3. Liga Analyse

14:33 - 33. Spielminute

Tor 1:0
Stegmayer
Linksschuss
Haching

15:14 - 56. Spielminute

Gelbe Karte
Hudec
Osnabrück

15:14 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Kotuljac
für Hudec
Osnabrück

15:17 - 60. Spielminute

Gelbe Karte
N. Fischer
Osnabrück

15:23 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Tauer
für Glockner
Osnabrück

15:23 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Latkowski
für Gardawski
Osnabrück

15:32 - 76. Spielminute

Tor 1:1
Tauer
Linksschuss
Vorbereitung Latkowski
Osnabrück

15:41 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Vollmann
für Avdic
Haching

15:42 - 86. Spielminute

Gelbe Karte
Tauer
Osnabrück

UHA

OSN

3. Liga

Tauer rettet Osnabrück einen Punkt

Siegesserie des VfL reißt in Haching

Tauer rettet Osnabrück einen Punkt

SpVgg-Coach Heiko Herrlich sah keine Veranlassung, seine Anfangsformation nach der 1:2-Pleite bei den VfB-Youngstern zu verändern. Osnabrücks Trainer Uwe Fuchs baute derweil seine Startelf im Vergleich zum 1:0-Heimerfolg gegen Offenbach zweimal um: Gardawski ersetzte den kranken Kampl. Glockner verdrängte Idabdelhay auf die Bank.

In der Anfangsphase neutralisierten sich beide Teams mit aufmerksamer Defensivarbeit geschickt, sodass Torgelegenheiten zunächst ausblieben. So dauerte es eine Viertelstunde, bis sich die Kontrahenten erstmals vor dem gegnerischen Gehäuse gefährlich zu Wort meldeten: Ein Gardawski-Schuss rauschte vorbei, ehe kurz darauf auf der Gegenseite Sternisko eine Bigalke-Hereingabe knapp verpasste (15., 16.). Drei Minuten später tauchte SpVgg-Angreifer Tunjic vor Riemann auf, zog im Eins-gegen-Eins aber den Kürzeren.

Nach rund einer halben Stunde gingen die Münchner Vorstädter schließlich in Front: Stegmayer brachte die Kugel nach einem Osnabrücker Ballverlust im kurzen Eck unter (33.). Die Hachinger Führung belebte das Spielgeschehen im Sportpark. Tunjic zielte zweimal am VfL-Kasten vorbei (34., 36.), ehe wenig später auch die Gäste aus Niedersachsen zwei gute Torgelegenheiten verbuchten: Hansen jagte das Sportgerät frei vor SpVgg-Keeper Riederer über den Kasten, Ziegler klärte vor dem einschussbereiten Glockner (36., 38.).

Der 11. Spieltag

Die Spielvereinigung startete zielstrebiger in Durchgang zwei. Ein Niederlechner-Schuss verfehlte sein Ziel denkbar knapp, eine gefährliche Aktion, an der ebenfalls Niederlechner, Bigalke und Tunjic beteiligt waren, fand in der 57. Minute keinen erfolgreichen Abschluss.

Die auch fortan fahrlässige Hachinger Chancenverwertung sollte sich rächen. Der eingewechselte Tauer traf in der 75. Minute den rechten Pfosten, von wo die Kugel an den Körper von SpVgg-Schlussmann Riederer und anschließend über die Linie sprang – 1:1! Der Ausgleich gab den Lila-Weißen Auftrieb, ohne dass sie oder die Hausherren in der Schlussviertelstunde den Siegtreffer markieren konnten.

Tore und Karten

1:0 Stegmayer (33', Linksschuss)

1:1 Tauer (76', Linksschuss, Latkowski)

Haching

Riederer 3,5 - Schwabl 3,5, Ziegler 2,5, Vitzthum 3, Stegmayer 2,5 - Sternisko 2,5, Thiel 3, Avdic 3,5 , Bigalke 3,5 - Niederlechner 3,5, Tunjic 3

Osnabrück

Riemann 4 - Neppe 4, Hudec 4,5 , Beermann 3,5, Salger 3,5 - Costa 3,5, N. Fischer 3,5 , Gardawski 3,5 , Hansen 3,5, Glockner 4 - Wegkamp 4,5

Schiedsrichter-Team

Jan Seidel Hennigsdorf

3
Spielinfo

Stadion

Stadion am Sportpark

Zuschauer

2.000

Die SpVgg Unterhaching gastiert am kommenden Samstag beim VfR Aalen. Osnabrück tritt zeitgleich an und empfängt den Chemnitzer FC an der heimischen Bremer Brücke.