3. Liga Analyse

3. Liga 2011/12, 16. Spieltag
14:33 - 30. Spielminute

Tor 1:0
Pisano
Rechtsschuss
Vorbereitung Kohler
Saarbrücken

15:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
N'Diaye
für Bourgault
Münster

15:13 - 55. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Pazurek
für Sieger
Saarbrücken

15:14 - 56. Spielminute

Gelbe Karte
Duah
Münster

15:23 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
Heise
für Vunguidica
Münster

15:27 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
M. Laux
für S. Sökler
Saarbrücken

15:25 - 67. Spielminute

Tor 1:1
N'Diaye
Rechtsschuss
Vorbereitung Vujanovic
Münster

15:34 - 75. Spielminute

Gelbe Karte
Truckenbrod
Münster

15:36 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Wurtz
für Özbek
Saarbrücken

15:39 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
M. Riemer
für Kluft
Münster

15:40 - 82. Spielminute

Gelbe Karte
Ornatelli
Münster

15:41 - 84. Spielminute

Gelb-Rote Karte
Kruse
Saarbrücken

15:44 - 86. Spielminute

Tor 1:2
Vujanovic
Linksschuss
Vorbereitung Heise
Münster

15:45 - 87. Spielminute

Tor 2:2
Pisano
Linksschuss
Vorbereitung Pazurek
Saarbrücken

15:48 - 90. + 1 Spielminute

Gelb-Rote Karte
Forkel
Saarbrücken

SBR

MÜN

Saarbrücken beendet die Partie mit neun Mann

Pisano hat das letzte Wort

Saarbrückens Trainer Jürgen Luginger wechselte nach dem 1:1 in Sandhausen einmal: Özbek, der mit seinem Last-Minute-Tor das Remis gerettet hatte, durfte für Pazurek beginnen.
Auf der anderen Seite war Preußen-Coach Marc Fascher im Vergleich zum 0:0 gegen Burghausen zu zwei Änderungen gezwungen: Güvenisik (Rot-Sperre wegen Tätlichkeit) und Kapitän Kühne (Fünfte Gelbe Karte) mussten zusehen, dafür spielten Vunguidica und Duah.

Die Hausherren, die zuletzt nur ein Punkt aus vier Spielen geholt hatten, erwischten den besseren Start im Ludwigspark. Sökler zwang Masuch im Tor der Preußen früh zu einer Glanzparade (7.). Anschließend wurde es jedoch ruhig, Chancen bleiben Mangelware. Mit der erst zweiten guten Möglichkeit ging der FCS dann aber in Führung: Nach Vorarbeit von Kohler verwandelte Pisano zum 1:0 für die Saarländer (30.).

Der 16. Spieltag

Die Antwort der Adlerträger sollte knappe zehn Minuten auf sich warten lassen, ehe Vunguidica gefährlich vor Marinas Kasten kam (41.). Kurz darauf hatte Ornatelli die nächste Gelegenheit für den Aufsteiger, sein Schuss wurde aber abgeblockt (43.), sodass die Luginger-Elf den Vorsprung in die Pause transportierte.

Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Gäste zunächst energischer und hatten Chancen durch Vunguidica (47.) und Vujanovic (54.). Die Gastgeber, die nach der Führung ihre Offensivbemühungen nahezu komplett eingestellt hatten, zeigten sich anschließend mal wieder vor dem Tor der Preußen, aber Huckle und Masuch konnten klären (56.). Auch beim nächsten Saarbrücker Angriff war der SCP-Keeper hellwach und schnappte sich gegen Stiefler das Leder (63.).

Nach 67 Minuten belohnte sich der Aufsteiger für den Mehraufwand in Durchgang zwei. Joker N’Diaye, zur Pause für Bourgault gekommen, netzte ein, nachdem Vunjanovic zuvor noch an Masuch gescheitert war.

Mit Kruses Ampelkarte in der 84. Minute nahm die Partie nochmal an Fahrt auf. 120 Sekunden später hatten die Null-Sechser die Partie gedreht: Vujanovic war zur Stelle. Doch die dezimierten Saarbrücker steckten nicht auf, Pisano markierte im direkten Gegenzug den erneuten Ausgleich (87.). In der Nachspielzeit sah auch noch Forkel die Gelb-Rote Karte (90. +1), sodass Saarbrücken die Partie zu neunt beendete.

Tore und Karten

1:0 Pisano (30', Rechtsschuss, Kohler)

1:1 N'Diaye (67', Rechtsschuss, Vujanovic)

1:2 Vujanovic (86', Linksschuss, Heise)

2:2 Pisano (87', Linksschuss, Pazurek)

Saarbrücken

Marina 3,5 - Forkel 3,5 , Lerandy 3, Eggert 3,5, Kohler 3 - Kruse 3,5 , Sieger 3,5 , S. Sökler 3 , Stiefler 3,5, Özbek 3 - Pisano 1,5

Münster

Masuch 2,5 - Duah 4 , P. Kirsch 3,5, Halet 4, Huckle 3,5 - Truckenbrod 4 , Bourgault 5 , Ornatelli 3 , Vunguidica 2 , Kluft 4 - Vujanovic 2

Schiedsrichter-Team

Dr. Robert Kampka Mainz

4
Spielinfo

Stadion

Ludwigsparkstadion

Zuschauer

6.044

Nach der Länderspielpause geht es für Saarbrücken am Samstag, den 19.11. (14 Uhr), in Heidenheim weiter. Die Münsteraner sind schon eine Woche zuvor, am Samstag den 12.11. (15 Uhr), in einem Nachholspiel gegen Bielefeld gefordert.