3. Liga Analyse

3. Liga 2011/12, 13. Spieltag
14:25 - 25. Spielminute

Gelbe Karte
Klos
Bielefeld

14:25 - 25. Spielminute

Gelbe Karte
K. Hesse
Offenbach

15:06 - 47. Spielminute

Gelbe Karte
Husterer
Offenbach

15:09 - 50. Spielminute

Gelbe Karte
Hickl
Offenbach

15:25 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Bielefeld)
J. Rahn
für Hernandez
Bielefeld

15:27 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Offenbach)
Dziwniel
für Hickl
Offenbach

15:33 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Bielefeld)
Jerat
für Schönfeld
Bielefeld

15:33 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Bielefeld)
Agyemang
für Klos
Bielefeld

15:34 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Offenbach)
A. Fliess
für Bender
Offenbach

15:40 - 82. Spielminute

Tor 0:1
Rzatkowski
Linksschuss
Vorbereitung Hille
Bielefeld

15:40 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Offenbach)
Hayer
für Mehic
Offenbach

15:41 - 86. Spielminute

Gelbe Karte
Hayer
Offenbach

15:43 - 88. Spielminute

Gelbe Karte
Jerat
Bielefeld

OFC

BIE

Arminia siegt erstmals - OFC verpasst den Sprung nach oben

Rzatkowski sendet ein Bielefelder Lebenszeichen

Offenbachs Trainer Arie van Lent veränderte seine Startelf nach dem 0:0 in Darmstadt auf drei Position: Kapitän da Costa (Muskelfaserriss), Hahn (Kreuzbandzerrung) sowie Testroet (Bänderdehnung), die im Hessen-Derby allesamt noch zum Einsatz gekommen waren, standen nicht zur Verfügung. Hickl, Schwarz und Hesse kamen für sie zum Zug. DSC-Coach Stefan Krämer tauschte im Vergleich zur 0:1-Heimpleite gegen Heidenheim zweimal Personal: Riemer rutschte anstelle von Appiah in die Viererkette. Klos stürmte statt Agyemang.

Die Gäste versteckten sich auf dem Bieberer Berg in der Anfangsphase keineswegs. Trotz ihrer engagierten Offensivbemühungen mangelte es den Arminen zunächst ebenso an Präzision wie den zerfahren agierenden Offenbachern.

In Minute 25 tauchte Klos alleine vor OFC-Schlussmann Wulnikowski auf, zögerte aber zu lange, sodass Husterer und Kleineheismann seinen Schuss blockten. Im Anschluss tat sich hüben wie drüben wenig, ehe die Begegnung gegen Ende von Durchgang eins wieder an Fahrt aufnahm. Vogler verpasste die Kugel nach einer Bender-Freistoßflanke knapp (36.). Auf der Gegenseite erhöhten die Bielefelder ihr Chancenplus: Klos probierte es diesmal per Kopf, der Ball landete auf dem Tordach (40.). Kurz darauf zielte Krük nur knapp am Kasten vorbei, ehe Wulnikowski vor dem heranstürmenden Hille rettete (41., 43.).

Der 13. Spieltag

Zwar startete das Schlusslicht nach Wiederanpfiff erneut engagiert in die Partie, dennoch blieb die Begegnung in der Folge nun arm an spielerischen Höhepunkten und Torchancen.

Der Zweitliga-Absteiger blieb das couragierte Team und wurde dafür mit dem ersten Saisonsieg belohnt. Nach kapitalem Ballverlust der Offenbacher, konterten die Ostwestfalen: Rzatkowski war es schließlich, der spät das erlösende Tor für die Krämer-Schützlinge erzielte (82.). Der OFC mühte sich verzweifelt um eine Antwort: Stein, der bereits rund eine Viertelstunde vor Spielende das Spielgerät über das Tor geschossen hatte, probierte es in Minute 87 per Heber – ohne Erfolg.

Tore und Karten

0:1 Rzatkowski (82', Linksschuss, Hille)

Offenbach

Wulnikowski 2,5 - Lamprecht 4, Kleineheismann 4, Husterer 4 , Stein 3,5 - M. Schwarz 4,5, Hickl 5 , Bender 5 , Mehic 5 , K. Hesse 5 - Vogler 4

Bielefeld

Ortega 3 - Riemer 3, Burmeister 3, Schuler 3, Dercho 2,5 - Schütz 3, Hernandez 3 , Schönfeld 4 , Rzatkowski 1,5 , Hille 3,5 - Klos 4

Schiedsrichter-Team

Guido Winkmann Kerken

2,5
Spielinfo

Stadion

Sparda-Bank-Hessen-Stadion

Zuschauer

7.648

Die Kickers Offenbach haben am kommenden Spieltag ein Hessen-Derby vor der Brust: Der OFC gastiert am Freitagabend in Wiesbaden. Die Arminia genießt zeitgleich Heimrecht und empfängt die SpVgg Unterhaching.