3. Liga Analyse

18:35 - 5. Spielminute

Tor 0:1
Kauffmann
Linksschuss
Vorbereitung Makarenko
Babelsberg

18:52 - 23. Spielminute

Gelbe Karte (Chemnitz)
Aydemir
Chemnitz

19:31 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Chemnitz)
T. Birk
für Schaschko
Chemnitz

19:31 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Chemnitz)
Mar. Schlosser
für Tüting
Chemnitz

19:33 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Babelsberg)
Morack
für Evljuskin
Babelsberg

19:34 - 48. Spielminute

Tor 1:1
Rudolph
Eigentor, Bauch
Vorbereitung Stenzel
Chemnitz

19:42 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Babelsberg)
D. Lemke
für Markus Müller
Babelsberg

19:46 - 65. Spielminute

Tor 2:1
Wilke
Kopfball
Vorbereitung Mar. Schlosser
Chemnitz

19:51 - 66. Spielminute

Gelbe Karte (Babelsberg)
Igwe
Babelsberg

19:56 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Babelsberg)
Hollwitz
für Kauffmann
Babelsberg

20:15 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Chemnitz)
Peßolat
für Aydemir
Chemnitz

CFC

BAB

3. Liga

Rudolphs Fauxpass leitet die Wende ein

Kauffmanns Führungstor erneut zu wenig

Rudolphs Fauxpass leitet die Wende ein

Chemnitz-Trainer Gerd Schädlich sah nach dem 2:1-Auswärtssieg in Jena keinen Grund, seine zuletzt siegreiche Startformation zu verändern. Auf der anderen Seite tauschte Babelsbergs Coach Dietmar Demuth im Vergleich zur 1:2-Niederlage gegen Unterhaching den Torhüter: Für den zuletzt unglücklich agierenden Unger begann Zacher. Außerdem spielte Surma für Kühne.

Der 9. Spieltag

Im Duell der Tabellennachbarn legte der SV Babelsberg 03 einen glänzenden Start hin: Bereits nach fünf Minuten ging die Demuth-Elf in Führung. Der 1:0-Torschütze war wie gegen die SpVgg Unterhaching Kauffmann.

Die gut 5000 Zuschauer im Stadion an der Gellertstraße sahen über weite Strecken des ersten Durchgangs eine ausgeglichene Partie mit leichten Vorteilen für den Regionalligaaufsteiger aus Chemnitz. Allerdings fehlte beiden Teams die letzte Entschlossenheit vor dem Tor, um eine Gelegenheit in Zählbares umzumünzen.

CFC-Trainer Gerd Schädlich reagierte in der Halbzeit und brachte mit Birk und Schlosser neues Personal. Dies zahlte sich sofort aus: Wenn auch mit Hilfe von Gästeverteidiger Rudolph, der unglücklich ins eigene Tor zum Ausgleich traf (48.).

Chemnitz machte weiter Druck und ging nach einer Stunde in Führung: Wilke traf per Kopf zum 2:1 (60.).

Babelsberg wollte die erste Auswärtsniederlage abwenden und warf gegen Ende der Partie alles nach vorne. Die Schlussoffensive war allerdings nicht erfolgreich. Somit verlor man wie gegen Unterhaching trotz eines Führungstores durch Kauffmann mit 1:2.

Tore und Karten

0:1 Kauffmann (5', Linksschuss, Makarenko)

1:1 Rudolph (48', Eigentor, Bauch, Stenzel)

2:1 Wilke (65', Kopfball, Mar. Schlosser)

Chemnitz

Pentke 3 - Stenzel 2,5, Wachsmuth 2,5, Wilke 2 , Schaschko 4,5 - Sträßer 3,5, Hörnig 3,5, Garbuschewski 4, Tüting 4,5 , Aydemir 3,5 - Dobry 3

Babelsberg

Zacher 4,5 - Rudolph 5 , Grossert 3, Surma 4,5, Igwe 4,5 - Prochnow 4, Evljuskin 5 , Kauffmann 3 , Stroh-Engel 3, Makarenko 3,5 - Markus Müller 4,5

Schiedsrichter-Team

Dr. Manuel Kunzmann Bad Hersfeld

4,5
Spielinfo

Stadion

Stadion an der Gellertstraße

Zuschauer

5.046

Chemnitz ist am Samstag um 14 Uhr zu Gast bei Werder Bremen II. Babelsberg empfängt zur selben Zeit Rot-Weiß Oberhausen.