3. Liga Analyse

19:12 - 12. Spielminute

Tor 0:1
Testroet
Kopfball
Vorbereitung da Costa
Offenbach

19:16 - 15. Spielminute

Tor 0:2
da Costa
Linksschuss
Vorbereitung Testroet
Offenbach

19:32 - 31. Spielminute

Tor 0:3
Lamprecht
Kopfball
Vorbereitung Husterer
Offenbach

20:02 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bremen II)
Krisch
für A. Stevanovic
Bremen II

20:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bremen II)
F. Nagel
für P. Stevanovic
Bremen II

20:19 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Bremen II)
Wegner
für Wagner
Bremen II

20:23 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Offenbach)
Hickl
für Bender
Offenbach

20:31 - 76. Spielminute

Tor 0:4
da Costa
Linksschuss
Vorbereitung Testroet
Offenbach

20:35 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Offenbach)
Telch
für Lamprecht
Offenbach

20:34 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Offenbach)
K. Hesse
für Vogler
Offenbach

BRE

OFC

Bremen früh geschlagen

Testroet gibt gegen Ex-Klub die Richtung vor

Bremens Trainer Thomas Wolter veränderte seine Startelf im Vergleich zur 0:1-Auswärtsniederlage beim 1.FC Heidenheim auf zwei Positionen. Schön durfte für Krisch ran und Kroos für Trinks. Auf der Gegenseite stellte Offenbach-Trainer Arie van Lent seine Truppe nach dem 1:1-Heimremis gegen den SV Babelsberg auf lediglich einer Position um. Der Ex-Bremer Testroet kam für Hickl ins Team und sollte als einzige Spitze im Strafraum seines alten Klubs für Unruhe sorgen.

Der 8. Spieltag

Die Kickers begannen im ersten Durchgang gut, kamen früh durch Testroet zu einer ersten gefährlichen Szene, doch der setzte den Ball deutlich über den Bremer Kasten (5.). Nicht viel später war er allerdings erfolgreicher: Einen da Costa-Freistoß köpfte Testroet frei zur Führung für die Gäste ein - 0:1 (12.)! Aber damit nicht genug. Nur wenige Minuten später erhöhten die Hessen auf 0:2. Diesmal die Kombination da Costa und Testroet mal andersherum. Testroet spielte auf da Costa, der alleine auf Vander zulief und den zweiten Treffer der Partie erzielte (15.). Die Van-Lent-Truppe schaltete nach dem schnellen Doppelschlag eine Stufe zurück, war aber nach einer kurzen Auszeit in Gestalt von Lamprecht wieder voll da. Ein abgeblockter Husterer-Kopfball landete bei Lamprecht, der das Leder dankend zum 3:0 einnetzte (31.). Die Bremer spielten in der ersten Hälfte gefällig, fanden aber kaum ein Durchkommen. Und wenn sie einmal zu Chancen kamen, war Torhüter Wulnikowski zur Stelle. Wie in der 41. Minute, als der Keeper einen Schuss von Alexander Stevanovic klasse parierte.

Offenbach zog sich nach der Halbzeitpause mit der komfortablen Führung im Rücken ein wenig zurück und ließ das Team von Thomas Wolter kommen. Beide Mannschaften ließen Genauigkeit vermissen. Es dauerte bis zur 76. Minute, bis wieder da Costa alleine im Duell mit Vander die Oberhand behielt und zum 4:0 einschob. Bremen fiel nicht mehr viel ein, sodass die Kickers das Spiel sicher nach Hause schaukelten und drei Punkte aus dem Norden mitnahmen.

Tore und Karten

0:1 Testroet (12', Kopfball, da Costa)

0:2 da Costa (15', Linksschuss, Testroet)

0:3 Lamprecht (31', Kopfball, Husterer)

0:4 da Costa (76', Linksschuss, Testroet)

Bremen II

Vander 4 - Stallbaum 3, Schoppenhauer 4, Trybull 3, Schön 3,5 - Henze 3,5, Kroos 4, P. Stevanovic 4,5 , A. Stevanovic 4,5 - Füllkrug 4, Wagner 4,5

Offenbach

Wulnikowski 2,5 - Lamprecht 2,5 , Kleineheismann 3, Husterer 3, Stein 3 - Bender 4 , Mehic 2,5, da Costa 1,5 , Vogler 3,5 , Hahn 3 - Testroet 2

Schiedsrichter-Team

Christian Dietz München

3
Spielinfo

Stadion

Weserstadion Platz 11

Zuschauer

570

Bremen II gastiert am Mittwoch um 19 Uhr bei der Spielvereinigung in Unterhaching. Offenbach empfängt zur selben Zeit die zweite Mannschaft vom VfB Stuttgart.