3. Liga Analyse

14:33 - 28. Spielminute

Gelbe Karte
Hahn
Offenbach

14:33 - 29. Spielminute

Gelbe Karte
Surma
Babelsberg

14:40 - 36. Spielminute

Gelbe Karte
Igwe
Babelsberg

14:46 - 43. Spielminute

Gelbe Karte
M. Kühne
Babelsberg

15:17 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Babelsberg)
Scheinig
für Bolivard
Babelsberg

15:24 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Offenbach)
Testroet
für Lamprecht
Offenbach

15:25 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Babelsberg)
Civa
für M. Kühne
Babelsberg

15:33 - 76. Spielminute

Gelbe Karte
Stroh-Engel
Babelsberg

15:35 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Babelsberg)
Evljuskin
für Kauffmann
Babelsberg

15:39 - 82. Spielminute

Tor 1:0
Testroet
Rechtsschuss
Vorbereitung Stein
Offenbach

15:47 - 89. Spielminute

Gelbe Karte
Hickl
Offenbach

15:47 - 89. Spielminute

Tor 1:1
Stroh-Engel
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Markus Müller
Babelsberg

15:48 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Offenbach)
K. Hesse
für Bender
Offenbach

OFC

BAB

3. Liga

Stroh-Engel antwortet Joker Testroet

Babelsberg sichert sich spät drittes Remis in Serie

Stroh-Engel antwortet Joker Testroet

OFC-Coach Arie van Lent brachte im Vergleich zum 2:1-Sieg in Jena in seiner Startelf einen Neuen: Lamprecht kam von Beginn an zum Zug. Vogler rückte in die Sturmspitze, Testroet blieb so zunächst nur ein Platz auf der Bank. Babelsbergs Dietmar Demuth tauschte nach 2:2-Unentschieden gegen den Heidenheim ebenfalls einmal das Personal: Bolivard begann, Routinier Civa rutschte für ihn aus der Anfangsformation.

Der OFC begann auf der heimischen Baustelle Bieberer Berg engagiert. Fehlpässe hemmten jedoch hüben wie drüben den Spielfluss in der umkämpften Partie. In Minute sieben zeigte sich OFC-Schlussmann Wulnikowski bei einem Kopfball von Stroh-Engel auf dem Posten, wenig später musste auf der Gegenseite Nulldrei-Keeper bei einer Direktabnahme von Stein sein Können beweisen (10.).

Die Hausherren agierten in der Folge etwas druckvoller. Mehic zielte über den Balken, ein Stein-Schuss rauschte knapp links am Gehäuse vorbei (20., 31.). In der in der 37. Minute zappelte die Kugel jedoch in den Maschen des Offenbacher Kastens: Nach einem abgefälschten Prochnow-Schuss fand sie ihren Weg über die Linie. Referee Markus Wingenbach verweigerte dem Babelsberger Treffer aber die Anerkennung.

Der 7. Spieltag

Nach Wiederanpfiff intensivierten die Van-Lent-Schützlinge ihre Offensivbemühungen und kreierten gute Chancen: Ein Hahn-Kopfball krachte ans Aluminium, Bender vergab freistehend von der Strafraumgrenze aus (48., 52.). Zwar zeigten sich die Filmstädter auch vereinzelt in der Offensive, das Chancenplus blieb jedoch auf Offenbacher Seite. Gleichwohl gestaltete sich die Partie nun, wie schon über große Etappen des ersten Durchgangs, zerfahren.

Die Potsdamer waren dem dritten Remis in Folge nahe, doch in der 82. Minute schien es, als ob Testroet den dritten OFC-Sieg in Serie eintüten würde: In Szene gesetzt von Mehic, hob der Joker das Leder von der Sechzehner-Markierung über den herausstürzenden Unger. Die Freude der Heimfans währte nicht bis zum Abpfiff. In der Schlussminute der regulären Spielzeit entschied Markus Wingenbach auf Foulelfmeter zugunsten der Nulldreier: Stroh-Engel ließ sich die Chance vom Punkt nicht nehmen und glich zum 1:1-Endstand aus.

Tore und Karten

1:0 Testroet (82', Rechtsschuss, Stein)

1:1 Stroh-Engel (89', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Markus Müller)

Offenbach

Wulnikowski 3,5 - Lamprecht 3 , Kleineheismann 2, Husterer 3,5, Stein 3,5 - Mehic 3, Hickl 2,5 , Bender 3 , da Costa 3,5, Hahn 3,5 - Vogler 3,5

Babelsberg

Unger 3,5 - Rudolph 3, Grossert 3,5, Surma 4,5 , Igwe 4 - Prochnow 2,5, M. Kühne 4 , Kauffmann 3,5 , Stroh-Engel 3 , Bolivard 4 - Markus Müller 5

Schiedsrichter-Team

Markus Wingenbach Mainz

4,5
Spielinfo

Stadion

Sparda-Bank-Hessen-Stadion

Zuschauer

6.045

Nach der Länderspielpause geht es für beide Teams am Freitag, 9. September, weiter: Der OFC gastiert dann bei den Werder-Youngstern. Der SV Babelsberg empfängt zeitgleich die SpVgg Unterhaching im heimischen Karl-Liebknecht-Stadion.