3. Liga Analyse

14:17 - 17. Spielminute

Tor 1:0
Göhlert
Kopfball
Vorbereitung Essig
Heidenheim

14:44 - 45. Spielminute

Gelbe Karte
Heidenfelder
Heidenheim

15:11 - 57. Spielminute

Gelbe Karte
Essig
Heidenheim

15:15 - 61. Spielminute

Gelbe Karte
Schittenhelm
Heidenheim

15:21 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Bremen II)
Wegner
für Wagner
Bremen II

15:23 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Heidenheim)
Bektasi
für Heidenfelder
Heidenheim

15:23 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Heidenheim)
Christian Sauter
für Schittenhelm
Heidenheim

15:32 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Bremen II)
Kroos
für P. Stevanovic
Bremen II

15:34 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Bremen II)
Mlynikowski
für Krisch
Bremen II

15:36 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Heidenheim)
F. Krebs
für Spann
Heidenheim

HDH

BRE

3. Liga

Heidenheim schlägt auch Werders Zweitvertretung

Wolter-Elf weiter ohne Sieg

Heidenheim schlägt auch Werders Zweitvertretung

Heidenheims Trainer Frank Schmidt muss weiterhin auf den verletzten Kapitän Schnatterer verzichten. Ansonsten ließ er seine erste Elf im Vergleich zum 2:2-Unentschieden beim SV Babelsberg 03 unverändert. Auf der anderen Seite stellte Werders Coach Thomas Wolter sein Team nach dem 0:0-Unentschieden gegen Preußen Münster auf drei Positionen um: Krisch, Stallbaum und Füllkrug begannen für den verletzten Balogun, Schön und Thy.

Der Tabellenletzte hielt in der Anfangsphase gut mit, musste aber nach 17 Minuten den ersten Rückschlag hinnehmen. Göhlert, der beste Abwehrspieler der dritten Liga (kicker-Schnitt 2,58), brachte den Favoriten nach einem Eckball per wuchtigen Kopfball in Führung. Die Gäste, die immer noch auf den ersten Sieg in dieser Spielzeit warten, kamen mit zunehmender Spieldauer immer besser ins Spiel. Wagner und Trinks hatten den Ausgleich noch vor dem Pausenpfiff auf dem Fuß (34., 35.).

Der 7. Spieltag

Ohne personelle Veränderungen begann der zweite Durchgang. Lange Zeit hatten Torchancen Seltenheitswert. Das Spiel lief größtenteils im Mittelfeld ab. Beide Teams leisteten sich weiterhin zu viele Fehlpässe.

Essig hatte eine Viertelstunde vor dem Ende die Vorentscheidung auf dem Fuß, doch der Heidenheimer beförderte den Ball aus kurzer Distanz nicht in die Maschen (75.).

Auf der anderen Seite war auch die Schlussoffensive der Bremer nicht von Erfolg gekrönt. Es blieb beim knappen 1:0-Heimerfolg der Heidenheimer. Die Wolter-Elf behält die "rote Laterne".

Tore und Karten

1:0 Göhlert (17', Kopfball, Essig)

Heidenheim

Lehmann 2,5 - Schilk 3, Göhlert 3 , Tausendpfund 2,5, Feistle 3 - Essig 3 , Weil 3,5, Schittenhelm 3,5 , Sirigu 4 - Heidenfelder 4 , Spann 4

Bremen II

Vander 3 - Krisch 3,5 , Schoppenhauer 2,5, Trybull 2,5, Stallbaum 3 - P. Stevanovic 3,5 , A. Stevanovic 3,5, Trinks 2,5, Henze 3,5 - Wagner 4,5 , Füllkrug 4

Schiedsrichter-Team

René Rohde Rostock

3
Spielinfo

Stadion

Voith-Arena

Zuschauer

5.300

Nach der Länderspielpause empfängt Werders Zweitvertretung am Freitag, den 9. September, Kickers Offenbach. Tags darauf ist der 1. FC Heidenheim zu Gast beim VFB Stuttgart II.