3. Liga Analyse

19:09 - 8. Spielminute

Tor 1:0
Aschauer
Kopfball
Vorbereitung Rathgeb
VfB II

19:25 - 23. Spielminute

Gelbe Karte (Heidenheim)
Schilk
Heidenheim

19:33 - 32. Spielminute

Gelbe Karte (Heidenheim)
Christian Sauter
Heidenheim

20:06 - 53. Spielminute

Gelbe Karte (VfB II)
Hemlein
VfB II

20:12 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Heidenheim)
Rühle
für Heidenfelder
Heidenheim

20:19 - 67. Spielminute

Gelbe Karte (Heidenheim)
Tausendpfund
Heidenheim

20:26 - 74. Spielminute

Rote Karte (VfB II)
Aschauer
VfB II

20:26 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (VfB II)
A. Riemann
für Hemlein
VfB II

20:27 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Heidenheim)
Jarosch
für Spann
Heidenheim

20:27 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (VfB II)
Röcker
für Stöger
VfB II

20:32 - 78. Spielminute

Gelbe Karte (Heidenheim)
Bektasi
Heidenheim

20:32 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Heidenheim)
Aupperle
für Schilk
Heidenheim

20:35 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (VfB II)
Breier
für Schwenk
VfB II

20:36 - 84. Spielminute

Gelbe Karte (Heidenheim)
Rühle
Heidenheim

VFB

HDH

3. Liga

Aschauer trifft und fliegt

VfB verwaltet trotz Unterzahl das 1:0

Aschauer trifft und fliegt

VfB-Trainer Jürgen Kramny nahm nach dem 1:1-Remis bei Preußen Münster folgende Veränderung an seiner Elf vor. Der Coach brachte Aschauer für Holzhauser von Beginn. Auf der Gegenseite brachte Heidenheim-Trainer Frank Schmidt nach dem 1:0-Heimsieg gegen Werder Bremen II zwei Neue. Bektasi durfte für den kurzfristig verletzten Weil ran und Sauter ersetzte Sirigu.

Der 8. Spieltag

Die Gastgeber erwischten einen Anfang nach Maß, nachdem sich die ersten Minuten der Partie nur im Mittelfeld abspielten. Nach einem Freistoß war Aschauer mit dem Kopf zur Stelle und machte gleich mit der ersten Gelegenheit auch den ersten Treffer des Spiels (8.). In der 16. Minute hatte Bektasi nach einer missglückten Abwehraktion des VfB-Keepers Weis den Ausgleich auf dem Fuß, schoss aber über das Tor. Heidenheim versuchte das Spiel nun an sich zu reißen, kam aber kaum durch. Die Schmidt-Truppe wurde besser und kam zu einer weiteren guten Gelegenheit. Sauters strammer Schuss (25.) konnte von Torhüter Weis allerdings zur Ecke geklärt werden. Auch wenn Heidenheim mehr vom Spiel hatte, blieb Stuttgart vor allem über Standards gefährlich.

Der VfB zog sich zu Beginn von Spielabschnitt zwei weit in die eigene Hälfte zurück und es gab weiterhin kaum Möglichkeiten für Heidenheim. In der 58. Minute versuchte es Sauter erneut mit einem Freistoß aus mittlerer Distanz, drosch das Leder allerdings über den Kasten von Weis. Anschließend stellte Heidenheims Torwart Lehmann gleich zweimal sein Können unter Beweis. Erst parierte der Keeper einen Schuss von Lang (62.) und rettete anschließend gegen Benyamina (63.). In der 74. Minute dann ein unschöner Höhepunkt: Torschütze Aschauer sah nach einem Foul an Sauter glatt Rot und die Kramny-Schützlinge waren fortan in Unterzahl. Allerdings wusste das zweite Team des VfB Stuttgart, das Ergebnis zu verwalten. Ein verzweifeltes Anrennen der Mannschaft von der Ostalb brachte keinen Erfolg. Das Team von Frank Schmidt musste somit die erste Saisonniederlage hinnehmen und verpasste den Sprung an die Tabellenspitze. Der Gastgeber aus Stuttgart hingegen durfte sich über den zweiten Heimsieg dieser Spielzeit freuen.

Tore und Karten

1:0 Aschauer (8', Kopfball, Rathgeb)

VfB II

Weis 1,5 - Lang 3, Vier 2,5, Geyer 2,5, Hertner 2 - Rathgeb 2, S. Benyamina 3,5, Hemlein 4 , Stöger 3 , Schwenk 3,5 - Aschauer 3

Heidenheim

Lehmann 2 - Schilk 3,5 , Göhlert 3,5, Tausendpfund 4 , Feistle 3,5 - Heidenfelder 3 , Schittenhelm 3, Christian Sauter 2 , Essig 3 - Spann 4 , Bektasi 3,5

Schiedsrichter-Team

Sebastian Schmickartz Berlin

3,5
Spielinfo

Stadion

Gazi-Stadion auf der Waldau

Zuschauer

1.650

Stuttgart II ist am Mittwoch um 19 Uhr zu Gast bei Kickers Offenbach. Heidenheim empfängt am Dienstag um 19 Uhr den VfL Osnabrück.