3. Liga Analyse

15:18 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Aalen)
B. Barg
für Dausch
Aalen

15:20 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Latkowski
für N. Fischer
Osnabrück

15:20 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Budak
für Glockner
Osnabrück

15:32 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Wegkamp
für Kotuljac
Osnabrück

15:36 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Aalen)
F. Weiß
für Lechleiter
Aalen

15:47 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Aalen)
Herröder
für Bergheim
Aalen

OSN

AAL

3. Liga

Bernhardt vermiest lila-weiße Adventsstimmung

Siebtes siegloses Spiel in Serie für Osnabrück

Bernhardt vermiest lila-weiße Adventsstimmung

Osnabrücks Trainer Uwe Fuchs setzte im Vergleich zum torlosen Remis bei Liga-Primus Sandhausen auf eine defensivere Grundordnung. Mittelfeld-Mann Costa kam statt Angreifer Wegkamp von Beginn an zum Zug. VfR-Coach Ralph Hasenhüttl ließ seine Startelf derweil nach dem 2:2 gegen die Zweitvertretung des VfB Stuttgart unverändert.

Den Akteuren beider Teams mangelte es in der Anfangsphase auf regennassem Rasen in der Vorwärtsbewegung an Präzision und Standfestigkeit. Die Gäste begegneten Osnabrück in einer Konterstellung. Die Niedersachsen zeigten ihrerseits gepflegte Ballzirkulation. Einem Kopfball-Treffer des aufgerückten Mauersberger versagte Referee Karl Valentin aufgrund eines Fouls des Innenverteidigers die Anerkennung (8.). Auf der Gegenseite setzte Dausch nach rund einer Viertelstunde das erste Ausrufezeichen für das Ostalb-Team: Nach seinem Freistoß sauste die Kugel nur knapp am Kreuzeck vorbei (16.).

Standards blieben auch fortan das bestimmende Stilmittel, mit dem die Kontrahenten den Torerfolg suchten. Eine Reihe von Eckbällen an der Bremer Brücke war die Folge, Tore jedoch nicht. Die "Lila-Weißen" erhöhten gegen Ende von Durchgang eins noch einmal die Schlagzahl. Da Kampls Aufsetzer jedoch am Gästekasten vorbeistrich (36.), ging es mit 0:0 in die Kabinen.

Der 19. Spieltag

Sieben Minuten nach Wiederanpfiff war es erneut Kampl, der die Osnabrücker Führung auf dem Fuß hatte: Nach dynamischer Soloaktion hatte er mit seinem Schuss jedoch keinen Erfolg.

Der VfR verteidigte geschickt und mühte sich weiter, über Konter Nadelstiche zu setzen. In der 69. Minute konnte sich die Hasenhüttl-Truppe allerdings bei Schlussmann Bernhardt bedanken, der gegen den eingewechselten Debütanten Budak reaktionsschnell parierte. Auch in der Schlussphase gelang es den Niedersachsen nicht, den Aalener Keeper zu bezwingen. Da auch Hansens Schuss am Tor vorbeisauste (83.), hatte das torlose Remis auch bei Abpfiff Bestand.

Osnabrück

Riemann 2,5 - Riedel 4, Hudec 4, Mauersberger 3,5, Salger 4 - Costa 4,5, N. Fischer 4 , Glockner 5 , Hansen 4,5, Kampl 2 - Kotuljac 4,5

Aalen

Bernhardt 2 - Traut 3,5, Kister 2,5, Mössmer 3, T. Schulz 4 - A. Hofmann 3, Leandro 3, Dausch 3,5 , M. Haller 4,5 - Lechleiter 5 , Bergheim 4

Schiedsrichter-Team

Karl Valentin Taufkirchen

2
Spielinfo

Stadion

Osnatel-Arena

Zuschauer

7.200

Der VfL Osnabrück gastiert am kommenden Samstag in einem Absteiger-Duell auf der Bielefelder Alm. Der VfR muss tags darauf ebenfalls auswärts ran. Zum Rückrunden-Auftakt wartet auf die Aalener die Partie bei Darmstadt 98.