbaden drückte und erspielte sich durch einen Kopfball von Wohlfarth (12.) und einen Lupfer von Janjic (18.) die nächsten Gelegenheiten. Doch beide Male war Ortega im Tor der Arminen zur Stelle.

Der 25. Spieltag

Bielefeld gewann in der Folge an Sicherheit und kam immer besser in die Partie. Die beste Chance hatten die Gäste nach 32 Minuten, als Gurski einen Eckball nicht entschärfen konnte und Rzatkowskis Schuss auf der Linie geklärt wurde. In den Minuten vor dem Pausenpfiff setzte sich das Verletzungspech der Wiesbadener fort: Hübner knickte nach einem Kopfballduell mit Klos um und musste durch Kolb ersetzt werden. Trotz des Rückschlags gehörte die Schlussaktion im ersten Durchgang den Hausherren: Janjics Distanzschuss ging knapp über das Tor.

Die zweite Hälfte begann unterhaltsam: Zunächst konnte Gurski einen Kopfball von Klos über die Latte lenken (53.), auf der Gegenseite schoss Christ den Ball in die Arme von Ortega (58.). Dem 31-Jährigen gehörte auch die nächste Großchance der Hessen, die im zweiten Durchgang wieder das Kommando übernahmen: In der 67. Minute setzte der Mittelfeldmann den Ball nach einem Konter an den Innenpfosten.

Wiesbaden drängte weiter auf den Führungstreffer – die Arminen konnten sich bei ihrem Torwart für das Unentschieden bedanken. Denn zunächst lenkte Ortega einen Schuss von Book zur Ecke (76.), anschließend parierte der Keeper einen Janjic-Kopfball (77.). Da die Vollmann-Elf auch in den Schlussminuten zu fahrlässig mit ihren Gelegenheiten umging, blieb es letztlich beim torlosen Remis.

Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

Wiesbaden

Gurski 3 - Schimmel 2,5, N. Herzig 3, D. Döringer 3,5, Bieler 3,5 - B. Hübner 3 , Book 4, Ivana 3,5 , Christ 3,5, Janjic 4 - Wohlfarth 4

Bielefeld

Ortega 2 - Riemer 3,5, Hübener 3, Burmeister 4, Schuler 4 - Schütz 4,5, Hornig 4,5 , Schönfeld 4 , Rzatkowski 4, Heithölter 4 - Klos 3,5

Schiedsrichter-Team

Marcel Göpferich Bad Schönborn

3,5
Spielinfo

Stadion

Brita-Arena

Zuschauer

1.976

Der SVWW reist am Samstag nach Regensburg, Bielefeld tritt zeitgleich bei Rot-Weiß Erfurt an.