3. Liga Analyse

14:30 - 29. Spielminute

Tor 1:0
Tüting
Linksschuss
Vorbereitung Garbuschewski
Chemnitz

14:44 - 44. Spielminute

Gelbe Karte (Offenbach)
Lamprecht
Offenbach

15:17 - 61. Spielminute

Gelbe Karte (Offenbach)
Husterer
Offenbach

15:18 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Offenbach)
K. Hesse
für Gunkel
Offenbach

15:28 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Offenbach)
Hickl
für Bender
Offenbach

15:28 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Offenbach)
Mehic
für Henrich
Offenbach

15:29 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Chemnitz)
Förster
für Dobry
Chemnitz

15:34 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Chemnitz)
Mar. Schlosser
für Aydemir
Chemnitz

15:37 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Chemnitz)
Sträßer
für Tüting
Chemnitz

15:41 - 86. Spielminute

Tor 2:0
Garbuschewski
Rechtsschuss
Vorbereitung Mar. Schlosser
Chemnitz

15:44 - 89. Spielminute

Gelbe Karte (Chemnitz)
Schaschko
Chemnitz

CFC

OFC

3. Liga

Garbuschewski schafft Klarheit

Erster Sieg für Chemnitz

Garbuschewski schafft Klarheit

Der Chemnitzer Trainer, Gerd Schädlich, stellte seine Elf nach der 2:3-Auswärtsniederlage in Heidenheim zweifach um. Für Richter und Schlosser spielten zu Beginn Bankert sowie Aydemir. Auf Offenbacher Seite nahm Coach Arie van Lent im Anschluss an die bittere 1:4-Heimniederlage gegen Unterhaching gleich drei Änderungen vor. Henrich, Bender und Kleineheismann spielten für Hesse, Mehic und Hickl.

Der Saisonbeginn konnte bislang keinen der beiden Kontrahenten wirklich zufriedenstellen. Chemnitz wartete immer noch auf den ersten Sieg, Offenbach hechelte den eigenen Ambitionen bislang ebenfalls mehr schlecht als recht hinterher. Für beide Seiten sollte es also im Stadion an der Gellertstraße endlich aufwärts gehen.

Ein Dobry-Treffer für den CFC wurde bereits nach sechs Minuten wegen eines Foulspiels nicht anerkannt, nur kurz darauf scheiterte Testroet für die Kickers per Kopf beim Versuch, die Führung zu erzielen (8.). Auch Schaschkos Distanzversuch brachte keine Ergebnisänderung (21.) zugunsten der Chemnitzer Vertretung, dann scheiterte Tüting an OFC-Keeper Wulnikowski (21.).

Tore und Karten

1:0 Tüting (29', Linksschuss, Garbuschewski)

2:0 Garbuschewski (86', Rechtsschuss, Mar. Schlosser)

Chemnitz
Chemnitz

Pentke 2,5 - Bankert 3, Wachsmuth 2,5, Richter 3, Schaschko 3,5 - Peßolat 3, Hörnig 3, Garbuschewski 2 , Tüting 2 , Aydemir 2,5 - Dobry 3

Offenbach
Offenbach

Wulnikowski 2,5 - Kleineheismann 3,5, Lamprecht 4,5 , Husterer 4 , Telch 3,5 - Gunkel 3,5 , Henrich 3,5 , Bender 4 , da Costa 3, Hahn 3 - Testroet 3

Schiedsrichter-Team
Markus Schmidt

Markus Schmidt Stuttgart

2,5
Spielinfo

Stadion

Stadion an der Gellertstraße

Zuschauer

4.287

Erst als Bender für die Gäste aus bester Position das scheinbar sichere 0:1 vergab (28.), hatte Tüting genügend Zielwasser getankt und traf für die Gastgeber (31.). Bis auf einen Fernschuss von da Costa hatte Offenbach bis zur Pause nichts mehr zuzusetzen, für die Schädlich-Elf vergaben noch Dobry sowie Tüting eine höhere Pausenführung.

Der 4. Spieltag

Durchgang zwei begann mit einer Schrecksekunde für Chemnitz: Hahn war seinen Bewachern enteilt, scheiterte aber an Pentke (48.). Was folgte war dann ein langer Leerlauf. Höhepunkte blieben Mangelware, auch drei Wechsel auf Offenbacher Seite - Mehic, Hesse und Hickl kamen neu - veränderten lange nichts an Spielstand und Verlauf.

Erst in der Schlussphase schienen die Gäste sich noch einmal aufzuraffen, doch das 2:0 durch Garbuschewski schaffte nicht nur spät Klarheit (86.), sondern auch erstmals in dieser Saison ein Erfolgserlebnis in Form von drei Zählern für den CFC. Offenbach war geschlagen, der Fehlstart der Kickers in die neue Spielzeit perfekt.

Chemnitz reist bereits am Dienstag nach Süddeutschland und tritt in Unterhaching an. Offenbach empfängt einen Tag später am Mittwoch RWO vor eigenem Publikum.