3. Liga Analyse

14:16 - 16. Spielminute

Tor 0:1
Pischorn
Kopfball
Vorbereitung R. Pinto
Sandhausen

14:32 - 27. Spielminute

Rote Karte (Jena)
V. Jovanovic
Jena

14:32 - 31. Spielminute

Spielerwechsel (Sandhausen)
Kühn
für Ischdonat
Sandhausen

14:41 - 42. Spielminute

Gelbe Karte (Sandhausen)
Kandziora
Sandhausen

14:44 - 45. Spielminute

Gelbe Karte (Jena)
Ra. Schmidt
Jena

15:02 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Jena)
Edri
für Hähnge
Jena

15:02 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Jena)
C. Siefkes
für Voigt
Jena

15:07 - 52. Spielminute

Gelbe Karte (Jena)
R. Zickert
Jena

15:10 - 55. Spielminute

Gelbe Karte (Jena)
C. Siefkes
Jena

15:13 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Sandhausen)
D. Blum
für Kandziora
Sandhausen

15:18 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Jena)
Lindemann
für Ra. Schmidt
Jena

15:24 - 69. Spielminute

Gelbe Karte (Sandhausen)
D. Schulz
Sandhausen

15:27 - 72. Spielminute

Tor 1:1
R. Zickert
Rechtsschuss
Vorbereitung Simak
Jena

15:33 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Sandhausen)
Danneberg
für Fießer
Sandhausen

15:30 - 75. Spielminute

Gelbe Karte (Jena)
Landeka
Jena

15:36 - 81. Spielminute

Gelbe Karte (Jena)
Edri
Jena

15:38 - 83. Spielminute

Gelbe Karte (Jena)
Maul
Jena

15:45 - 90. Spielminute

Gelbe Karte (Sandhausen)
D. Blum
Sandhausen

JEN

SAN

3. Liga

Pischorns Führungstor zu wenig

Jovanovic fliegt, Ischdonat verletzt

Pischorns Führungstor zu wenig

Jenas Coach Heiko Weber sah nach dem 2:1-Sieg bei Rot-Weiß Oberhausen keinen Grund, seine zuletzt siegreiche Startelf zu verändern. Auf der anderen Seite nahm Sandhausens Trainer Gerd Dais im Vergleich zum 2:1-Heimsieg gegen Jahn Regensburg ebenfalls keine personellen Umbaumaßnahmen vor.

Der 10. Spieltag

Die Gäste aus Sandhausen erwischten den besseren Start. Nach gut einer Viertelstunde brachte Pischorn die Dais-Elf in Front (16.).

Das Spiel war über weite Strecken des ersten Durchgangs ausgeglichen. Die Weber-Elf, die zuletzt nach sechs sieglosen Spielen wieder gewann, musste noch im ersten Durchgang den nächsten Rückschlag hinnehmen: Jovanovic foulte Sandhausens Schlussmann – Schiedsrichter Tobias Helweg zückte sofort die Rote Karte (27.). Zwei Minuten später musste Ischdonat verletzt raus, und wurde von SVS-Ersatzkeeper Kühne ersetzt.

In der Folge ließ sich Carl Zeiss zurückdrängen. Fiesser und Dorn hatten das 2:0 auf dem Fuß, brachten den Ball aber nicht im Tor unter.

Nach dem Wechsel passierte lange Zeit wenig. Chancen waren Mangelware. Die Dais-Elf verpasste es, das Spiel frühzeitig zu entscheiden.

Eine knappe Viertelstunde vor dem Ende bewiesen die Jenaer Moral und kamen in Unterzahl zurück ins Spiel: Zickert traf nach einem Simak-Freistoß zum viel umjubelten Ausgleich (72.). Die Gäste brauchten nicht lange, um sich von diesem Schock zu erholen: Der Pfosten rettete für den bereits geschlagenen Carl-Zeiss-Schlussmann Berbig (80.).

Keiner Mannschaft gelang es allerdings, in der Schlussphase das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. Somit mussten sich die Sandhausener mit dem Remis begnügen, obwohl die Dais-Elf eine knappe Stunde in Überzahl spielte.

Tore und Karten

0:1 Pischorn (16', Kopfball, R. Pinto)

1:1 R. Zickert (72', Rechtsschuss, Simak)

Jena

Berbig 4,5 - R. Zickert 3 , K.-F. Schulz 3,5 , Maul 3,5 , Ra. Schmidt 3,5 - Miatke 3,5, Voigt 3,5 , Landeka 3 , Simak 3 - V. Jovanovic 6 , Hähnge 4

Sandhausen

Ischdonat 3 - Schauerte 3, Pischorn 2,5 , D. Schulz 3,5 , Halfar 3,5 - Glibo 3,5, R. Pinto 3,5, Fießer 3 , Ulm 2,5, Kandziora 4 - Dorn 3,5

Schiedsrichter-Team

Tobias Helwig Hamburg

4,5
Spielinfo

Stadion

Ernst-Abbe-Sportfeld

Zuschauer

4.042

Jena ist am Freitag (30. September, 18.30 Uhr) zu Gast bei Werder Bremen II. Sandhausen tritt tags darauf in Babelsberg an.